Sonntag, 1. November 2015

RUN

Buntstein Verlag

Preis: 12,95€ [D, Broschiert] & 6,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 416
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Buntstein Verlag
erschienen am: Oktober 2015
ISBN: 978-3956690396

 

Kurzbeschreibung

In dieser absolut spannenden Geschichte geht es um den 18 Jährigen Jan der sich mitten in einem Spiel auf Leben und Tod wiederfindet und zwar das seiner vermissten Schwester Katja und seiner selbst.
Denn mit Hilfe einer Datenbrille will der Spielleiter Zero die Teilnehmer insgesamt sieben in ein Spiel um den ersten Platz zu Höchstleistungen antreiben und der Gewinn ist immer etwas was dir viel bedeutet.....



 

Cover

Das Cover ist einfach nur WOW...mit dem Blau das einfach toll integriert ist un dem Jungen der durch die virtuelle Welt läuft und dem passenden Spiel das dafür verantwortlich ist ,,RUN''
Toll gemacht und auf alle Fälle ein Absoluter Eyecatcher!!!

 

Schreibstil

Die Autorin Mara Lang
hat einen flüssigen bildhaften Schreibstil mit einer Geschichte versehen ist, die einen mitnimmt in die Entführung eines 5 Jährigen Mädchens und Jan ihrem Bruder, der sich kämpfend und ganz allein daran macht sie zu retten.
Für mich einfach toll beschrieben denn hier wird gerätselt, geknackt und gekämpft und ich bin begeistert und habe das Werk verschlungen.
Es war aber auch so spannend das ich jedes Mal wenn ich es weglegen wollte, mir automatisch die Frage stellte wie geht es weiter und was wird wohl als nächstes passieren und welche Aufgabe kommt...
Einfach TOP!!! 

 

Meinung

Wenn der Sieg alles bedeutet...


Dann sind wir bei dem 18 Jährigen Jan Rakits angekommen, der eigentlich versucht sich abzulenken und auf andere Gedanken zu kommen.
Denn Jans kleine Schwester Katja ist entführt worden.

Aber nun erstmals zum Anfang...
Man findet sich gleich zu Beginn im Buch wieder, wo die kleine Katja mit ihren 5Jahren aus dem Kindergarten entführt wird.
Jegliche Spur fehlt von den Tätern und die Polizei ist Ratlos. Jans Mutter ist am verzweifeln und muss sogar zum Arzt um sich beruhigende Tabletten zu holen, den die Nachricht das der kleine Sonnenschein einfach Tod aufgefunden ist, besteht leider jeden Tag.

In dieser Angst lernt man auch Jan kennen, Katjas Bruder.
Jan liebt seine kleine Schwester und vermisst ihr lachen und durchs Haus toben und versucht sich durch die Auszeit aus der Schule abzulenken. Den die nervigen Fragen seiner Mitschüler könnte er jetzt auch kurz vor seinem Matura nicht verkraften.
Deshalb ist er auch an diesem Tag daheim um seine Mutter abzulenken, da sein Vater Bernd mal früher von seiner Arbeit heim kommt. Denn sein Vater arbeitet als Staatsanwalt ziemlich viel.

Jan ist ein lieber Kerl, der sehr schlau ist und weiß dass er der Starke sein muss. Aber auch wenn sein Vater mal daheim ist, kann er sich selbst ablenken beim Klettern mit seinem besten Freund Raphael.

Bevor aber Jan zu dem Klettertreffen starten kann wie mit Raphael verabredet, bekommt Jan ein mysteriöses Päckchen.
Darin befindet sich eine Brille und zwar nicht irgendeine sondern eine Datenbrille von der Firma SPECC AAR - Vision 4.7. AR was so viel heiß wie AR (Erweiterte Realität).

Neugierig was das Ganze soll zieht Jan die Brille auf und befindet sich zuerst auf der Plattform namens Live die in dann aber weiterleitet zu RUN- Das Spiel.

Jan denkt das da jemand ein Fehler unterlaufen sein muss, auch wenn die Adresse und sein Name auf dem Paket gestimmt haben und er versucht herauszufinden was das soll und kommt dann auf eine Frage und zwar ob er an RUN teilnehmen will.

Neugierig sagt er zu und sieht das noch weitere 6 Mitspieler teilnehmen.
Dann kommt aber auch schon das erste Level und Jan ist geschockt.
Denn er soll ein Foto von seiner Gegnerin Nina schießen, was an sich nicht schlimm wäre, auch der Ort wo es passieren soll auch nicht.
Aber was Jan auf dem Bild entdeckt und zwar der Schuh der seine kleine Schwester beim verschwinden anhatte lässt ihm das Blut in den Adern gefrieren.

Jan macht sich auf den Weg und durch gute Kombinationsgabe kommt er auch dort an und lernt die Mitspieler kennen. Und auch wie sie so drauf sind und muss feststellen hier geht es um alles und es gibt Freunde und es gibt Feinde.
Ein hartes Spiel beginnt wo jeder gegen jeder kämpft und Jan muss sich einen der besseren Plätze beschaffen bevor er heraus fliegt.

Was das ganze so dramatisch veranstaltet ist das Run einen mysteriösen Spielleiter namens Zero hat, der Katja wirklich entführt hat und der sagt Jan das das Leben seiner Schwester in seiner Hand liegt und zwar nur in seiner...

Ein Wettlauf beginnt der den Leser mitnimmt in das Gefühlschaos und die tolle Rätsel und dem Kopf Kino in dessen Straßen Wiens die Aufgaben wartet.
Einfach Klasse umgesetzt.


Fazit 

Absolut Hammer geschrieben und sehr empfehlenswert!!!


 

5 von 5 Sternen


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen