Donnerstag, 4. Juni 2015

Neumondschatten

Amrun Verlag
Preis: 4,99€ [D, E-Book] & 12,90€ [Print]
Seitenanzahl: 350
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Amrun Verlag
erschienen am: März 2015
ISBN: 978-3958690356


Kurzbeschreibung

Ella hat in Jeremy ihre große Liebe gefunden und ist schon nach kurzer Zeit wieder getrennt von ihm. Denn Jeremys Körper ist durch einen Skouro besetzt worden und deshalb muss dieser Skouro vernichtet werden, denn Jeremys Zeit läuft rasant ab.

Ella sieht nur eine Möglichkeit diesen Skouro zu jagen und absolviert mit Hilfe ihrer Freunde die Ausbildung zur Jägerin.
An ihrer Seite stehen ihr Jan und Kim zur bei und mehr als einmal taucht Nik auf und rettet sie aus mehr als einer brenzligen Situation.

Denn Skouros sind die Söhne Skias und haben ihre Seele verloren und sind mehr als finster...


 

Cover

Das Cover finde ich mit den zwei sich wie es scheint liebenden vor dem Neumond sehr gut gelungen und man wird neugierig was hinter dem Cover und dem Titel steckt. Klasse gelungen!



Charaktere

Ella ist stur und kämpft für das was sie will, denn sie weiß dass sie lang genug in ihrem Schneckenhaus verbracht hat und das es jetzt Zeit ist zu handeln.

Jan und Kim sind nicht nur Ellas Freunde sondern unterstützen sie in dem Kampf und der Jagd nach den Skourus und dem Rätsel wie sie Jeremy retten können.

Thara ist froh wenn sie keiner Anspricht und genießt es für sich zu sein, denn sie weiß nicht warum, aber irgendwas ist anders  und dieses anders fing erst an, als sie nach Salem in das Mädcheninternat kam.


 

Schreibstil

Die Autorin Stefanie Hasse hat einen hervorragend flüssigen Schreibstil der mich schon von der ersten Seite an fesselte und man einfach wissen will wie es weitergeht. Denn Ella ist eine sympathische Protagonistin die einfach Taff ist und weiß das viel mehr existiert als mit dem bloßen Auge sichtbar.
Für mich sind aber auch die Nebencharaktere wie z.b. Laurenz der Leiter oder Nik oder die Freunde sehr gut gelungen und der Spannungsaufbau mit der Protagonistin Thara passt hervorragend ins Bild und man erfährt durch die Perspektivwechsel sehr viel von Ella und Thara...


 

Meinung

Eine Geschichte die Magie, Wandler ..uralte Geschichten und vieles mehr bereit hält!


Dann sind wir bei Ella angekommen aber erstmal von Anfang an.

Ella lernte Jeremy in der Schule kennen und die beiden fanden zueinander. Aber Jeremy hatte von seinem Vater einen Nachlass erhalten und zwar ein Gabe, die eines Wandlers.

Was ein Wandler ist? Das hatte ich mich auch gefragt und die Autorin hat es sehr gut in der Geschichte erklärt. Denn es gibt durch Apollon Gott des Lichts und Nyx der Göttin der Nacht ein Kind das Apollon durch einen Trick mit der Göttin Nyx gezeugt hatte. Dieses Kind ließ Nyx in der Dunkelheit dahinvegetieren als Strafe für ihre Schmach der dieser Junge darstellte.
Der Junge wuchs ohne Liebe, Zuneigung, Essen und Trinken auf und überlebte. Allerdings an einem war der Junge mehr als an allem anderen interessiert er folgte den Schatten und bekam den Namen Skia.

Skia hatte besondere Fähigkeiten, denn er war fähig seinen Seele in seinen Schatten zu legen und nahezu unbewusst umherzuwandern.

Leider war aber das nicht nur das umherwandeln von Sia die sogar den Göttervater Zeus aufmerksam machte, sondern die Tatsache das sich Skia von menschlichen Seelen nährte.
Bevor Zeus aber die Sachlage erkannte, war es schon zu spät und Skia war schon mächtiger als der Göttervater selbst und hatte sich ein mächtiges Reich in der Schattenwelt erschaffen von wo er regierte.

Zeus blieb nur das Reich der Schatten zu versiegeln und das Verbot zu verhängen das keiner die Grenzen zu überschreiten hatte.

Leider gab es immer wieder welche die sich nicht daran hielten und eben genau diese Grenze überschrieten und dann zu Skouros also seelenlosen Schatten wurden. Um die Menschheit zu schützen, gibt es die Wandler die ausgebildet die Neolaias sind also menschliche Jäger die den Kampf gegen die Schatten annahmen.

Ella wurde eben genau aus diesem Grund eine Jägerin, denn als Jeremy wandelte hatte er keinerlei Infos was richtig und falsch ist und fiel einem Skouros zum Opfer. Sein Körper ist noch da, aber die Zeit rinnt bevor er sich vollständig löst und nicht mehr existiert.

Ellas Freunde helfen ihr dabei und wissen dass die Zeit drängt und probieren ihr bestes.

In der Zwischenzeit lernen wir aber auch noch jemand anders kennen und zwar Tharalea auch Thara genannt die auf ein neues Mädcheninternat geht und zwar in Salem. Nur irgendwas scheint Thara zu spüren, denn wenig später erwacht sie und erfährt etwas dass sie schockiert.

Für mich Klasse Perspektivwechsel der Charaktere und auch tolle Protagonisten.

Für mich sehr gelungen und ich kann euch sagen die Suche wird nicht einfach werden und was auf die Freunde zukommt hat so keiner geahnt.

Aber auch die Veränderungen der Protagonisten im Laufe des Buches ist für mich authentisch und sehr gut nachvollziebar da sie ihre inneren Stärken finden.



Fazit 

Sehr empfehlenswert und spannend bis zu letzten Seite geschrieben und ich freu mich schon auf mehr von der Autorin


5 von 5 Sternen


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen