Mittwoch, 4. Juni 2014

MachoArsch von Andreas Schmidt

Preis: 5,99€ [D, E-Book]
Meine Wertung: 5/5
Verlag: books2read
erschienen am: März 2014
ISBN: 9783733783105


Beschreibung 

Jessie eine junge Frau, Anfang dreißig freut sich schon riesig auf Ihre bevorstehende Scheidung und auf Sarah Ihre fünfjährige Tochter die mit Ihrer Oma aus dem Urlaub heimkehrt.Aber Ihre Mutter gibt Ihr den Rat auch wenn Sie erfolgreich als Singel Mutter in Ihrem Beruf ist, sich einen Mann zu suchen, worauf Jessi so gar keine Lust hat, den für Sie gibt es nur einen Mann in Ihrem Leben und das ist Tom Ihr bester schwuler Freund.
Aber wie es der Zufall so will, läuft Ihr Mattes über den Weg, der alles ist was Jessi nicht will , den er ist ein MachoArsch....


Cover

Das Cover besticht durch ein gelbes Auto mit einem Nummernschild das Neugierig auf mehr macht und passend zu der Geschichte, wie auch zu dem Titel gewählt wurde und rundet das ganze stimmig ab.


Charaktere

Jessie weiß was sie will und was sie nicht will, zur Zeit ist es Ihre Scheidung die Sie gebührend feiern möchte. Und was Sie nicht will ist ein Macho der Ihr den letzten Nerv rauben würde. Sie ist zufrieden mit Ihrem Leben, wäre da nicht immer die Standpauke von Ihrer Mutter, die sich sogar über Jessis Sexleben unterhalten will.

Mattes  ist Mitte dreißig und ist ein Macho wie es im Buch steht, allerdings fühlt er sich nach seiner Scheidung wieder bereit für die Frau fürs Leben und hätte Sie gerne anschmiegsam und lieb, aber auf Jessis Temperament war er nicht gefasst.


Schreibstil

Das Autorenduo Tanja und Andreas Schmidt haben einen flüssigen und lebhaften Schreibstil, der  mich mehr als einmal schmunzeln und lachen ließ. Hier trifft eine impulsive junge Frau auf einen Macho dem hören und sehen vergehen wird. Diese Kombination ist herrlich umgesetzt und durch die Perspektivwechsel sehr gut erzählt.


Meinung

Der Aufbau der Charaktere und die unterschiedlichen Perspektiven bringen mich dazu die zwei Hauptprotagonisten besser kennen zu lernen und sind mir beide sehr sympatisch. Wobei ich mehrmals lachen musste.
Denn Jessie hat eine menge Temperament und Mattes bringt Ihr Blut zum kochen. sei es das er Ihrer Azubin Ihr Auto angehfahren hat oder das er vorher fast einen Beinahunfall mit Ihrem Goldstück (Auto ) hatte. Und dann das Nummernschild mit S-Ex 69 ist das Tüppfelchen auf dem I. Aber anstatt Jessie nicht mehr unter die Augen zu kommen, taucht er in Ihrem Büro auf und will mit Ihr flirten.
Jessie sagt zwar das er Ihr egal wäre, nur was hat er dann in Ihren gedanken zu suchen.
Ein Katz und Maus Spiel beginnt und begeistert.


Fazit

Sehr empfehlenswert und absolut lustig geschrieben und ich freue mich schon auf eine Fortsetzung.


5 von 5 Sternen


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen