Sonntag, 16. August 2015

Verlorener Stern

Sieben Verlag
Preis: 14,90€ [D, Broschiert] & 6,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 450
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Sieben Verlag
erschienen am: Juli 2015
ISBN: 978-3-864434-56-3

 

Kurzbeschreibung

Philip Benett ist auf den ersten Blick ein junger Mann, allerdings weiß niemand das sich hinter seinem Äußeren eine uralte Seele versteckt und das er zu einem anderen Volk der Bo'othi gehört.

Er glaubt in Hannah der siebenjährigen Tochter von Victoria seine Na'ifh gefunden zu haben und ist auf der einen Seite froh und glücklich und kann sich glücklich schätzen das ihm das gelungen ist und auf der anderen Seite möchte er nicht das Hannah genau wie er so vieles durchleiden musste.

Denn Hannah müsste an ihrem achten Geburtstag am 08.August bei der Tag und Mond Gleiche alles was ihr lieb und teuer ist aufgeben und in die Lehre gehen bei Philip.

Der ist sich bewusst das er sich eigentliche zu diesem Zeitpunkt von der Familie fern halten müsste aber er möchte nicht das Hannah an dem Tag ihres Schicksal die gleiche Angst ins Gesicht geschrieben steht wie vielen Auserwählten...

Und Philip beschließt sich über die uralten Gesetze seines Volkes hinwegzusetzen....



Cover

Ein wundervoll gestaltetes Cover das mein Augenmerk gleich auf den Lichteinfall zwischen der Frau und dem Mann lenkt und mit wundervollen Verzierungen geschmückt ist. Sehr gelungen und mit dem Titel passend gewählt. Ein Eyecatcher der meinen Blick auf sich gezogen hat.

 

 

Schreibstil

Die Autorin Mona Silver hat einen flüssigen bildhaften Schreibstil.

Der mich am Anfang noch nicht ganz so gefangen nahm, aber im Laufe der Geschichte dann nicht nur spannend zu lesen war, sondern das man mehr über Philipp seine Vergangenheit das Volk der  Bo'othi lernt und auch das Liebe jedes Hindernis überwinden kann wenn man mit dem Herzen dabei ist.

Ich bin schon auf mehr von der Autorin gespannt.



Meinung

Wenn die Liebe Dein Schicksal besiegelt...


Dann sind wir bei Philip Bennett der Träger einer uralten Seele namens Ka'thorn ist und der eigentlich davon ausging das er noch eine Menge Zeit hätte bis er seine Na'ifh finden würde.

Aber da hat es das Schicksal anders gemeint und Philip hat es vom ersten Augenblick gemerkt und ist geprägt auf die Sieben Jährige Hannah Schuyler die mit ihrer Mutter Victoria allein lebt.
Hannah ist ein Goldstück außer wenn sie Stur ist und das kann sie sein! ;)

Jedenfalls könnte alles nicht besser laufen. Aber Philipp denkt nicht daran nach dem alten Ritual der Bo'othi zu handeln die besagen das man das Mädchen die Na'ifh erst am Tag der Mondgleiche zu einem der Ihren machen kann. Philipp weiß wie schlimm das in jungen Jahren sein kann und der Verlust und die Angst sind allgegenwärtig.

Und so beschließt er das Ritual zu umgehen und zwar in der Form das er mit dem Mädchen bekannt wird und das es in ein paar Monaten keine Angst mehr vor ihm haben wird.
Dabei kommen sich auch Victoria, Hannahs Mutter und er näher und auch wenn Philipp es nicht vorgehabt hatte und ihm seine beste Freundin seit Jahren dazu geraten hatte es nicht zu tun, verliebt sich Philipp zum ersten Mal in seinem Leben.
Und diese Liebe wird nicht nur auf eine harte Probe gestellt sondern muss auch noch die Zeit überstehen.
Denn Victoria hatte Phillip dabei beobachtet wie er sich des Nachts nährt und das ein normaler Mensch sich nicht vom Licht der Sterne nährt weiß man.
Dass es für Victoria ein Schock ist kann man sich denken, aber noch viel schlimmer, Phillip löscht wie es Vorschrift ist nicht ihre Gedanken und findet sich wenig später wieder vor dem Tribunal in den Katakomben wieder.
Zum Glück hilft im Magda, aber auf ihn wartet eine Strafe und die Sehnsucht die beiden nie wieder zu sehen.

Aber das Schicksal hat seine eigene Gesetze...


Klasse umgesetzt und für mich einfach wunderbar beschrieben wie die beiden sich kennenlernen und das er sich auch über die Konventionen hinweg setzt wenn Liebe im Spiel ist.


 

Fazit 

Sehr empfehlenswert und Gelungen!

 

 

5 von 5 Sternen


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen