Mittwoch, 25. November 2015

Outlander - Die geliehene Zeit

Knaur

Preis: 14,99€ [D, Broschiert] & 12,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 1232
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Knaur
erschienen am: November 2015
ISBN: 978-3426518106

Kurzbeschreibung

In diesem Band erfährt man mehr über die Geschehnisse und das mittlerweile Claire im Jahre 1968 ist und ihre erwachsene Tochter Brianna mit dabei hat.
Sie will Brianna ihre wahre Herkunft zeigen und stellt Nachforschungen von der Schlacht von Culloden an.
Bei Roger dem Sohn des erst vor kurzem verstorbenen Reverends haben sie Hilfe in dem Punkt, der nicht nur die Geschichte faszinierend findet sondern auch Brianna...



 

Cover

Das Cover ist wie schon beim ersten sehr schön gestaltet mit dem angedeuteten Schloss und den Ranken die sich über das Cover ziehen. Der Titel passt auch und macht Lust gleich los zu lesen.
Für mich ein Eyecatcher.



Schreibstil

Die Autorin Diana Gabaldon
hat einen flüssigen Schreibstil, der mich nicht nur fasziniert in die Gegenwart von Claire und ihrer Tochter mitgenommen hat, sondern auch in die Vergangenheit und wie es mit Jamie und Claire weiterging bevor die Schlacht bei Culloden losging.

Einfach Klasse geschrieben und Suchtfaktor!!!

 

Meinung

Wenn Erinnerungen lebendig werden...

Dann sind wir bei Claire Randall die mittlerweile wieder im hier und jetzt ist und wir mittlerweile das Jahr 1968 schreiben.
Claire ist Ärztin und hat eine 20 Jährige Tochter, denn genau so lange ist es her, als sie wiedergefunden wurde unterernährt und völlig neben sich.

In diesem zweiten Band geht es Claire darum ihrer Tochter Brianna ihre Heimat zu zeigen und Unterstützung bekommt sie von Roger Wakefield der Sohn des vor kurzem verstorbenen Reverends der ihr bei ihren Nachforschungen hilft ohne zu wissen, weshalb.
Den Claire hat eine  Liste von den Männern der Schlacht von Culloden die ihr sehr wichtig ist  und will mehr über den Aufstand und die Jakobiten erfahren.

Roger ist fasziniert von der Idee und von Brianna und willigt ein, auch wenn eine Menge Arbeit auf ihn wartet ihnen zu helfen.
Währenddessen zeigt Claire, Brianna alles und auch die Wahrheit kommt ans Licht, den Claire beginnt ihre Geschichte zu erzählen in der Vergangenheitsform was damals mit ihr und Jamie den sie nicht nur getroffen und lieben gelernt hat passiert ist und auch wie sie damals nach Frankreich im Jahre 1744 kamen und Claire Schwanger war.

Damals mussten beiden ja aus Schottland fliehen und beide hatten aber einen Plan und zwar wollten sie verhindern das Bonnie Prince Charlie es nicht schafft genügend Anhänger um sich zu sammeln um den Aufstand der Schotten gegen die Engländer durchzuziehen.

Für mich eine Zeitreise die mich schon seit dem ersten Teil mit dem geheimnisvollen Hügel Craigh na Dun begeistert hat dem Feenhügel wo die Frauen am Fest der Beltane um ihn tanzten und der so viel Magie versprüht das Claire damals nicht nur in eine andere Gegenwart gezogen wurde, sondern auch ihre große Liebe Jamie traf.

Für mich eine gelungene Geschichte mit Höhen und Tiefen und vor allem vielen Intrigen die damals schon mit Vorliebe gesponnen wurden.
Die Liebe der zwei Protas dagegen ist einfach  Hach, Seufz... ich bin begeistert. <3

 

Fazit 

Absolut empfehlenswert und ich liebe diese Reihe!!!

Bitte vorher den ersten lesen, sonst kommt man in die Geschichte nicht rein.

Hier die Reihenfolge
  
- Outlander - Feuer und Stein

- Outlander - Die geliehene Zeit


5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen