Dienstag, 23. September 2014

Liebe unaufhörlich: Jäger der Dessla 1





http://www.sieben-verlag.de

Kurzbeschreibung

Inkia und Gor der Anführer der Dessla kennen sich von Kindheit an und vertrauen und lieben sich.

Nachdem Inkia Ihr Initiationsritus zur Frau bekommen hat, steht für Gor fest Sie als seine Luwan zu beanspruchen mit Ihrem Einverständnis das sie ihm sehr gerne gibt auch wenn es für Sie große Opfer bedeutet.

Denn Sie wird immer nur seine Sklavin sein, auch wenn Ihr sein Herz gehört und somit sie niemals als seine Frau an seiner Seite stehen wird, sondern eine andere.

Aber Inkia entschließt sich dazu und die Dinge nehmen seinen Lauf, denn Inkia ist einiges Tages spurlos verschwunden nach einem Anschlag...



Cover

Das Cover fällt einem direkt auf und ich finde es sehr schön gestaltet mit den zwei Protagonisten vorne darauf die sich aneinander schmiegen.
Aber auch der Titel sticht heraus und macht Lust auf mehr. :D



Charaktere

Inkia ist eine starke Frau und wunderschön. Sie liebt Ihre neue Freiheit.

Gor ist seit Geburt auf darauf vorbereitet worden seinen Dessla  als Anführer der Jäger zur Seite zu stehen und hat seine Liebe schon vor langem an Inkia verloren.



Schreibstil

Die Autorin Alexa Lor hat hier einen flüssigen Schreibstil der uns in eine Welt mitnimmt der Permanents, Langlebigen u. Immortals den Leser erwarten. Eine sehr schöne Geschichte! :D
Was mir sehr gut gefällt ist die Erklärung am Ende des Buches, somit kann man sich noch einen besseren Überblick verschaffen.



Meinung

Gor ist der Anführer der Jäger der Dessla und muss sich immer wieder gegen Feine behaupten.

Die Zeiten seiner Initialisierung zum Mann sind schon seit langem Vorbei und doch ist es als wenn es gestern gewesen wäre wo sich Inkia und er ewige Liebe geschworen haben.

Und Sie aus freiem Willen seine Luwan wurde.
Eine Sklavin ohne rechte und mit einem Brandzeichen Ihrem neuen Besitzer übergeben.

Wobei ich sagen muss, dass sie es freiwillig tat um immer bei ihm zu sein und nicht zu einem anderen Mann zu müssen.

Sie liebt Gor und hat deswegen schlimme Schmerzen erleiden müssen. Aber Sie ist bei ihm und auch wenn Sie niemals die Frau an seiner Seite sein wird, lieben die zwei sich sehr.

Aber eines Tages wird Gor davon informiert das ein Anschlag verübt wurde und viele Starben und Inkia ist verschwunden...

Gor ist hin und hergerissen zwischen seinem Pflichtgefühl und seiner großen Liebe, die eines Tages wieder von Angesicht zu Angesicht Ihm gegenüber stehen wird.



Fazit

Eine Geschichte die mir sehr gut gefallen hat und die ich nur weiter empfehlen kann! :D



5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen