Mittwoch, 8. Juli 2015

Wild Cards -: Der Sieg der Verlierer

Penhaligon

Preis: 15,00€ [D, Broschiert] & 11,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 576
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Penhaligon
erschienen am: Juni 2015
ISBN: 978-3764531294

Kurzbeschreibung

Eine Atomexplosion erschüttert Texas und der Grund dafür ist ein kleiner Junge Namens Drake, der ein mächtiges Wild Cards Talent sein eigen nennt. Das Problem darin besteht nur, das er mit diesem Talent noch nicht umgehen kann.

Aber auch weitere Unruhen rufen das Komitee auf den Plan, denn es geht rund und die Krise in der arabischen Welt droht zu einem Pulverfass zu werden.

Woraus das Komitee besteht. Nun es sei hier angemerkt das es sich um die Kandidaten aus dem ersten Teil handelt, die in einer Show Namens ''American Hero'' mitgemacht hatten und aus Assen und Jokern bestehen und mit ihren speziellen Fähigkeiten Menschen in Krisengebieten beistehen und helfen.

Aber noch eine Menge Überraschungen erwarten sie bis dahin...



Cover

Das Cover gefällt mir wieder einmal sehr gut und stellt für mich passend zum Inhalt eine Spezialfähigkeit dar. Und mit dem Dunklen Hintergrund sieht das ganze so aus, als sei der Spieler in dem Fall das Licht am Ende des Tunnels, was in diesem Fall das Komitee auch für viele ist und zwar die Hilfe die sie dringend benötigen.
Sehr gut gelungen und für mich ein Eyecatcher.


 

Schreibstil

Der Autor George R.R. Martin hat einen Klasse Schreibstil der mich schon mehr als einmal faszinierte.
Da ich schon den ersten Teil verschlungen habe, war ich natürlich gespannt auf Band zwei und muss sagen hier geht es gleich stimmig weiter und vor allem spannend, denn hier brennt es an allen Ecken und Kanten und man wird durch verschiedenen Erzählstränge schnell wieder in die Geschichte integriert. Hier muss ich aber anmerken, dass ich es wichtig finde den ersten Band zu kennen, da man sonst sich nicht so gut zurecht finden würde, mit dem Aufbau der Asse und Joker und ihrer Vergangenheit.

Das einzige Manko war, das mich der Anfang (also der erste Teil) etwas mehr in seinen Bann gezogen hat, aber das entspricht nur meinem persönlichen Geschmack und tut der Story keinen Abbruch, denn die ist faszinierend und sehr komplex ausgearbeitet.



Meinung


Wenn schwierige Entscheidungen bevor stehen...

Hier geht es nach dem ersten Teil der Reihe und dem daraus resultierenden Komitee die aus den Showkandidaten von ''American Hero'' zusammengestellt wurden weiter.
Denn jeder der Komitee Mitglieder hat spezielle Fähigkeiten und die werden auch dringend benötigt.

Denn während sich Drummer Boy mit der Krise in der arabischen Welt auseinandersetzten muss und sich eine Wichtige Frage stellt, ist in der Zwischenzeit auch bei den anderen eine Menge Action. Denn in Texas erschüttert eine Atomexplosion die Erde und man ist sich sicher es wäre ein Terroristischer Akt bis man heraus findet das nur ein kleiner Junge dahinter steckt, allerdings hat der ein Wild Cards Talent das er nicht, oder in dem Fall noch nicht kontrollieren kann und deshalb eine große Gefahr darstellt.
Und Drake der Junge mit dem unglaublichen Talent wie er heißt hat keine Lust sich eingesperrt zu fühlen und flüchtet.

Aber auch der Textauszug aus einer Stelle im Buch hat mich begeistert.
Zitat aus Wild Cards- Der Sieg der Verlierer von Penhaligon 

'' So langsam kam ich mir vor wie Karl der Kojote. Schmeiß mich doch einfach noch mal in die Schlucht, Chef. Oder verpass mir einen Todesstrahl. Was dir lieber ist'' 

Was mir daran sehr gut gefällt sind die Gefühle und Hintergründe zu den Protagonisten. Sie alle nehmen mich mit in einen spannenden Abschnitt in Teil zwei.
Komplex ist diese Geschichte und von der Handlung her Taktisch sehr gut aufgezogen sei  es z.b. Fortune alias Sachmet, das ist echt gruselig vorzustellen, aber glaubhaft in der Geschichte. Denn Fortune hat einen riesigen Skarabäus in der Stirn eingepflanzt und ein Wesen im Schädel der kommuniziert.

In dem Fall hat Fortune bei der Uno jetzt einen Klasse Job. Auch wenn sich die Aufträge häufen. Denn das Leben nach American Hero hat einiges verändert.

Denn kaum hat Amazing Bubbles ihren kurzen Aufenthalt in einer Spezialeinrichtung hinter sich wo sie auch auf Niobe trifft mit der Sie E-Mail Kontakt hat um sich testen zu lassen, macht sie sich auf zu Fortune um sich einen Überblick über die Sachlage zu verschaffen.

Auch Noel mit seinen 28 Jahren ist dabei und er ist ein Hermaphrodit und ist unfruchtbar. Sein Leben war geprägt von seiner sehr radikalen Mutter die ihren Feminismus durchgesetzt hat. Mittlerweile arbeitet Noel für die Regierung und seine Dad weiß nichts davon. Denn Noel ist ein Silver Helix der Abteilung des MI-7.
Aber Noel hat auch noch mehr Kontakte wie z.b. zu dem Prinz von Siraj

Hier sind viele Handlungsstränge miteinander verknüpft die zu einem Showdown herauslaufen und es ist kein Buch wie ich finde für zwischendurch, da die Story sehr komplex ist und man das erste kennen sollte.

Denn einfach wird es für das Komitee nicht...


 

Fazit 

Für mich sehr gut umgesetzt und gelungen und ich bin schon gespannt auf mehr!!!


 

5 von 5 Sternen


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen