Samstag, 25. April 2015

Zeitgenossen - Pakt mit den Rittern des Dan

Zur Verfügung gestellt von der Autorin Hope Cavendish
Preis: 3,99€ [D, E-Book] & 8,99€ [Print]
Seitenanzahl: 228 
Meine Wertung: 5/5
erschienen am: Dezember 2014  
ISBN: 978-1505337143

Hier geht es zum E-Book bei Amazon

Hier geht es zum Buch bei Amazon


Kurzbeschreibung

Gemma entschließt sich ihre Zelte abzubrechen und ihre Freude Maddy, Miguel und Francisco zu besuchen obwohl ihr bei dem Gedanken Francisco bald gegenüberzustehen etwas zu schaffen macht.

Denn seit der Trennung damals und ihrer Entscheidung für Giles hatte sie ihn lange nicht mehr gesehen und ist sich unsicher wie er auf sie reagieren könnte.
Aber Franzisco hat die Tatsache akzeptiert, denn er weiß dass die Liebe ihre eigenen Wege geht.

Die Freunde erleben viel und Gemma kann sich über einiges klarwerden. Aber eines ist ihr immer und stets bewusst und zwar das sie Giles vermisst und das sie gerne mehr über die Ritter des Dan herausfinden möchte.

Wird es zu einem Zusammentreffen kommen und werden sie noch mehr Geheimnisse des Ursprungs ergründen können.....



Cover

Das Cover ist wie schon die Vorgänger Bände sehr schön gestaltet und für mich klar erkennbar auf die Zeitgenossen Reihe abgestimmt. Mir gefällt die Kleidung von den früheren Epochen sehr gut darauf und man kann den Blick wie immer nur erahnen und es macht sehr Neugierig auf mehr, genau wie der Titel und rundet das Gesamtbild harmonisch und vor allem sehr passend zum Inhalt ab.



Charaktere

Gemma die mit sich selbst hadert um ihrer Jahrhunderte und ihre verlorene Liebe Giles. Sie kommt sich manches Mal unzulänglich vor in dem Kampf um die Sybaritis und den Hilfsprojekten und wäre sehr gerne Mutter eines Tages geworden was ja leider in ihrem Fall ein Traum bleibt.

Giles ist wie eh und je, zwar nicht immer da, aber trotzdem sehr präsent, er strahlt eine Aura aus, der man sich schwer entziehen kann.

Maddy ist wie immer mit Rat und Tat zur Seite und hat geniale Ideen, und Miguel und Franzisco bereichern das Team genauso wie der Liebe Gestaltwandel Ferguson.


 

Schreibstil

Die Autorin Hope Cavendish hat einen tollen bildhaften und spannenden Schreibstil der mich nicht nur in verschiedene Zeiten mitgenommen hat, sondern man noch mehr über das erste Rad, oder das erste Automobil erfährt und auch die Pläne der Sybaritis und der Gemeinschaft des Dan werden ergründet.
Aber alles in allem einfach Klasse geschrieben und die Liebe kommt auch nicht zu kurz.

Ich bin begeistert und freu mich sehr auf den nächsten Teil der wie ich gelesen habe im.... Upppps...

Moment...lasst euch überraschen wenn ihr ihn gelesen habt, aber es hört sich wieder sehr spannend an und ich freu mich schon... :D


 

Meinung

Wenn das Leben für Dich Überraschungen parat hält... 

Gemma beschließt ihre Zelte in London abzubrechen und nach Palma de Mallorca zu reisen zu ihren Freunden Maddy und Miguel und auch zu Francisco der sich jetzt als Plantagenbesitzer seit einigen Jahren versucht und die Sache ausgesprochen Super macht.

Ihr erstes Zusammentreffen nach der Trennung und Gemma merkt schnell das Francisco über die Sache hinweg ist und ihr ein guter Freund wird. denn Gemma hat eine Lebenskrise in der sie nicht nur ihr Leben in Frage stellt sondern auch ihre Ziele und versucht in Abgeschiedenheit sich über einiges klar zu werden was sie auch schafft.

Die Jahre vergehen und gemeinsam entwickeln sich die Freunde mit der Zeit und bald ist es Zeit weiterzuziehen. Sie entschließen sich weiterzureisen und wollen gemeinsam mehr über die Ritter des Dan herausfinden.

Aber nicht nur das scheint sehr interessante Fakten aufzuwerfen.

Denn auch ein Treffen mit Giles steht an zu dem er aber mit Fergus dem Gestaltwander nicht auftaucht.
Untröstlich versichert ihr Fergus das Giles kommen wollte und das irgendetwas passiert sein müsste, aber Gemma ist zu sehr verletzt, denn sie hatte Giles schrecklich vermisst und ist sich sicher das Giles nichts mehr an ihr liegen würde.
Es vergehen weitere Jahre und Gemma schreibt sich mittlerweile wieder in London in die University of London ein um Jura und Philosophie zu studieren und trifft auf Robert und eine Bekannte Persönlichkeit die späterhin ein Buch verfasst das einmal die Runde machen wird, aber nicht nur das, man ist Zeuge wie Gemma das erste Mal einen Film sieht oder in einem Auto fährt und bekommt so hautnah die Entwicklung der damaligen Zeit mit.

Aber worauf Gemma nicht gefasst ist, wird Wirklichkeit und zwar steht ein alter Bekannter vor ihr und Gemma muss sich fragen was wirklich damals passiert ist....


Für mich sehr gut beschrieben und auch was dann passiert...


Fazit

Ich bin begeistert von dem dritten Teil und freu mich schon sehr auf den vierten und muss sagen oder in dem Fall schreiben.
Sehr empfehlenswert!!!

Wer mehr erfahren will sollte auf alle Fälle beim ersten Teil der Reihe beginnen die wie folgt geliedert sind.

Zeitgenossen - Gemmas Verwandlung (Bd. 1)

Zeitgenossen - Kampf gegen die Sybarites (Bd. 2)


5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen