Montag, 12. Januar 2015

Coco Lavie: Nachtschattenherz




Latos - Verlag

Preis: 3,99€ [D, E-Book] & 12,99€ [Broschiert]
Seitenanzahl: 433 
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Latos-Verlag
erschienen am: Dezember 2014

Hier geht's zum E-Book bei Amazon

Hier geht's zum Buch bei Amazon

 

Kurzbeschreibung

In diesem zweiten Teil von Uta Maier geht es um ein würdiges Finale das mich in seinen Bann gezogen hat und die Gefühlspalette der Protagonisten miterleben ließ.

Coco wird immer mehr in die Düstere Welt der Intrigen und Machtspiele hinein gezogen und nur die Liebe zu Damontez und das sie ihm helfen will scheint sie noch aufrecht zu erhalten, bis sich alles verändert.

Denn Remo bleibt nicht länger versteckt...



Cover

Das Cover ist für mich ein Eyecatcher wie schon der erste und mit dem Mädchen im Vordergrund gelungen. Denn für mich stellt das Mädchen Coco da, die sich im Hintergrund nach der Freiheit sehnt und im Verborgenen verschwinden will und auf der anderen Seite dem lodernden Zorn und der Liebe entgegenstellt. Mit dem Titel Klasse Gestaltet.



Charaktere

Coco ist nach den Erlebnissen gewachsen und muss viel ertragen ohne daran zu zerbrechen. Sie ist eine Willensstarke Persönlichkeit die mir mit ihrem Überlebenswille und ihrem liebevollen Charakter ans Herz gewachsen ist.

Damontez ist nicht nur düster sondern weiß um die Angst die Coco ausstehen muss, er liebt sie und fühlt ihren Schmerz nur allzu deutlich. Gleichzeitig muss er selbst gegen seinen inneren Dämon ankämpfen.



Schreibstil

Die Autorin Uta Maier hat hier wieder einen fulminanten zweiten Teil geschrieben, der mich durch die Welt Cocos mitgenommen hat.

Durch ihre Sehnsüchte, Ängste, Stärke, Hass, Trauer, Verlust, Liebe und vieles mehr und hat das Gefühlte und erlebte nur umso echter und bildhafter machen können.

Man ist tief in diese Geschichte versunken und will wissen was hinter dem Fluch steckt und wie Coco das überstehen kann oder soll. Sehr gelungen und ich freue mich schon auf mehr von der Autorin.



Beschreibung

Wenn Dein Spiegel die Liebe ist für den Du bereit bist, wirst Du diesen Weg gehen.....

Bei Coco gestaltet sich das eher schwierig denn Coco ist ein Spiegelblut und Damontez ein Halbseelenträger und doch, beide lieben sich obwohl Coco einen mit ihrer Spiegelblut Magie in den Bann zieht was Damontez mehr als einmal merkt.

Er liebt sie und will sie beschützen dabei machen es ihm seine inneren Dämonen oder in dem Fall der zweite Teil seiner Seele Remo nicht leicht.

Viele wollen Coco für sich beanspruchen da sie wissen welche Kräfte ihr Blut haben kann.

Und so kommt es das Coco zum Königshaus soll in dem dann über ihr Leben entschieden wird.
Coco weiß das sie in dieser Welt nur ein Gegenstand ist und nichts weiter tun kann als sich dem Befehl zu beugen.

Auch wenn Damontez an ihre Seite ist, wird Coco schnell klar, das Eduardo der König nur auf ein Ziel aus ist seinen abtrünnigen Sohn wieder bei sich zu haben und in diesem Fall vereint denn nur dann wäre er zufrieden.

Das hieße aber für Coco das sie Damontez töten müsste und das kann sie nicht, auch wenn ihre Freiheit und ihr Leben auf dem Spiel steht.

Aber wie kann sie diesen Fluch brechen und was steckt hinter dem Engelsmädchen und was weiß Pontus genaueres darüber.

Für Coco wird sich eine Entscheidung auftun....


Fazit 

Ein sehr gelungenes Finale und durchweg Spannend beschrieben!!!
Eine eindeutige Leseempfehlung!!!

Hier geht es zum ersten Teil bei Amazon. Coco Lavie: Spiegelblut


5 von 5 Sternen









Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen