Freitag, 15. Mai 2015

Das Kriegermädchen

Impress
Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 318
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: Mai 2015
ISBN: 978-3-646-60143-5

Kurzbeschreibung

Surrende Pfeile, blitzendes Schwert, wallendes Haar über einer schweren Rüstung – keine Kriegerin des Waldvolks ist so stolz und anmutig wie Zahra. Neben ihrer Schnelligkeit auch mit ewiger Jugend beschenkt, kann es so gut wie keiner mit ihr aufnehmen. Erst als sie vom Schicksal ihrer Schwester hört, begreift sie, dass ihre Gabe eigentlich ein Fluch ist und dass sie gemeinsam fliehen müssen. Doch es gibt nur einen Ort, an dem sie in Sicherheit wären: Amaris, die Heimat des Kriegers Kelvin, dem sie einst einen Kuss versprochen hat…
(Auszug von Impress)



Cover

Das Cover ist mit dem entschlossenen Blick des Mädchens durchdrungen und mit dem Blau hat es etwas Kriegerisches, was für mich auch zum Titel passt.



Charaktere

Das Kriegermädchen Zahra ist nicht nur sehr schnell, sondern mit der Gabe der Jugend gesegnet. Sie hinterfragt und versucht das richtige zu tun, allerdings fällt es ihr schwer Liebe zuzulassen.

Der Krieger Kelvin von Amaris weiß das er in Zahra seine Gefährtin gefunden hat, allerdings weiß er auch das sie nicht bereit ist Liebe zuzulassen und so kämpft er um sie.



Schreibstil

Die Autorin Martina Fussel hat einen schönen Schreibstil der mich schnell in die Ereignisse in Jee-Ees und  den Vorgängen Zahras mitgenommen hat.
Für mich tolle Charakterbeschreibungen mit einer Geschichte, aus der ich hoffe dass die Fortsetzung gut ausgeht. Denn es endet offen......



Meinung

Wenn Du von der Zukunft träumst...


Genau das passiert der Kriegerin Zahra, die immer wieder einen seltsamen Traum von dem Krieger Kelvin hat.

Denn in diesen Träumen stirbt er und Zahra ist über den Verlust untröstlich.

Aber in ihrem richtigen Leben kann Zahra nur den Kopf schütteln. Denn ja sie kennt Kelvin und ja er will was von ihr. Aber Liebe ist sich Zahra sicher ist nicht im Spiel...

Erwacht von dem Traum findet Zahra nicht ihre Mutter vor, sondern ihre Schwester die verborgen in einem versteckten Raum angekettet wurde.

Geschockt das Zahra noch eine Schwester hat, bekommst sie heraus, das die vielen Wunden von ihrer Mutter Atira stammen und sie ihre Kinder nur älter bekommt wenn sie verwundet sind und dann erst altern.

Geschockt über die Grausamkeit beschließt Zahra sich und Ayana weg zu bringen. Und beschließt sie nach Amaris zu schmuggeln wo mittlerweile Shaani und Faro sehr glücklich leben.

Allerdings erwartet sie dort auch der Krieger Kelvin der sich sicher ist das Zahra seine Hilfe braucht.

Werden sich die beiden näher kommen und wird die Zukunft die Ayana für Zahra gesehen hat Wirklichkeit???



Fazit

Für mich toll geschrieben.

5 von 5 Sternen


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen