Sonntag, 13. Dezember 2015

Zwischen Blut und Krähen (Die Märchenherz-Reihe 2)

Impress

Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 328
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: November 2015
ISBN:
978-3-646-60174-9

Kurzbeschreibung

**Spieglein, Spieglein an der Wand, wie schwarz ist Magie in diesem Land?**

Alexandra kann kaum fassen, wo sie sich befindet: auf Grimms Manor, bei der Bruderschaft des »Schneewittchens«. Es ist viel passiert, seit sie erfahren hat, dass Märchen nicht nur der Fantasie entspringen und ausgerechnet sie mit ihrem ebenholzschwarzen Haar und der schneeweißen Haut Teil ihrer Welt ist. Dennoch wird sie auf Grimms Manor alles andere als freundlich empfangen und sogar ihr sonst so treuer Wächter William Grimm scheint sich von ihr abzuwenden. Die Schatten der Märchen breiten sich spürbar aus, schwärzer als die Federn einer Krähe. Nur einer begegnet ihr mit offenen Armen: ein Prinz, um genau zu sein IHR Prinz…
(Auszug von Impress)



Cover

Das Cover ist schön gestaltet mit dem Mädchen mit der roten Kapuze und der Titel einfach passend zu den Märchenhaften Gestalten die uns hier erwarten.
Ein absoluter Eyecatcher.

 

 

Schreibstil

Die Autorin Ann-Kathrin Wolf
hat einen flüssigen bildhaften Schreibstil der mich gleich nach Grimms Manor und vor allem Alexandras Weg dahin mitgenommen hat.
Die Gefühle und die Stärke die Alexandra entwickelt gefallen mir und das obwohl die Nachrichten sich in ihrem Leben ziemlich schnell überschlagen und sie nicht nur zu übermannen drohen.
Denn das Weltbild das es keine Märchen gibt hat Alexandra abgelegt und findet sich mitten in einer Welt wo Märchen der Wahrheit entsprechen und ein Erbe auf ihr lastet dessen sie sich mittlerweile nur allzu bewusst wird.


Meinung

Wenn Märchen zur Wirklichkeit werden...

Dann sind wir bei Alexandra die sich unversehens in Grimm Manor wiederfindet.
Denn nach den jüngsten Ereignissen wie die Offenbarung von Alexandras Erbe und die Wahrheit über ihre Familie wie die Entführung, hat Alexandra eine Menge zu verdauen und Will ihr Wächter hilft ihr dabei wo er kann.
Der Ratschlag oder in dem Fall sein Plan heißt Alexandra auf alle Fälle in Sicherheit zu bringen und da ist Grimms Manor mit seiner Geschützen Magie der trefffenste Ort den Will vorschlagen kann.

Alexandra ist froh das Will ihr die Entscheidung abnimmt auch wenn sie enttäuscht ist das ihre beste Freundin aus Kindertagen Lilly nicht bei ihr sein kann, aber zum Glück hat sie Lancelot ihren Kater bei sich.
Gemeinsam wollen sie auf Grimms Manor zur Ruhe kommen und mehr herausfinden, aber wie Alexandra feststellen muss sind viele dort ihr nicht so wohl gesonnen auf sie und kommen ihr mit offenbare Hass Gefühlen entgegen.

Gleichzeitig plagen Alexandra Alpträume die sie hat. Auch Will scheint sich von ihr abzuwenden und verletzt Alexandra somit tief, die sich sein Verhalten nicht erklären kann.

Einzig der Auftritt des Prinzen Charles Ian Prince bringt Licht in die Einsamkeit die Alexandra beschleicht und Ian scheint nicht nur ein Prinz sondern ihr Prinz zu sein.

Die Ereignisse überschlagen sich jedoch und noch ehe sich es Alexandra versieht steckt sie mitten drin in einem Kampf um Gut und Böse und einem Geheimnis das ihr mehr bedeutet als sie jemals zu ahnen begonnen hatte.

Für mich ein sehr gelungener zweiter Teil der Reihe der hier sehr schön  weitergeht und die Protagonisten in eine Geschichte verwickelt die eindeutig nach mehr verlangt und ich freue mich schon auf die Fortsetzung denn ich bin sehr gespannt wie es weitergeht...


Fazit 

Absolut empfehlenswert und Klasse umgesetzt!

Hier die Reihenfolge

- Zwischen Schnee und Ebenholz (Die Märchenherz-Reihe 1)
- Zwischen Blut und Krähen (Die Märchenherz-Reihe 2)

 

5 von 5 Sternen


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen