Dienstag, 25. November 2014

Keltische Nächte

http://www.sieben-verlag.de
Preis: 14,90€ [D, Gebunden] & 6,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 400
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Sieben Verlag
erschienen am: November 2014
ISBN: 978-3-864433-99-3

Hier geht's zum Buch bei Amazon

Hier geht's zum E-Book bei Amazon



Kurzbeschreibung

Ellen Bruckner ist aus einem Unfall ihres Ehemannes in der Trave gelandet die sie nicht in einen tödlichen Strom umgebracht hat, sondern sie in einem Strudel in die Vergangenheit und zwar ins Mittelalter 1235 nach Lübeck verschlagen hat.

Aber als wäre das nicht schon schrecklich genug wird Sie als Hexe oder Dämon bezeichnet und Ellen muss um ihr Leben fürchten.

Aber was die Herren des Mittelalters nicht wissen ist das Ellen eine patente Frau ist die sich zu wehren weiß...



Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut und zeigt zwei Liebende die mit dem Schwert vorne drauf sehr gut in die Zeit des Mittelalters passen.
Einfach Klasse und harmonisch zum Inhalt gewählt.



Charaktere

Ellen Bruckner ist nicht nur taff sondern von Beruf Tierärztin und sie liebt es in ihrer Freizeit sich dem Kampfsport zu widmen.

Der Däne Mikael Ranulfson ist nicht nur ein gesuchter und geächteter sondern auch derjenige der nach anfänglichen Missverständnissen Ellen zur Seite steht.



Schreibstil

Die Autorin Ria Wolf hat einen Klasse Schreibstil mit einer Geschichte verbunden, der mich mehr als einmal schmunzeln ließ und ich liebe Ellens Schlagfertigkeit und Mikaels Beharrlichkeit.
Einfach Klasse und mit der Hintergrundstory erinnert es mich ein bisserl an Robin Hood, aber den habe ich auch sehr gerne geschaut. Deshalb Bitte mehr davon! :D



Meinung

Wenn ein  Strudel des Schicksal zuschlägt...


Dann sind wir bei Ellen Bruckner die durch einen Streich ihres Ehemannes Peter in die Trave stürzt.

Aber anstatt zu ertrinken findet sich Ellen wieder in Lübeck im Jahre 1235.

Das allerdings sorgt nicht nur bei ihr für Verwirrung den die Leute glauben Ellen wäre ein Dämon oder eine Hexe.
Denn Ellen lässt sich nicht einfach gefangen nehmen.

Zum Glück weiß sie sich zu wehren den Ellen ist sehr gut im Kampfsport und bringt sich aus so mancher kniffligen Situation.

Aber auf der Flucht vor dem sadistischen Hauptmann Seboldt von Berdem läuft sie einem nackten und gutaussehenden Mann über den weg, dem Sie sein Pferd und seine Waffe entwendet.

Der Fremde wie Ellen nicht weiß ist selbst ein gesuchter und zwar der Däne Mikael und eben dieser ist fasziniert von der Frau mit den schwarzen Haaren und den grünen Augen die ihn völlig aus dem Konzept gebracht haben.

Aber Ellen will nur noch aufwachen, aus dem wie sie annimmt Albtraum der ihr wahrscheinlich ein Koma auferlegt und muss bald feststellen das das Schicksal andere Wege geht.

Bei einem Kampf und einem Gespräch beschließt Mikael nicht nur Ellens Kampfstil zu erlernen sondern die Frau kennen zu lernen die ihn immer mehr fasziniert und Ellen muss feststellen das ihr noch nie ein Mann wie Mikael begegnet ist...



Fazit 

Sehr gelungene Geschichte mit Klasse Charakteren die mich mehr als einmal schmunzeln ließen. :D
Und für mich deshalb sehr empfehlenswert!


 

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen