Sonntag, 7. Dezember 2014

Die Zeitrausch-Trilogie, Band 3: Spiel der Gegenwart

Impress
Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 352  
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: Dezember 2014
ISBN: 978-3-646-60061-2

Hier geht's zum E-Book bei Amazon


Kurzbeschreibung

Durch die Zeiten geschickt, vor Millionen von Zuschauern bloßgestellt und von ihrer großen Liebe Kay getrennt: Top the Realities, die erfolgreichste Fernsehshow aller Zeiten, hat Alisons Leben bis in die Grundfesten erschüttert. Doch sie hat einen Plan, um der Show zu entkommen, und ihr Plan gelingt. Zusammen mit Kay kehrt sie nach langer Zeit in ihre Gegenwart zurück, in ihr Elternhaus mit dem Apfelbaum im Garten und dem nach Sägespännen duftenden Tischlerschuppen ihres Vaters. Endlich sind Kay und sie nicht nur zusammen, sondern auch in Sicherheit. Bis etwas Schreckliches passiert und Alison begreift, dass sie keine Wahl hat. Sie wird sich der Show stellen und sie für immer beenden müssen…
(Auszug von Impress) 



Cover

Das Cover passt sehr gut in die Zeitrausch Trilogie und hat für mich Wiedererkennungswert!!! :D
Das Grün mit der Hütte und der Zeit die rasend schnell an einem vorbei zieht ist passend zum Inhalt.



Charaktere

Alison ist durch die Fernsehshow gereift und mittlerweile sehr gut im Zeitreisen. Sie hat ihren eigenen Kopf und versucht sich ihr Leben wieder zu holen.

Kay liebt Alison und kämpft mit ihr gegen die Fernsehshow und für eine gemeinsame Zukunft.



Schreibstil

Die Autorin Kim Kestner hat einen flüssigen Schreibstil der mich bildlich in die Welt von Alison und Kay entführt. Klasse Geschichte mit einem grandiosen Finale zum Abschluss das mir sehr gut gefällt und das mich mitfiebern ließ bis zum Schluss.



Meinung

Das Finale beginnt...

Denn Alison sieht sich verfolgt von den Ports die eine Söldnertruppe darstellen.

Sie ist den Machern der Fernsehshow Top the Realities und Wum Randy ein Dorn im Auge denn es auszulöschen gilt.

Allerdings kann Alison mittlerweile mit reiner Gedankenkraft ihren Marker lenken und sich beliebig portieren.

Nur ist Alison der Meinung es muss ein Ende haben, nach so viel Entbehrungen.

Auch Sven Oskar gibt ihr da recht obwohl er der Meinung ist das es besser wäre, das man versuchen sollte die Zeitreisen zu unterbinden.
Also quasi die Wurzel auszulöschen.

Aber Alison ist nicht mehr zu halten und hat einen eigenen Plan.
Denn sie hat sich und Kay ihre große Liebe heiraten sehen.

Ihr Plan steht sie will ihren eigenen Selbstmord inszenieren und dann unbemerkt auf Kay warten.
Aber sie hat nicht mit der Hartnäckigkeit der Ports und ihrer Auftraggeber gerechnet

Und ein Kampf bis zum Ende beginnt...

Für mich Klasse geschrieben mit einem Ende das mich vor Freude hüpfen lässt..
Ich bin schwer begeistert und auch das Alisons Familie hier mehr mit einbezogen wird
passt zu 100 % in dieses spannende Finale.


 

Fazit 

Sehr empfehlenswert und Klasse geschrieben.
Bitte darauf achten das dies der dritte Teil der Reihe ist und die Bände aufeinander aufbauen.


 

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen