Sonntag, 3. Mai 2015

Schnucken gucken

Droemer Knaur

Preis: 8,99€ [D, E-Book] & 8,99€ [Print]
Seitenanzahl: 336 
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Droemer Knaur
erschienen am: Februar 2015
ISBN: 978-3426514269

Kurzbeschreibung

Billi Sander ist mit ihren 38 Jahren glücklich, jedenfalls ist sie der Meinung da sie bei einer Zeitung in Berlin arbeitet und versucht einen riesigen Enthüllungsreport über einen Korrupten Politiker zu bringen.

Das einzig blöde an der Sache ist, das Billi weder ihren Chef von der Aktion unterrichtet hat, noch das die Beweise vor Ort wären, denn die hat Billi vor lauter Hektik in einem Taxi vergessen. Und genau dieses Taxi ist unauffindbar.

Ihr Chef reagiert sofort und zwar mit dem Rauswurf und Billi steht nun vor den Scherben ihres Lebens in Berlin.

Gezwungenermaßen tritt sie die Heimreise oder in dem Fall den Umzug zu ihrer Mutter Antonia an, die mehr als überrascht ist und beschließt ein wenig daheim in ihren Gefilden zu bleiben.

Womit Billi nicht gerechnet hat ist das Manolo auch nach 17 Jahren ihre Gefühlswelt immer noch auf den Kopf stellt und das es in der Lüneburger Heide rein Nachrichten mäßig so rund geht.

Denn Billi kann bei der Grümmsteiner Zeitung anfangen wie Manolo.... :D



Cover

Das Cover ist für mich ein Eyecatcher und macht Lust und Laune gleich rein zu blättern.
Das unschuldig aussehende Schaf vorne drauf gefällt mir und ist mit dem rosa des Covers und den Sternen sehr gut gelungen und mit dem Titel passend zum Inhalt. ;)



Charaktere

Die 38 Jährige Sybille Sander auch kurz Billi genannt ist eine Reporterin die mit Herz und Verstand bei der Sache ist. Bei Skandalen in Form von korrupten Politikern und Menschen und Umweltdelikten ist sie sofort zur Stelle. Sie ist taff und kann auch recht stur sein und sie hat Bindungsängste die immer wieder in ihr hochkommen.

Manolo Clemens ist 40 Jahre alt und sieht nicht nur unverschämt gut aus, sondern hat sich auch seinen Platz  in der Grümmsteiner Zeitung redlich verdient.
Er ist offen und hat einen guten Sinn für Humor.



Schreibstil

Die Autorin Andrea Hackenberg hat einen tollen flüssigen Schreibstil der mich nicht nur gleich mit in die Geschichte genommen hat, sondern mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen ließ bis ich fertig war.

Für mich sehr gelungen und ich musste mehr als einmal Lachen... :D
Soll heißen BITTE MEHR!!!!! :D


 

Meinung

Wenn Geheimnisse ans Licht kommen...


Dann sind wir in der Lüneburger Heide...
Oder in dem Fall bei Sybille Sander die mit Spitznamen Billi heißt, 38 Jahre jung ist und durch und durch eine sehr neugierige Frau.

Warum ich das Neugierig so genau erwähne? In Billi's Fall ist das von Vorteil, denn sie ist eine Enthüllungsreporterin, die es zwar noch nicht weit auf der Karriere Leiter geschafft hat, aber dafür sehr engagiert ist und auch dabei die Umwelt immer im Blick hat.

Billi war schon in ihrer Schulzeit anders und daran hat sich bis heute nichts geändert.
Denn für ihre Überzeugungen steht sie ein.
Aber nun steht sie eher vor den Trümmern ihres Berufslebens in Berlin, denn ihre Beweise gegen einen korrupten Politiker hat sie vor lauter Hektik in einem Taxi vergessen und weiß nicht mehr in welchem.

Gekündigt und missmutig zieht sie in die Lüneburger Heide, um genau zu sein nach Grümmstein und trifft dort nicht nur auf ihre Familie, sondern auch auf eine ziemlich nervige wenn auch gutaussehende Vergangenheit in Form von Manolo Clemens, der sich in den 17 Jahren nicht wie erhofft zu einem Bier bäuchigen Mann entwickelt hat, sondern noch wie eh und je charmant und gutaussehend ist und leider mittlerweile Vverlobt mit Steffi Andresen.

Er und Billi hatten etwas vor 17 Jahren und Billi war damals tief enttäuscht über Manolos Aussage dass sie als Castor Gegner ein Spinner wäre.
Denn Billi ist mit Leib und Seele Umweltaktivistin und liebt es.

Beide begegnen sich aber öfter, denn Billi fängt in der Grümmsteiner Zeitung an wo Manolo schon seit Jahren arbeitet und beide laufen sich deshalb nicht nur ständig über den Weg, sondern bekommen Geheimnisse heraus die alles verändern.

Denn so ruhig wie es auf den ersten Blick scheint ist es gar nicht in der Lüneburger Heide.


Für mich sehr gelungen!!!

Sei es jetzt die Hauptprotagonisten oder die Charaktere wie zum Beispiel Franzi die mir sehr schnell Sympathisch war mit ihrer tollen Art oder Antonia, die ja Ideen hat... ;)

Ich möchte sehr gerne mehr lesen und freu mich auf die nächste Reise....



Fazit

Sehr empfehlenswert und für mich super gelungen und ich freu mich schon auf mehr!!! :D


5 von 5 Sternen




1 Kommentar :

  1. Ich habe das buc Bauchgefühle unter ihrem Pseudonym Lena Hooge gelesen und es hat mir richtig gut gefallen. Ich glaube das Buch muss ich auch noch lesen :-).

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen