Mittwoch, 12. November 2014

Sternen-Trilogie: Sternenschimmer

Impress

Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 742
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: November 2014
ISBN: 978-3-646-60087-2

Hier geht's zum E-Book bei Amazon 


Kurzbeschreibung

Ob die Sterne wussten, dass diese Nacht Mias Leben verändern würde? Sie erleuchteten den ganzen Himmel, als Iason mit den anderen Flüchtlingen auf der Erde landete. Jetzt steht er vor ihr. Eine dunkle Stille geht von ihm aus, doch seine graublauen Augen scheinen ins Innerste von Mia zu blicken. Augen mit der Anziehungskraft eines schwarzen Lochs. Augen, in die sie hineinfällt. Sie lassen Mia vergessen, dass es eigentlich nicht sein kann: eine überirdische Liebe, die Welten überbrücken muss. Und jeder Tag, der vergeht, bringt den endgültigen Abschied näher. Denn Iason ist nur Gast auf der Erde. Auf seinem Heimatplaneten Loduun herrscht Krieg und Iason ist als Wächter vorbestimmt, sein Volk zu beschützen. Dies ist der erste Band der Sternen-Trilogie. Der zweite Band erscheint am 8. Januar 2015 bei Impress.
(Quelle Impress)



Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut und macht Lust auf mehr. Die Farben sind sehr zart gewählt und man sieht eine Stadt im Hintergrund. Für mich sehr passend und harmonisch zum Titel gewählt.



Charaktere

Mia Wiedemann ist nicht nur eine ganz liebe, sondern hat auch sehr viel Mitgefühl für andere. Sie setzt sich gegen die Ungerechtigkeit ein und kann dabei sehr starrköpfig sein.

Iason Santo ist nicht nur nicht von dieser Welt, sondern gehört den Loduunern an und zwar dem Volk des Stolzes. Er schimmert zart Blau und ist mit seinen 19 Jahren ein Wächter. Bei seinem Anblick lässt er die Herzen der Mitschüler höher schlagen, aber ihn umgibt auch eine mysteriöse Art, und er macht es einem manchmal nicht leicht ihn zu verstehen.

Lena ist Mias Freundin und genau wie ihre Freundin darauf bedacht anderen zu helfen. Manchmal ist ihr Mund aber schneller und so rutscht ihr das ein oder andere sehr gerne raus.

Frank ist auch mit von der Partie bei der Clique um Mia und Lena und ist momentan wie Mia dabei den Neuankömmlingen bei ihrer Eingewöhnung auf der Erde zu helfen.



Schreibstil

Die Autorin Kim Winter hat nicht nur einen flüssigen Schreibstil der einen sehr schnell mitnimmt in die Welt von Mia und Iason, sondern hier eine Super Geschichte erschaffen die mich schwer begeistert hat und ich mich schon auf mehr von der Autorin freue.



Meinung

Was wenn nur ein Augenblick genügt um Dich vollständig zu verzaubern...


Ja dann sind wir bei Mia angelangt, aber nun mal von Anfang an.

Mia und ihr bester Freund Frank wollen den Flüchtlingen von Loduun bei der Eingewöhnung helfen. Da auf Loduun Krieg herrscht und der Bösewicht Lokondra dort mit aller Macht tobt.

Nachdem das erste Flüchlingschiff ankommt ist Mia sich des Ausmaßes des Krieges erst bewusst, denn ihre kommenden Schützlinge sind aufgeweckte und auch durch den Krieg verschreckte Kinder.

Mia und Frank versuchen im Tulpenweg wo die Neuankömmlinge jetzt ihr neues Zuhause haben, ein guter Ersatz zu sein.
Dabei ist Hope ein kleiner Sonnenschein mit ihrer umwerfenden Art, aber auch Tony, Ariel, Luna und Sila sind einfach toll und wachsen Mia schnell ans Herz.

Und nachdem Hopes Bruder im Krankenhaus gesund gepflegt wurde, denn er wurde bei der Rettungsaktion seiner kleinen Schwester Hope angeschossen, trifft ein paar Tage später Mia auf Iason der sie nicht nur in seinen Bann zieht sondern alles in ihr zum Klingen bringt.

Aber wer ist dieser Iason und warum bringt er sie so durcheinander.

Bei all dem Grübeln beschließt Mia mit Hope etwas zu unternehmen das mit einem Unfall endet der aber zum Glück gut ausgeht, aber daraufhin ist Iason sehr böse zu Mia und  nicht schon schlimm genug taucht er auch noch in ihrer Schule auf und ist ab jetzt in ihrer Klasse zugegen.

Mia kann es nicht fassen wie abweisend er sich ihr gegenüber verhält und muss hautnah mitbekommen wie die Schulzicke Mirjam Weiler sich an Iason ran macht.

Traurig aber auch gleichzeitig wütend versucht sie Iason aus ihren Gedanken zu verbannen.

Aber das Schicksal der beiden scheint andere Pläne zu haben, denn Iason taucht immer wieder auf und scheint sich zu Mia hingezogen zu fühlen.

Mias Welt gerät dadurch komplett durcheinander und sie muss sich nicht nur fragen was zwischen ihr und Iason ist.

Und dann lauert auch noch eine Gefahr auf beide, die sie sich nicht vorstellen konnten...



Fazit

Ein Klasse Auftakt mit Suchtfaktor. Ich freue mich schon auf den nächsten Band und ich bin sehr begeistert.
Für mich sehr empfehlenswert!!!



5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen