Donnerstag, 30. Juli 2015

Monday Club. Das erste Opfer

Oetinger
Preis: 16,99€ [D, Broschiert] & 12,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 384
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Oetinger
erschienen am: Juli 2015
ISBN: 978-3789140617

 

Kurzbeschreibung

Die 16 Jährige Faye Mason freut sich auf ihre beste Freundin Amy die sie acht Wochen nicht gesehen hat und ist gespannt wie sich Amy im Lerncamp geschlagen hat.
Aber am ersten Schultag kommt Fayes überpünktliche Amy erstens viel zu spät und gibt zweitens ein erschreckendes Bild ab.
Sie ist abgemagert und scheint unruhig zu sein. Faye erkennt ihre Amy nicht wieder und später wollen sich die beiden treffen, allerdings kommt es dazu nicht mehr, denn Amy hat einen schrecklichen Autounfall und kommt dabei ums Leben.
Faye ist verständlicherweise völlig durch en Wind und ist froh das sie ihren Freund Josh an ihrer Seite hat. Allerdings hat der sich nach dem Eintritt in den Monday Club verändert.

Was der Monday Club ist wollt ihr Wissen???

Genau diese Frage habe ich mir auch gestellt, denn offiziell ist der Monday Club dazu da, sich für Wohltätige Zwecke einzusetzen.

Offiziell....



Cover

Das Cover ist der Hammer und ich war gespannt was dahinter steckt. Hinter dem Gesicht das ausschaut als würde es auf der einen Seite ruhen oder schlafen könnte man annehmen das es fast friedlich ist. Aber ist das wirklich der Fall.
Auf alle Fälle ein absoluter Eyecatcher und ich würde jederzeit danach greifen.

 

 

Schreibstil

Die Autorin Krystyna Kuhn hat einen packenden emotional mitreißenden Erzählstil, der mich gefangen nahm und mir mehr als einmal eine Gänsehaut bescherte. Ich fand die Handlungen und die Atmosphäre sehr gelungen und Hut ab, ich war gefesselt bis zum Schluss und könnte gerade weiterlesen, was bei mir heißt...
Klasse geschrieben und Bitte mehr!!!


 

Meinung

Wenn Traum und Wirklichkeit nicht so weit von einander entfernt liegen…

Dann sind wir bei der 16 Jährigen Faye Mason angekommen, die eigentlich glücklich sein könnte. Sie ist froh einen tollen Dad zu haben der auf sie aufpasst und ihr hilft mit ihrer Tante Liz, die Ärztin ist ihre Krankheit eine idiopathischer Insomnie in den Griff zu bekommen so gut es möglich ist.
Denn es handelt sich hier um eine seltene Schlafkrankheit. Aber auch einen tollen Freund um den sie viele beneiden hat Faye an ihrer Seite und zwar Josh.

Allerdings fehlt Faye, Amy ihre beste Freundin die seit acht Wochen in einem Lerncamp war und nun endlich wieder nachhause kommt. Aber Amy hat sich verändert und ist nicht nur verschlossen sondern scheint auch ängstlich und abgemagert.
In der Schule bekommt Faye noch nicht heraus was mit Amy los ist und Amy beschließt es ihr Abends zu erzählen. Aber bevor es soweit ist, findet Faye Amy in einen Unfall verwickelt vor und sieht nur noch wie sie den Todeszeitpunkt feststellen.

Faye ist geschockt und die Tatsache das Ginger, Josh‘s Schwester die Beifahrerin war ist etwas das Faye nicht fassen kann. Denn Ginger hatte getrunken und Amy wollte deshalb das Auto fahren. Verwirrt und immer wieder von seltsamen Erscheinungen wie z.b. dem Geist von Amy der ihr begegnet und alles erklären will, bis hin zu seltsam verstörenden Nachrichten auf ihrem Handy bereitet Faye die Frage Probleme was ist genau passiert und was gab es das Amy ihr so dringend erzählen wollte.
Auf Fayes Probleme hat ihre Tante Liz, die ja Ärztin ist  und ihr Vater nur eine Lösung und zwar Tabletten zu geben, das Faye vergessen kann.  
 Und auch Missy die Faye kennt und weiß das sich Missy einiges einredet, wie es den Anschein hat, scheint mehr Wahrheit hinter den Worten zu verstecken wie die angeblichen Vertrauten um sie herum. Aber Faye kann nicht vergessen und trifft auch noch auf einen mysteriösen Fremden Namens Luke Salerno der ihr nicht nur glaubt, sondern die beiden sich auf die Suche nach der Wahrheit machen.

Denn es ist nicht immer alles so wie es den Anschein hat und ein ganz großes Thema des Geheimnisses scheint der berühmte Monday Club zu sein  in dem auch seit neuestem Josh Mitglied ist und sich als Fayes Freund mehr als Merkwürdig benimmt.

Für mich ein gelungener Auftakt der eindeutig Lust auf mehr macht und am liebsten würde ich gleich weiterlesen so spannend und fesselnd war und ist die Geschichte.
Alleine schon die Geheimnisse die die alte Villa umgeben wie die mysteriöse Nachricht als sei jemand gefangen worden oder Missys unverständliches Verhalten das manches Mal vielleicht auch die Wahrheit bergen kann oder die seltsamen Zufälle oder Wahrheiten die ans Licht kommen sind der Hammer.

Ein packendes Emotionales und sehr geheimnisvolles Szenario das mir Gänsehaut beschert...



 

Fazit 

Sehr empfehlenswert und absolut gelungen und Bitte mehr davon!!!



5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen