Sonntag, 9. November 2014

Forever - Das ewige Mädchen

http://www.mira-taschenbuch.de

Preis: 12,99€ [D, Hardcover]
Seitenanzahl: 416
Meine Wertung: 5/5
Verlag: mira-taschenbuch
erschienen am: November  2013
ISBN: 978-3-86278-839-2

Hier geht's zum Buch bei Amazon 


 

Kurzbeschreibung

Sophie lebt mit ihren 22 Jahren in Belle Meadow das mit ihren Bewohnern allen voran Mrs. Franklin nicht gut auf Sophia zu sprechen ist.

Aber wer denkt das Sophia etwas angestellt hat, der irrt, der Hass der Leute gilt ihr weil Sie eine Hexe ist und weil Mrs. Franklin das Haus von Sophia in ihrem Besitz wissen möchte.

Aber als wäre das nicht schon alles anstrengend genug tauchen auch noch mysteriöse Fremde in ihrem Leben auf und Sophia muss sich eingestehen das es weit mehr gibt als nur Hexen und Geister...




Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut mit der jungen Frau vorne darauf die anscheinend fragend in ihre Zukunft blickt und für mich Sophia darstellt die wir in der Geschichte kennen lernen. Sehr passend umgesetzt und ein Eyecatcher.



Charaktere

Sophia Parson ist 22 Jahre und eine Hexe. Sie ist aufgeweckt und nennt im Moment ein ständiges Pfeifen im Kopf ihr Eigen. Um dagegen etwas zu tun wendet Sie Magie an.

Charles ist nicht nur gutaussehend sondern übt auf Sophia eine Anziehung aus dessen sie sich mehr als bewusst ist und er ist ein Strigoi (Gestaltwandler).

Ivory ist Sophias Freundin und will das Sophia mal wieder unter Menschen geht und sich ins Partyleben stürzt anstatt immer nur daheim allein zu sitzen.




Schreibstil

Der Schreibstil der Autorin Rebecca Hamilton  ist nicht nur flüssig sondern spiegelt die Gefühlslage von Sophia die sich dem Misstrauen der Gemeinde ausgesetzt hat sehr gut wieder und auch der innere Konflikt. Was mir sehr gut gefallen hat, das man immer wieder Einblicke hat in die Gefühle und auch in die Vergangenheit und das es an Spannung immer mehr an Fahrt aufgenommen hat.
 




Meinung

Was passiert wenn Du auf übernatürliche Gestalten triffst die Dich als Hexe aus dem Konzept bringen...

Dann sind wir bei der 22 Jährigen Sophia in Belle Meadow gelandet.

Deren tägliches Brot im Diner zu arbeiten erschwert wird durch eine Gewisse Mrs. Franklin und ihre Kirchengemeinde die sich in den Kopf gesetzt hat Sophias Haus zu kaufen und Sophia am besten aus der Stadt zu verbannen.

Aber Sophia weiß das Sie aus finanziellen Gründen nicht wegziehen kann und beschließt durchzuhalten, was angesichts der Tatsache dass ihre eigene Mutter sich gegen sie stellt manchmal ganz schön schwierig sein kann.

Aber auch die tagtäglichen Störgeräusche eines Pieptons versucht Sophia in den Griff zu bekommen und beschließt einen Zauber der sie davon befreien soll.

Der allerdings, endet anders für sie wie angenommen denn jetzt kann sie Stimmen hören. Und nicht nur dass, ein mysteriöser Fremder hat sie dabei beobachtet.

Aber selbst daß versucht sie sich zu beruhigen hört schon wieder auf.

Sophia liebt es aber auch daheim zu entspannen und stößt dabei auf alte Bücher die eine Geschichte über Elisabeth die Vorfahrin Sophias enthält und wie sie zu Tode kam.

Da Ihre Freunde immer für sie da sind entschließt sich Ivory, das Sophia endlich mal wieder raus in eine Disco muss und nimmt sie kurzerhand mit in den Club Flash und genau dort trifft Sophia die Erkenntnis das dieser Typ wo nicht nur sehr gut aussieht und den sie kennt, sie anspricht.

Denn er ist der Mysteriöse Fremde der Sie bei Ihrem Zauber beobachtet hat.

Bei all dem Gefühlschaos fällt Sie aber auch noch Marcus ins Auge der mit seiner Entourage Sophia unbedingt bei sich wissen möchte und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Denn für Sophia hat in dem Club ein gefährliches Spiel angefangen in dem die Übernatürlichen wesen eine bedeutsame Rolle spielen.

Und auch ihr Herz scheint sich in den Tiefen eines gewissen Jemands zu verlieren wenn sie ihn nicht gerade sehr gerne auf den Mond schicken würde.


Fazit

Sehr empfehlenswert und spannend bis zum Schluss geschrieben, ich bin sehr begeistert!



5 von 5 Sternen


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen