Donnerstag, 4. September 2014

Eisblaue Augen von Sandra Bäumler

Impress
Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 284
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: September 2014
ISBN: 978-3-646-60078-0


Kurzbeschreibung

Als die achtzehnjährige Alex in einer originalen »Jane Eyre«-Ausgabe ihrer Großmutter eine Handvoll geheimnisvoller Tagebuchblätter findet, ahnt sie noch nicht, wie sehr diese ihr weiteres Leben bestimmen werden. Sie erzählen von der jungen Kate, die im 19. Jahrhundert ihre Arbeit als Gouvernante in einem englischen Landhaus am Meer aufnimmt, wo sie sich unsterblich in den undurchsichtigen Hausherrn Valen Morrisey verliebt. Alex' Neugier ist geweckt, als sie herausfindet, dass es dieses Haus noch immer gibt. Sie macht sich auf den Weg nach Cornwall und lernt dort den überaus gutaussehenden Jay mit den eisblauen Augen kennen, der ihr nicht nur bei ihren Nachforschungen hilft, sondern auch selbst nicht ganz das ist, was er vorzugeben scheint… 
(Auszug von Impress)




Cover

Das Cover ist sehr düster und  spielt so wie es scheint in den Tiefen des Wassers. Ich habe mir die Frage gestellt ob dieses Cover und der Titel passend zum Inhalt sind und muss sagen es passt.
Die Geschichte zieht einen schnell in den Bann und man ist gefangen von den Eisblauen Tiefen der Augen.


Charaktere

Die 18jährige Alex ist eine taffe junge Frau, die nicht nur selbstbewusst ist, sondern auch schon bald in einer Bank anfangen will. Sie hat Ihr Leben soweit geplant, aber sie liebt auch Abenteuer und nach einem seltsamen Fund ist Ihre Neugier geweckt und sie macht sich auf die Suche.

Jay sieht nicht nur sehr gut aus und ist sich dessen vollkommen bewusst, sondern kann auch sehr charismatisch sein. Er verrät so gut wie gar nichts, was in dem Fall heißt nichts von sich, und scheint Alex nicht mehr aus den Augen lassen zu wollen. Düster, anziehend und gefährlich, passen zu ihm.



Schreibstil

Die Autorin Sandra Bäumler hat hier eine Geschichte erschaffen, die mich in Ihren Bann gezogen hat. Erstens der Schreibstil war so bildhaft und flüssig und die Charaktere so gut beschrieben, das ich öfters gespannt mitfieberte. Spannung gemischt mit dieser Geschichte hat mich das Buch in einem Rutsch durchlesen lassen und ich bin schwer begeistert. Bitte mehr davon! ;)



Meinung

Nachdem die 18 Jährige bei Ihrer Oma ist, und zwar nicht um Sie zu besuchen sondern um Ihre Wohnung zu entrümpeln fällt es ihr schwer nicht an den Duft von Ihr zu denken.
Denn Sie ist leider verstorben und so bei all den Erinnerungen macht Alex einen seltsamen Fund.

Denn sie findet nicht nur uralte Originalausgaben, sondern auch durch Zufall geheimnisvolle Tagebucheinträge im Einband gut versteckt von einer gewissen Kate.

Diese Geschichte ist so spannend und so unglaublich das Alex versucht hinter das Geheimnis von Kate zu kommen und ob ein Fünkchen Wahrheit im geschriebenen liegt.

Denn Kate war im 19. Jahrhundert Gouvernante und bei Valen Morrisey beschäftigt.

Was Sie allerdings nicht wusste war was Sie dort erwartete. Denn Valen war nicht nur sehr düster und gutaussehend sondern hatte ein Geheimnis das weit über Kates Vorstellung hinausging.

Gut gerüstet macht sich Alex auf den Weg, den das Landhaus ist mittlerweile eine Pension in der sie sich ein Zimmer gebucht hat.

Kaum dort angekommen geht sie auf Entdeckungstour und trifft unvorbereitet auf Jay der sie mit seiner Art und seiner Arroganz das ein oder andere Mal auf die Palme bringt.

Aber Alex kann nicht anders Jay reizt sie und seine Eisblauen Augen verschlagen ihr manchmal die Sprache.

Nur welches Geheimnis hat er vor Ihr....



Fazit

Eine Geschichte die für mich in sich abgeschlossen ist und ich aber sehr hoffe dass es weitergeht. Denn es gibt noch so viel zu entdecken.
Ich fand es Klasse erzählt und spannend und kann diese Geschichte sehr weiter empfehlen. :D



5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen