Sonntag, 17. August 2014

Mica von Lara Wegner





Sieben Verlag

Kurzbeschreibung 


Eden eine Lamia edler Herkunft, weiß um ihr Blutversprechen an Mica. 
Und auch wenn Sie sich fest vornahm niemals wieder seiner arroganten überheblichen Art ausgesetzt zu sein, muss Sie zum Wohle Ihres Volkes auf ihn zugehen und ihn in einem Kampf unterstützen wo die Liebe eine Macht darstellt um das Böse in die Schranken zu verweisen.


Cover


Ich finde das Cover gut gestaltet. Die Farbkombination fließt in die zwei Protagonisten mit ein und auch der Titel hebt sich gut vom Bild ab. Der Titel verrät dass es hier um Mica den Goldenen geht.





Charaktere


Eden ist eine Lamia und die Sanftmut in Person. Aber auch Sie hat ein leidendes Herz, denn Ihre junge Liebe wurde durch Unachtsamkeit zurückgewiesen und der Schmerz verfolgt Sie heute noch immer. 
Sie ist liebevoll und ausgeglichen außer sie trifft auf Mica, der ihr vor Jahren so wehtat. Dann kann Sie auch zur Furie mutieren. Was mir sehr gut gefällt und für Mica ziemlich ungewöhnlich ist.

Mica  der Goldene ist impulsiv und Stark, aber er kann auch sehr sehr starrköpfig sein und man kommt ihm mit keinem gut gemeinten Ratschlag bei. 
Umso besser das ihm Eden nach Jahren des nicht Sehens die Leviten liest, den mittlerweile ist sie nicht mehr so naiv wie damals.

Cybele ist Edens Freundin und vertraute und sieht zwar noch aus wie ein Kind, ist aber noch älter als Mica selbst. Sie kann Dinge sehen, die für manch andere Augen im Verborgenen liegen.

Aymar ist Micas treuer Diener und Freund seit Jahren, er hält zu ihm und kann ihm auch manchmal die Leviten lesen, die Mica nur mit hochgezogenen Augen kommentiert.





Schreibstil


Die Autorin Lara Wegner hat hier einen flüssigen Schreibstil der mich in die Welt der Vampire und Lamia entführt.  Die Charaktere sind alle sehr gut dargestellt und man fiebert automatisch mit und das Kopf Kino läuft auf Hochtouren. 





Meinung


Eden ist siebzehn  als Sie Mica kennen und lieben lernt. Durch einen Hinweis verstößt Sie Mica und bekennt sich trotz Blutschwur nicht zu seiner Gattin. Die daraufhin mit gebrochenen Herzen abreißt.

Nach Jahren  des Stillstandes wird Eden um Hilfe gebeten den der Goldene der Mica inzwischen geworden ist, wurde kurzerhand von seinem Rat inhaftiert, bis er entweder heiratet oder mit einer gewissen Rebecca ein Kind zeugt.

Eden ist nicht begeistert und erst vor dem Rat erfährt sie auf Rebecca die nicht nur anwesend ist sondern ihren Unmut Kund tut.

Aber auch wenn Eden eher schüchtern scheint ist sie die Gottgemahlin des Goldenen und auch eine Naahmah. 
Sie weiß sich zu wehren und wenn sie für Ihr Volk da sein muss kann sie auch Ihre Gefühle hinten anstellen. Jedenfalls ist das Edens Plan, aber nachdem Sie Ihrem Gemahl gegenüber steht, sind beide nicht nur perplex sondern liefern sich das ein oder andere Wortgefecht. 

Durch die Hilfe von Edens Familie gelingt den beiden die Flucht und sie machen sich auf die Suche nach den Koren die für diese ganzen Tode und Verschleppungen im Volk verantwortlich sind. 

Aber auch Rebecca lässt sich nicht einfach so auf die Seite schieben und wartet nur auf den richtigen Zeitpunkt Mica zu verführen und sich von ihm schwängern zu lassen. 
Aber Mica hat andere Probleme den seine Gottgemahlin scheint Gefühle in ihm zu wecken von denen er dachte das Sie längst nicht mehr existieren würden.

Ein Wettrennen mit der Zeit beginnt und auf der Suche müssen sich die zwei einigen Herausforderungen stellen. 

Wird es Ihnen gelingen über Ihre Ehre und Ihre Sehnsüchte wieder zu dem zu gelangen was es ursprünglich war...Nämlich LIEBE.......

Ich muss gestehen dass ich noch keinen Band der Serie gekannt habe und es schnellstens nachholen werde.

Denn die Geschichte ist zwar in sich abgeschlossen, trotzdem kann man viel über die Vergangenheit erfahren.




Fazit


Sehr empfehlenswert die sich in die Fantasie einer Liebe begeben wollen die Raum und Zeit überdauert! :D




5 von 5 Sternen









Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen