Mittwoch, 30. September 2015

Blutwald

FJB

Preis: 16,99€ [D, Broschiert] & 14,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 432
Meine Wertung: 5/5
Verlag: FJB
erschienen am: September 2015
ISBN: 978-3841421098


Kurzbeschreibung

In dieser wirklich emotional spannenden Fortsetzung erwartet Robin die Aufgabe das Volk der Leonen als neuer Anführer zu  vertreten.
Allerdings ist Robin nicht nur unsicher, sondern noch immer mit dem Tod Almaras und der Trennung von Emilian beschäftigt. Doch trotz der Trauer hat sie manchen wie z.b. Laurin der versucht ihr den Rücken zu stärken in dieser schweren Zeit.
Aber noch weiß Robin nicht alles, denn Birkaras hat einen Plan und Robin soll darin eine Hauptrolle bekommen.....

 

Cover

Für mich sehr passend gestaltet und Düster. Der Titel passt sehr gut und für mich ein Eyecatcher mit der jungen Frau mit dem Ziel im Visier.
Aber auch das Schattenspiel der Farben ist hier sehr gelungen und schafft eine düstere Atmosphäre.

 

Schreibstil

Die Autorin Julie Heiland
hatte einen tollen flüssigen Schreibstil der mich wieder einmal total begeisterte mit der Hauptprotagonistin Robin die mir ans Herz gewachsen ist und die versucht für alle da zu sein und doch selbst unter gebrochenen Herzen leidet.
Aber auch die anderen Charaktere sind super dargestellt und man fiebert und leidet mit und hofft und bangt bis zum Schluss. Ich konnte das Buch erst aus der Hand legen als ich fertig war und ich bin schon sehr auf den nächsten Band gespannt...

 

Meinung

Wenn der Weg das Ziel ist...

Dann sind wir bei Robin angekommen, die immer noch mit den schlimmen Erlebnissen und ihrer Trennung zu Emilian zu kämpfen hat.
Gleichzeitig wartet auf sie ein Volk um das sie sich kümmern soll, weil Almara der Meinung war das er sich keinen besseren Nachfolger hätte wünschen können.

Aber die Leonen sind weder davon überzeugt noch dafür das Robin die neben sich steht und ihr ein Dorn im Auge ist Anführerin werden soll. Trotz des Unwillens hat Robin aber auch Laurin auf ihrer Seite der ihr versucht beizustehen und zu helfen.
Aber sie merkt selbst sie Ablehnung die ihr entgegen schlägt und auch die Angst um ihr Volk nicht zu wissen was die Tauren als nächstes Planen und ob ihnen die Abgaben in ein paar Tagen reichen werden.

Besorgt und von Träumen heimgesucht vermisst sie immer mehr Emilian und auch wenn sie ihn aus Zufall sieht müssen sie beide voneinander fern bleiben was ihr Herz zusätzlich belastet und Schmerzen bereitet. Denn es ist nichts mehr wie es war. 

Wenn Robin nur wüsste...
Denn nicht nur das, sondern auch ein Plan Birkaras wartet auf sie und sie muss sich schon bald selbst die Frage stellen wird sie den Plänen Birkaras nachkommen, oder wird sie kämpfen für sich für die Welt der Sternzeichenvölker und für ihre große Liebe Emilian....

Für mich emotional eine Achterbahnfahrt der Gefühle die ich nicht nur gut nachvollziehen konnte, sondern wo ich am liebsten Robin in den Arm genommen hätte. Alles was ihr vertrauet schien ist vorbei und sie selbst ist der Anfang oder das Ende. Und auch die Prophezeiung ist aus den Reihen der Leonen alles andere als rosig, auch wenn sie Emilian liebt.

Die Sichtweise von Robin hat mir da sehr gut gefallen und ich fand auch die Einsichten von Birkaras nicht nur grausam sondern sehr interessant und gleichzeitig erschreckend wie er Isa getötet hat. Für mich toll beschrieben.

 

Fazit 

Absolut empfehlenswert und einfach Hammer geschrieben und ich bin begeistert und bitte mehr!!!!


5 von 5 Sternen


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen