Donnerstag, 5. Februar 2015

Nosferatu. Vom Vollmond geweckt

Impress
Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 400
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: Februar 2015
ISBN: 978-3-646-60101-5

Hier geht's zum E-Book bei Amazon

Kurzbeschreibung

Finnys Leben hat sich um hundertachtzig Grad gedreht. Gerade noch It-Girl an ihrer Schule, lebt sie nun abgeschottet von den Menschen, die ihr einst so viel bedeuteten. Mit dem Beginn der Nacht muss sie sich in ihrer dunklen Kellerwohnung verstecken, denn was der Mond in ihr weckt, sollte keinem begegnen. Doch als sie auf den süßen Skaterboy Mad trifft, beginnt sie zu hoffen – auf ein Leben, eine Zukunft und die Liebe. Bis sie den Nosferatu begegnet…
(Auszug von Impress)




Cover

Das Cover ist düster von der Stimmung und zeigt ein junges Mädchen das allein im Wald steht.
Mit der roten Schrift und dem Titel ist es ein Eyecatcher und man will wissen was sich dahinter verbirgt.



Charaktere

Josefine Kienberger ist 17 Jahre und muss schon viel Leid in ihren jungen Jahren erfahren nachdem sie nach einen Zwischenfall sich veränderte. Sie ist lieb, klug und einsam.

Mad ist nicht nur ein Skater und sieht gut aus sondern es verbirgt sich ein Geheimnis hinter dem Jungen.


Lucie Klimbacher ist anders als andere und musste auch schon deswegen die Schule wechseln denn sie ist eine Hexe.




Schreibstil

Die Autorin Barbara J. Zister hat hier eine tolle Geschichte geschrieben die ich mir zwar anders vorgestellt hatte die mich aber sehr begeistert und die ich in einem Rutsch verschlungen habe.



 

Meinung

Wenn Du allein die Entscheidung triffst was als nächstes passiert...

Dann sind wir bei Finney angekommen die nach einer schlimmen Situation nie wieder die alte Finney von früher sein wird.

Denn die neue Finney hat sich verändert und lebt allein und zurückgezogen und ohne Freunde in einer Kellerwohnung.

Der einzige denn sie zu sehen bekommt außer ihrer kurzen Arbeit ist Carsten der mit seiner Familie die Kellerwohnung an Finney vermietet hat.

Das an sich wäre ja nicht weiter verwunderlich.

Allerdings war Finney früher bei ihren Eltern und das beliebteste Mädchen der Schule.

Aber nach einem Biss von einem Rattendämon hat sich Finney verwandelt und meidet seitdem die Dunkelheit die ihr kein vernünftiges Leben mehr bietet.

Angewidert von sich selbst lässt sich Finney gehen und eines Tages kehrt Hoffnung in sie zurück.

Denn ein unbekannter Skater der immer wieder in den Laden kommt wo Finney arbeitet spricht sie an und dann zur gleichen Zeit bekommt Finney eine folgenschwere Einladung die ihr Leben auf den Kopf stellen soll.

Denn es gibt eine Nosferatu Vereinigung die alle Nosferatu miteinander verbinden soll.

Aber diese Gemeinschaft planen übles und so steht Finey mitten zwischen den Fronten den auch Mads Geheimnis wird für sie ein Problem.

Denn wo es die Nostferatu gibt gibt es auch die Jäger.

Dabei will Finney doch nur ein ganz normales Leben führen...

Wobei das sprechen mit Ratten da nicht gerade dazu gehört, denn genau das kann Finney und findet ungeahnte Hilfe...



Fazit 

Sehr empfehlenswert und für mich toll geschrieben und spannend.



5 von 5 Sternen

Kommentare :

  1. Huhu Schnuckel,

    nachdem ich das Buch gestern abend erst entdeckt hatte musste ich es mir SOFORT herunterladen! Das ist genau meins :)
    Ich freue mich schon aufs Lesen!

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Nosferatu hat mich eigentlich gleich einmal auf Vampire tippen lassen, nicht auf Rattendämonen :) ... Oder kommen dann später doch noch Vampire vor?

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen
  3. In diessem Fall eher nicht und mir ging es am Anfang vom Namen her genauso, deshalb finde ich es eine tolle Abwechslung mal was anderes zu lesen,z.b. Rattendämonen... :D

    AntwortenLöschen