Mittwoch, 28. Mai 2014

Das Trollerbe von Mira Lindorm

http://www.bookshouse.de/

Cover

Das Cover fällt einem ins Auge mit dem grünen Troll vorne der einen BH in der Hand hält wie ein Schatz. Der Titel ist passend und macht neugierig um was es sich für ein Trollerbe handelt.


Charaktere

Louise ist normalerweise eine Marktfrau die Ihr tägliches Brot auf dem Münchner Markt verdient. Allerdings ändert sich das schlagartig als ein riesiger Troll auftaucht und auf Ihrem Stand verblutet, sodass sich von seinem Blut der ganze Stand auflöst und nur noch ein Klumpen Matsch bleibt.
Selbst nach mehrmaligen Beteuerungsversuchen und einer dampfenden Schuhsohle des Polizisten bleibt Louise, die selber nicht weiß wie das passieren konnte eine Antwort schuldig und das Chaos beginnt.

Alle Charaktere bestechen durch eine gute Erläuterung. Sei es Ihr untreuer Freund Rüdiger der Sie mit Ihrer besten Freundin betrügt oder lieber an seinem Bier interessiert ist als an Louise, oder der Gnom der Ihr mit einem Schriftstück eröffnet das Louise die neue Besitzerin einer Burg ist oder sollte man sagen einer Ruine.


Schreibstil

Die Autorin Mira Lindorm hat einen flüssigen Schreibstil der einen mehr als einmal bei dieser Geschichte schmunzeln lässt. Die Fettnäpfchen von Louise oder Ihr Ideenreichtum bescheren Ihr das ein oder andere mal den rettenden Trick.


Meinung

Loise ist eine ganz liebe und sieht sich von einer Stunde zur nächsten in Situationen, die wahrlich nicht normal sind. Allerdings ist Sie eine Kämpferin und versucht aus allem das beste zu machen. Zur Seite stehen Ihr sehr gute Freunde wie der Nachtmahr und Ihre neue beste Freundin eine Trolldame die unter dem Dach des Vaters noch gefangen ist. Alles in allem eine Geschichte die mit verschiedenen Wendungen nie langweilig wird. Und dann taucht auch noch König Oberon auf der Louise als seine neue Mätresse beansprucht, wovon Titania gar nicht begeistert ist. Und als wäre das nicht schon genug im Liebesreigen, verliebt sich Louise noch in einen Faun, der Sie als seine Traumfrau die vom Himmel fiel ansieht.


Fazit

Eine Geschichte die mich mehr als einmal schmunzeln ließ und Wendungen die schon manchmal haarsträubend sein können.

4 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen