Montag, 20. Oktober 2014

Hunters Moon

http://www.drachenmond.de


Preis: 14,90€ [D, TB]
Seitenanzahl: 390
Meine Wertung: 5/5
Verlag: drachenmond
erschienen am: Juni 2014
ISBN: 978-3-931989-88-0

Hier geht's zum Buch bei Amazon 


Kurzbeschreibung

In einer rauen Wildnis mitten im Winter in den Rocky Mountains ist es Kainah der als einzigster gegen die furch erregende Bestien die in den Wäldern lauernd besteht.

Deshalb Beschließen die Siedler Kainah zu Hilfe zu holen nachdem die Angriffe der Bestien immer schlimmer zu werden drohen.

Ausgerechnet Kate ist es die Kainah in seinen Bann zieht und ein Schicksal das untrennbar miteinander verbunden ist beginnt...



Cover

Das Cover ist ein Eyecatcher und gefällt mir sehr gut und man möchte wissen was hinter dem Blick der jungen Frau steckt. :D



Charaktere

Kate ist selbstbewusst und lässt sich nichts gefallen, das gefällt mir sehr gut, denn Sie weiß was sie will. :D

Kainah ist ein mysteriöser Krieger mit einer Vergangenheit die ihm mehr als einmal bewiesen hat dass er anders ist.

Daniel ist nicht nur ein guter Berater sondern auch ein durchstreifer der Wälder. Er ist für Kate wie ein Vaterersatz der ihr mit Rat und Tat zur Seite steht.

Williams ist Kates Vormund nach dem Tod Ihrer Eltern und dem Alkohol und dem Wahnsinn verfallen.
Er driftet immer mehr ab und will mit strenger Hand über das Fort herrschen. Er ist auch hinterhältig und Machtbesessen und Kainah ist sein Erzfeind.



Schreibstil

Die Autorin Britta Strauss  hat hier einen flüssigen Schreibstil mit einer spannenden Geschichte vermischt die ich nicht mehr weglegen konnte.
Man wird in die Tiefen der Wälder hineingezogen und beobachtet was Kate oder Kainah wiederfährt.
Man hofft und bangt und ist gespannt wie der Verlauf der Dinge endet.



Meinung

Ein Schicksal das es anzunehmen gilt erwartet Kate und Kainah..

Die Eindringlinge in die Wildnis sind die sogenannten Siedler die in dem Fort sich des Lebens vergnügen.

Eine der Siedler ist Kate die nach dem Tod Ihrer Eltern mit Ihrer Schwester Magret zu ihrem Vormund Williams zieht. Magret erliegt einer Krankheit und somit bleibt Kate als einzigste Frau zurück.

Nur durch den Schutz und dem wachsamen Auge Williams ist Kate vor den Männern die er befehligt sicher und das weiß Kate ganz genau.

Zu diesem erschreckenden Einblick bekommt man Kates Seele und ihre Figur immer mehr zu spüren. was sie denkt und warum sie handelt.
Sie gefällt mir sehr gut auch wenn es zu der damaligen Zeit nicht immer schicklich war, setzt sie sich durch.

Bei schrecklichen Angriffen auf das Fort und täglicher Gegenwehr, beschließen Williams und ein paar seiner Leute inklusive Kate den Krieger Kainah aufzusuchen.

Williams und er kennen sich von früher und zwischen beiden lodert der Hass und trotz allem besitzt Williams aus Angst vor den Bestien die Stirn Kainah gegenüberzutreten.

Kate ist von dem Krieger denn sie trifft fasziniert und gleichzeitig trotz ihrer Gedanken eingeschüchtert.

Kainah ruft in ihr Gefühle wach die sich sich niemals eingestehen wollte und nach einer dramatischen Aktion seitens Daniel und Williams ist es Kate die an einen Schwur an Kainah gebunden ist der älter als die Zeit ist.

Der Blutschwur..

Kate und er dringen tiefer in die Seele des anderen als Kainah und Kate es je für möglich gehalten hätten.

Aber die Kocodjo wie man die Bestien nennt, sind auf dem Weg und noch lange nicht bereit aufzugeben.

Zusammen mit dem Trupp macht sich Kainah , sein Pferd Aranck und sein Hund Numees auf, dem wilden Treiben Einhalt zu gebieten und Kate zu beschützen.

Man wird mitgerissen in den Strudel der Geschichte und möchte wissen was passiert als nächstes das macht für mich ein gutes Buch aus.
Auch die negativen Charakter sind wunderbar gelungen sodass man wartet welches Ende nun zu tage kommt.


Fazit

Eindeutig sehr empfehlenswert und spannend bis zur letzten Seite hat es mich entführt in die Tiefen der Wälder und der Seele zweier Menschen.



5 von 5 Sternen


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen