Donnerstag, 5. November 2015

Blut aus Silber

Piper

Preis: 15,99€ [D, Broschiert] & 19,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 864
Meine Wertung: 3/5
Verlag: Piper
erschienen am: Oktober 2015
ISBN: 978-3492703611




Kurzbeschreibung


Nach zwanzig Jahren wird die Kriegerin Zosia von ihrer Vergangenheit eingeholt. 
Einst war sie eine bedeutende Kämpferin, sie hat jede Schlacht gewonnen. Doch das ist lange vorbei und sie hatte niemals  geplant noch einmal zu kämpfen. 
Doch als ihr Dorf überfallen und bis auf Zosia alle ermordet werden, ist sie gezwungen noch einmal in den Kampf zu ziehen. Sie sinnt auf Rache und gerät in einen Sumpf aus Intrigen und Verrat, denn Freund und Feind sind schwer zu unterscheiden....   



Cover

Das Cover ist sehr außergewöhnlich und zieht den Blick unweigerlich auf sich. Es gefällt mir sehr gut und ich finde es passt sehr gut zur Geschichte. 
Für mich sehr gelungen und ein Eyecatcher!!!

Schreibstil

Der Autor Alex Marshall hat einen bildhaften und ausführlichen Schreibstil. 
Er versucht den Leser wie ich finde in eine Bildgewaltige Geschichte zu entführen mit ihren Vergangenheiten und ihren Zukunftsplänen und leider fehlte mir manches mal der fliessende Zusammenhang, so das ich jedes mal abbrechen musste. 
Die Idee finde ich zwar sehr interessant, leider hapert es für mich an der Umsetzung.

 

Meinung

Wenn deine Welt in Trümmern liegt und Freunde zu Feinden werden...
Die Inhaltsangabe hörte sich sehr interessant und super spannend an und ich freute mich endlich mit der Geschichte anzufangen zu können, doch leider ist bei mir der Funke nicht übergesprungen.
Der Autor hat eine sehr komplexe Welt erschaffen, beherrscht von machthungrigen Regenten die mit Intrigen, Verrat und blutigen Schlachten um die Vorherschafft ringen.
Viele Perspektivwechsel, es sind sieben Charaktere die uns ihre Sichtweise der Geschichte erzählen, stören den Lesefluss weil man sich immer wieder umstellen und anpassen muss. Das erschwert es mit den Charakteren „warm“ zu werden.
Es gibt viele interessante Charaktere, die sehr facettenreich und individuell gestaltet sind und doch konnte ich mich mit keinem von ihnen identifizieren, denn ich fand einfach keinen Bezug zu ihnen.
Auch zu Zosia nicht, die ja die „perfekte“ Heldin darstellt. Sie hat alles was eine Heldin braucht, mutig, listig und skrupellos. 
Sie wird grausam aus ihrem friedlichen Leben gerissen und ihr wird alles genommen was ihr wichtig war. Sie begibt sich auf einen Rachefeldzug und ich kann verstehen warum sie so reagiert wie sie es tut und doch fand ich auch zu ihr keinen Draht.
Schon der Einstieg in die Geschichte viel mir sehr schwer, ich fand ihn langwierig und zäh. Wenn Spannung aufkam war sie kurz darauf wieder weg weil ein Wechsel stattfand und man sich wieder neu orientieren musste, daher war es mir unmöglich in die Geschichte einzutauchen. Oft war es einfach zu viel erzählt und damit zu langatmig, andererseits hat mir einiges gefehlt.
Ich hätte mir eine Erklärung der Hauptprotagonisten und ihre Abstammung gewünscht und eine Skizze der Welt mit der Darstellung der Länder und ihrer Aufteilung wäre schön und hilfreich gewesen. Die Protagonisten reisen sehr viel und eine Übersicht, hätte für ein besseres Verständnis über die Lage der Länder und damit die Zusammenhänge sehr erleichtert.
Gut gefallen haben mir einige neue Fantasy Gestalten und Elemente, auch sein Weltenentwurf fand ich sehr komplex und interessant.  
Doch leider blieb ich ein unbeteiligter Zuschauer am Rande was ich sehr schade finde, denn ich hatte mir mehr erhofft und gewünscht, da der Autor hat sich sehr viel Mühe gegeben hat.   


Fazit

Ein interessanter Fantasyroman mit tollem Weltenentwurf. Es geht um Macht, Intrigen und Verrat.
Er hat viel Potential, konnte mich aber leider nicht richtig überzeugen. Deshalb gibt es auch Sterneabzug.

3 von 5 Sternen

  
 


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen