Sonntag, 15. März 2015

Mary Island Band 3: Das Geheimnis der dunklen Baracke

Verlagshaus el Gato
Preis: 13,90€ [TB]
Seitenanzahl: 292  
Altersempfehlung: ab 10
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Verlagshaus el Gato
erschienen am: Januar 2015
ISBN: 978-3-94359657-1

Hier geht's zum Buch beim Verlag 

 

Kurzbeschreibung

Auf Mary Island geht es wieder rund und die Kids Steven, Julie, und Justus erleben mit ihren Freunden nicht nur mit einem Besuch aus Deutschland.

Denn Jasmin kommt zu Besuch, sondern müssen auch noch mit der eigenen Pubertät und der ersten Liebe fertig werden.

Dabei macht ihnen ein neuer Fall Sorgen, denn es gibt Diebe und dabei geraten die Freunde in große Gefahr....



Cover

Für mich ein tolles Cover das Lust auf mehr macht, da würde ich mich am liebsten aufmachen nach Mary Island und dort ein paar Urlaubstage verbringen.
Der Titel ist irgendwie so verträumt und macht Lust auf Abenteuerliches mit dem Titel und ist für mich hervorragend zum Inhalt gewählt.




Charaktere

Steven Seidel ist mittlerweile Vierzehn Jahre alt und mitten in der Pubertät. Er sieht sich vor Aufgaben gestellt die er vorher gar nicht wahr genommen hat und gerät in manch peinliche Situation.

Julie hat ihren eigenen Kopf und denkt sie könnte Steven Ratschläge geben, auf die er aber gar keine Lust hat, denn er will seine eigenen Erfahrungen machen.

Justus ist auch wieder mit von der Partie und zusammen mit Dana und Jasmin, Vally und den anderen runden sie das Gesamtbild ab.


 

Schreibstil


Der Autor Jonathan Philippi  hat hier wieder einmal einen tolle Geschichte mit einem Abenteuer versehen das einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen lässt und das ich begeistert gelesen habe. Es macht Spaß den Kids dabei zuzusehen wie sie erwachsen werden und was sie in Mary Island erleben. Für mich Klasse gelungen und ich freue mich schon auf mehr von dem Autor.



Meinung

Ein neues Abenteuer beginnt...

Steven ist sich in seinem Leben noch nie so dämlich vorgekommen als bei dem Versuch bei Valentine ein Rasierwasser zu kaufen.

Nun man denkt ''Aha'' die Pubertät fängt an und er rasiert sich.
Aber ich musste so lachen denn Valentine ist wirklich einmalig. Da geht sie hin und fährt ihm ohne Vorwarnung ans Kinn nur um ihm dann bedeutungsvoll mitzuteilen das sie es genau verstehen würde und Steven genauso wie ich denkt ''Häh...''
Und dann kommt es. Valentine sagt ihm ins Gesicht Na für die Intimrasur, denn einen Bartwuchs hast Du ja nicht.
Das Steven da der Mund offen steht kann ich nachvollziehen und ich musste laut lachen.  :D

Das ist schon mal die Einleitung und gekonnt geht es weiter in der Geschichte, denn ja auch wenn es der 14 Jährige Steven Seidel nicht wahr haben will er ist mitten in der Pubertät und ja er hat sich auch verliebt.
Allerdings wehrt er sich am Anfang noch mit der Erkenntnis die ihn aber doch sehr schnell einholt.

Nein nicht wie ihr denkt in Valentine, die zwei sind wirklich super Freunde. Es ist jemand anderes und das heißt wenn ihr genauso Lust habt wie ich das Buch zu lesen, dann erfahrt ihr schon bald mehr.

Aber nicht nur die Pubertät, sondern auch ein Besondere Gast aus Deutschland und zwar Jasmin die ihren Spitznamen Jessy bekommt besucht die Freunde und erzählt was es neues gibt und das sind Nachrichten.

Aber auch die Diebstähle die sich dann auf einmal in Mary Island einstellen und etwas das Julie entdeckt und das sehr gefährlich werden könnte ist ein Abenteuer ganz nach meinem Geschmack.

Aber auch die beiden Raufbolde Rouwen und Stan haben es auf Steven abgesehen und lassen nicht locker.

Ich bin zwar nicht mehr jung, aber mit dem Buch hat mich der Autor wieder in meine Jugend versetzt und mich involviert in eine spannende Story die ich einfach nur begeistert mitverfolgen kann.

Für mich für Jung und Alt was.... :D


Fazit

Für mich sehr empfehlenswert und eindeutig Klasse geschrieben und bitte mehr...


5 von 5 Sternen

1 Kommentar :

  1. Das ist eine sehr gelungene Rezension, nicht nur wegen der Bewertung am Ende, sondern wegen der Mühe. Mich freut es vor allem, dass die erste Szene so gut angekommen ist. Ich habe ehrlich gesagt etwas gezögert. Aber dann wurde sie so, wie sie ist. Ich finde die Analysen treffend und die Ausführungen der Rezension sehr gelungen.
    Vielen Dank für die Mühe. Dann auf zu Band 4.
    J. Philippi

    AntwortenLöschen