Donnerstag, 6. November 2014

Vollkommen

Impress

Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 382
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: November 2014
ISBN: 978-3-646-60084-1

Hier geht's zum E-Book bei Amazon

Kurzbeschreibung

Sie haben sich in einer streng regulierten Idealgesellschaft den besten Platz erobert: Die Familie der 17-jährigen Teresa Evans gehört zu den Privilegierten, die in Mitte wohnen dürfen. Ihr Blut wird seit Generationen als so wertvoll eingestuft, dass sie es spenden und dafür besser leben können. Doch mit Teresa kommt die Wende, sie hat die Einstufung zur Blutspende nicht bestanden. Wegen ihr könnten sie jederzeit in die Armutswelt der Randbezirke abgeschoben werden. Dorthin, wo auch Lukas wohnt. Der Junge, mit dem Teresa als Privilegierte niemals zusammen sein dürfte und der jetzt ihr einziges Licht im Dunkeln ist. Doch gerade Lukas besteht als Erster seines Stammbaums die Einstufung und gehört plötzlich zu den Privilegierten…
(Quelle Impress)




Cover

Das Cover ist ein Eyecatcher und macht neugierig auf die junge Frau die einen fast fragend anblickt. Der Titel passt dazu sehr gut und rundet das ganze sehr gut ab.



Charaktere

Die 17 Jährige Teresa Evans ist kein Spender und wurde nicht für das Pharmagon ausgewählt. Sie ist eine ganz liebe, hat aber ihren eigenen Kopf und setzt sich mit Selbstvorwürfen auseinander.

Luke Callahan ist Teresas ehemaliger Schüler und kommt vom Rand er hat sich in Tess verliebt und möchte mit ihr zusammen sein.




Schreibstil

Die Autorin Patricia Rabs hat hier nicht nur mit einem tollen flüssigen Schreibstil überzeugt, sondern mit einer Geschichte die spannend bis zum Schluss war und ich mich freue mehr von Teresa, Luke und Carter zu lesen.



Meinung

Was passiert wenn Du eines Tages zu Wertvoll wirst...

Dann sind wir in Teresas Welt angekommen, denn laut Daten existiert sie nicht.

Aber erstmal zum Anfang. 
Teresa auch Tess genannt lebt mit ihrer Mutter und ihrer Schwester in der Mitte. Jeder muss sich im Laufe der Zeit testen lassen ob er oder Sie zur Spenderin oder Spender wird. 

Bei Tess ist es so dass ihr Test sie nicht zur Spenderin macht und sie somit ihre Familie nicht unterstützen kann. Denn das Pharmagon unterstützt nur die brauchbaren, die anderen werden in die Kälte am Rand verbannt.

Teresa weiß das und macht sich Vorwürfe da sie ihre Familie nicht unterstützen kann. Sie versucht trotzdem etwas beizutragen obwohl es Frauen im Berufsleben schwer haben und fährt an den Rand um Kinder zu unterrichten.

Dort hat sie auch Luke kennengelernt und die beiden haben Gefühle füreinander entwickelt.
Luke gehört zu den glücklichen und darf spenden und will endlich weiter kommen im Leben und mit Tess zusammen sein.

Allerdings hat das Pharmagon andere Pläne und der größte Fehler den Tess jemals hatte begehen können war Luke zu der ersten Spende zu begleiten denn durch Blut werden auch die Begleitpersonen gespeichert.

Und so nimmt Tess Schicksal eine unerwartete Wende und das Versrechen niemals wieder ins Labor zu gehen bekommt mehr Gewicht von ihrer Mutter, als sich Tess jemals erträumen ließ.

Aber was wird aus ihr und Luke der jetzt zu den Privilegierten gehört...




  

Fazit 

Eine für mich spannende und tolle Geschichte die ich verschlungen habe. Ich bin gespannt wie es weiter geht und freue mich schon auf mehr...
Sehr empfehlenswert!!!!



5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen