Samstag, 9. August 2014

Träume der Finsternis von Annika Dick

Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 221
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: August 2014
ISBN: 978-3-646-60076-6


Kurzbeschreibung

Dagny und Dhelia sind wie Sommer und Winter, Tag und Nacht, Verstand und Gefühl. Niemand würde auf den ersten Blick vermuten, dass die beiden 17-Jährigen Zwillingsschwestern sind, und doch sind sie so unzertrennlich und einander zugehörig wie die Elemente, die sie verkörpern: Licht und Schatten. Erst als Dhelia dem undurchsichtigen Mo begegnet und ihm langsam zu vertrauen beginnt, zerbricht das gute Verhältnis zwischen den beiden Schwestern. Denn Mo ist ein Dämon, ein Traumwandler, noch dunkler als Dhelia selbst, und Dagny traut ihm nicht über den Weg. Schon gar nicht, seit sie von der Prophezeiung weiß…



Cover

Das Cover gefällt mir, wie zwei Seiten einer Medallie. Sehr stimmig zum Inhalt und passend gewählt! :D





Charaktere

Dhelia liebt es zu zeichnen und kann im gegensatz zu Ihrer Schwester Dinge sehen die eine Gefahr darstellen könnten. Sie fühlt sich manchmal sehr unwohl in Gesellschaft anderer und wendet dann auch ab und zu einen trick an um weniger wahrgenommen zu werden.

Dagny ist ein richtiger Wirbelwind und merkt wenn andere etwas haben.
Vor allem bei Dhelia fällt ihr das auf und auch wenn Sie weiß was Ihre Schwester belastet, macht Sie sich auf die Suche nach einer Lösung den Aufgeben kommt für Dagny nicht in Frage, dazu ist sie eindeutig zu stur.


Alex ist in Dagny verliebt und auch seit Jahren sehr gut mit den Schwestern befreundet.

Dann aber taucht Mo eines Tages auf, mit seiner unnahbaren Art und seiner dunklen Ausstrahlung und scheint sich weniger um die Schule und mehr für Dhelia zu interessieren.


Schreibstil

Der Schreibstil liest sich flüssig, bis auf die Punkte das ich mich in der Welt der Dämonen zurechtfinden musste.
Wobei das kommt wenn man weiterliest den auch die zwei Auserwählten Dagny und Dhelia wissen noch nicht alles.
Die Charaktere gefallen mir und es kommt zwischennzeitlich eine für mich düstere Stimmung auf, die das ganze unterstreicht im Verlauf.


Meinung

Eine Welt der Dämonen und die Zwillingsschwestern Dagny und Dhelia als das Gleichgewicht der Welt.

Denn Dagy ist Licht und Dhelia ist Schatten. Zusammen sind Sie die Santuala (Die das Gleichgewicht der Welt erhalten).

Beide Schwestern haben ein sehr inniges Verhältniss, das mit jeder Richtung an den 18 Geburtstag einen Riss bekommt.
Denn Ihre Oma offenbahrt Ihnen das Buch ''Ikattha'' das die Geheimnisse der Uchawi und allen magischen Wesen erhält.

Dhelia ist von der Offenbahrung das sie die Böse ist nicht gerade begeistert und sieht sich kurzerhand später einem wahrhaftigen Uchawi gegenüber.

Denn in der Schule setzt sich Mo neben Sie und er scheint sich sehr für Sie zu interessieren.

Nun stellt man sich die Frage warum bekommt Dagny nichts davon mit.
Dagny kann die Wesen nicht sehen oder sie erkennen.
Deshalb ahnt sie auch nichts von der Gefahr.

Aber Morpheus wie Mo vollständig heißt ist gekommen laut seiner Erklärung um Dhelia zu sehen. Da er sie schon seit Jahren in den Schatten beobachtet die Dhelia zwar wahr genommen hat, aber nie wusste wer sie da beobachtet.

Dann aber, nachdem die Zwillinge eine Prophezeiung erfahren die Dagny in höchste Alarmbereitschaft versetzt, lässt sich Dhelia  Gefühlsmässig immer mehr auf Mo ein.

Aber die Gefahr ist inzwischen immer näher an den Schwestern dran und es kommt zu einem Wettlauf mit der Zeit!


Fazit

Eine Geschichte die ich nicht nur sehr spannnend fand, sondern die einen mit ihrem mystischen dunklen Geheimnissen in eine Welt entführt die einen faziniert!!! :D


5 von 5 Sternen






Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen