Samstag, 28. Februar 2015

Fürsten der Dämonen: Unsterblich

Egmont Lyx Verlag
Preis: 4,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 420 
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Egmont Lyx
erschienen am: Dezember 2014  

Hier geht's zum E-Book bei Amazon 


Kurzbeschreibung

Die 17 jährige Leanne ist ein ganz normaler Teenager, mit einem ganz normalen Leben, da ist sie sich sicher. 
Doch dann lernt sie Jonathan Paine kennen der sie zugleich fasziniert und verunsichert. 
 
Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse, ein gut behütetes Familiengeheimnis wird gelüftet und Leannes bisherige Welt existiert nicht mehr. Jonathan nimmt sie mit auf ein Abenteuer das die Grenzen ihrer Vorstellungskraft sprengt. 
 
Ihre Mutter ist eine Dämonenfürstin und Leanne ein Kind einer Liebe die es nicht  geben durfte. 
Leanne sieht sich mit der Tatsache konfrontiert das weder ihre Familie, ihr Bild von Himmel und Hölle, Gut und Böse der Wahrheit entspricht. 
 
Sie gerät zwischen die Fronten eines Krieges der schon seit Anbeginn der Zeit tobt….
 


Cover

Das Cover ist ein absoluter Eyecatcher, es zieht einen magisch an. Der Titel des Buches, das Gesicht der geheimnisvollen Frau die Licht und Dunkelheit in sich vereint und der Engel am Boden machen neugierig die Geschichte dahinter zu erfahren und sind für mich sehr gut gelungen.



Charaktere

Leanne ist ein sympathischer Charakter, sie weiß was sie will. Sie hat sich ihre Ziele gesteckt und setzt alles daran sie zu erreichen. Sie ist hartnäckig, stur, sehr neugierig und macht selten das was man ihr sagt. 
 
Jonathan ist mir sehr schnell ans Herz gewachsen. Teils kühl und zurückhalten, geheimnisvoll, gutaussehend und beschützend,  bringt er auch noch das notwendige Verständnis und die Geduld für Leannes Situation mit.



Schreibstil

Die Autorin J.K. Bloom hat mich mit ihrem wunderbaren, bildhaften und spannenden Schreibstil schnell in die Geschichte eintauchen lassen.
Es gibt viele Charaktere die alle sehr gut dargestelltsind, sie haben Tiefe und sind authentisch. Auch die Welt der Dämonen und Engel sind sehr gut und bildhaft beschrieben. Eine abwechslungsreiche Handlung und viel Action sorgen für ein fesselndes Lesevergnügen. :D



Meinung

Fast hat Leanne Fog ihr begehrtes Ziel Jahrgangsbeste ihrer Schule zu werden erreicht, da bekommt sie überraschende Konkurrenz. 
 
Ihr Rivale um den Titel heißt Jonathan Paine. Der Titel ist ihr egal, doch es winkt als Preis eine einwöchige Reise nach West Berkshire und ein Ausflug nach Windsor. Dafür hat sie das ganze Jahr geackert, ihre Freizeit geopfert und sogar ihre Freundin vernachlässigt.
 
Ihr Frust ist groß, ihr Ehrgeiz geweckt und sie ist absolut nicht bereit sich auf der Ziellinie noch überholen zu lassen, denn diese Reise hat sie sich mehr als verdient.
 
Allerdings warten auf Leanne noch ganz andere, völlig unerwartete Probleme denen sie sich stellen muss.
 
Da wäre einmal ihr Vater den sie nie kennengelernt hat. Sie erhält nur Briefe von ihm, die sie aber schon seit Jahren nicht mehr liest. Sie ist der Meinung das, wenn er wirklich daran interessiert wäre seine Tochter kennen zu lernen, er in all den Jahren genug Möglichkeiten gehabt hätte sie zu besuchen.
 
Dann geschehen seltsame Vorfälle als sie einen Club besuchen, sie hört merkwürdige Stimmen, sieht Schatten die sie verfolgen.
Ihre Freundin Miranda erweist sich dabei nicht nur als sehr wortgewandt, sondern auch kämpferisch mehr als geschickt.   
 
Ein Streit zwischen ihrer Mutter und ihrem Großvater den sie zufällig mithört, stellt jedoch ihre bisherige Welt und das Bild das sie von ihr hatte komplett auf den Kopf.
 
Danach ist nichts mehr wie es war, denn wie sie feststellen muss basiert ihr bisheriges Leben auf einer Lüge.
Sie fühlt sich von ihrer Mutter verraten und weiß nicht mehr wem sie vertrauen kann.
Doch am wenigsten kann sie damit umgehen das sie kein Mensch ist. 
 
Ihre Mutter ist eine Dämonenfürstin und ihr Vater ist Erzengel Gabriel, der so nebenbei auch noch versucht sie zu töten.
Sie gehört in keiner dieser Welten richtig dazu, denn sie trägt Anteile von beiden Welten in sich.
 
Ihre Sicht von Gut und Böse stimmt nicht mehr, denn Dämonen beschützen sie und die Engel wollen sie töten. Sie hat Probleme mit dieser Flut von  Informationen, die sie in so kurzer Zeit bekommt umzugehen und sie zu verarbeiten.
 
Ausgerechnet Jonathan erweist sich dabei unerwartet als Helfer und Beschützer.
Denn Leanne neigt dazu sich unüberlegt in Schwierigkeiten zu stürzen, da sie grundsätzlich nicht darauf hört was andere ihr raten. Doch sie lernt schnell dazu und weiß sich auch bald zu wehren.   
 
Alles was man glaubt zu wissen über Gut und Böse, Engel und Dämonen wurde hier auf den Kopf gestellt und eine neue fantastische Welt erschaffen in der nichts so ist wie es auf den ersten Blick scheint.
 
Es gibt viele Charaktere mit den unterschiedlichsten Eigenschaften und Facetten die sie unverwechselbar machen. Es gibt in dieser Welt nicht nur Schwarz und Weiß, die Grenzen sind fließend und nicht so klar zu sehen. 
 
Die Handlung ist oft turbulent und mitreißend, doch verliert man nie den roten Faden. Leannes abrupte Konfrontation mit dieser unvertrauten Welt wird mit viel Gefühl beschrieben. Man kann ihre Ängste und Zweifel gut nachvollziehen. Alles ist neu und auch bedrohlich, es stürmt zu viel auf einmal auf sie ein mit dem sie klar kommen muss. 
 
Doch sie lernt schnell und es war toll sie dabei zu begleiten.




Fazit


Was wäre, wenn in Wahrheit alles ganz anders ist...
Die Autorin J.K. Bloom hat mit Fürsten und Dämonen eine tolle Idee fantastisch umgesetzt. Sie versteht den Leser zu begeistern sodass man nur ungern wieder aus dieser mitreißenden Geschichte auftaucht und das Buch aus der Hand legt.
 
Eine Geschichte die mich fasziniert und begeistert hat! Ich warte gespannt auf die Fortsetzung.
 
Absolut empfehlenswert!
 
 

5 von 5 Sternen

 











Freitag, 27. Februar 2015

Gewinnspiel bei Lesedelfin

Gewinnspiel bei Lesedelfin



Da ich heute morgen bei Facebook auf ein tolles Gewinnspiel gefunden habe, habe ich mich entschlossen spontan mitzumachen.

Aber erstmal Alles Liebe zum BloggerGeburtstag wünsche ich dem Blog Lesedelfin

Es gibt natürlich Aufgaben zu erledigen um am Gewinnspiel teilzunehmen die ich hier mal Auflistung und sehr gerne erfülle... :D



Die Aufgabe:
Poste einen Beitrag auf Deinem Blog. Schreibe dazu, wie Du darauf aufmerksam geworden bist und wieso Du teilnimmst.
Ich bin durch einen Post auf Facebook bei der lieben M.C. Singer darauf Aufmerksam geworden..... :D



Beantworte außerdem folgende Frage:
1. Kennst Du die zwei Bücher, die man gewinnen kann?



Ich nehme sehr gerne daran teil, da ich den ersten Teil von Ghoustbound kenne und ihn einfach Klasse finde. Da ich nur ein E-Book vom ersten Teil habe würde ich mich sehr über den ersten als Print Ausgabe freuen.
Und bei Mind Ripper bin ich sehr eugierig geworden auf die Geschichte da sich ja immer mehr virtuell abspielt und ich schon eugierig bin was dahinter steckt.

2. Wenn ja, hast Du sie schon gelesen (rezensiert?) - Wenn nein, wieso möchtest Du sie lesen?

Ja Ghoustbound habe ich gelesen und rezensiert.  Und den Titel Mind Ripper würde ich sehr gerne lesen da er sich spannend und geheimnisvoll anhört, was steckt dahinter???

3. Was liest Du aktuell? Was gefällt Dir besonders daran/weniger besonders? Würdest Du es weiterempfehlen? Logo die Reihe von Jordis Lank die mich schwer begeistert mit dem bildhaften und flüssigen Schreibstil und bei der Geschichte kommt man sich vor als wenn man dorthin versetzt wäre...Ich liebe diese Trilogie... <3 <3 <3

4. Präsentiere Dein absolutes Lieblingsbuch. Nur eins :D
Was... OMG nur eins....warte ich habe eine Idee. Ich habe eiins und zwar das Buch der Lieblingsbücher habe ich gerade erstellt und darin sind alle Bücher enthalten die ich liebe und glauve mir das ist ein ganz schöner Wälzer...Mein Schatz...(Grins)

5. Ergänze folgende drei Sätze.

Bloggen bedeutet für mich etwas zu tun das ich liebe. Ich liebe es zu lesen und Buchliebhaber vielleicht neue und tolle Schätze weiter zu empfehlen.

Ich liebe es zu Bloggen denn es bedeutet für mich Freiheit


Am liebsten blogge ich, wenn ich ein gutes Buch beendet habe und voller Motivation und Tatendrang ein Feedback verfasse.






Und nun bleibt mir nur noch eines, euch auf diese tolle Aktion Aufmerksam zu machen und wenn der ein oder andere in den Lostopf hüpfen möchte, es ist noch genügend Platz.
Hier der Link zum Blog
Lesedelfin

Sonntag, 22. Februar 2015

Reckless - Das goldene Garn: Band 3

Dressler Verlag
Preis: 19,99€ [TB] & 15,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 480 
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Dressler Verlag
erschienen am: Februar 2015
ISBN: 978-3-7915-0496-4

Hier geht's zum Buch bei Amazon

Hier geht's zum E-Book bei Amazon


Kurzbeschreibung

Jacob Reckless ist auf der Suche nach Antworten über die Erlelfen und will über die Armbrust mehr erfahren und sendet bei einem Besuch von Will und Clara, Fuchs zurück in die Spiegelwelt um mehr Informationen zu beschaffen.

Aber die Gefahr lauert bereits auf Jacob und er wird an ein Versprechen erinnert das ihm zu schaffen machen wird...

Denn der Spieler vergisst nie was er einfordern will....



Cover

Das Cover ist Traumhaft schön und begeistert mich nicht nur mit diesen wunderbaren Farben und dem Zusammenspiel dieses Astes sondern auch der Friedfertigkeit darauf.  Aber auch die Illustrationen sind liebevoll innen wie außen gestaltet das es wie schon die beiden Vorgänger einen Ehrenlatz im Buchregal bekommt und  für mich passend in die Reihe von Cornelia Funke einreiht.



Charaktere

Jacob weiß das nichts wichtiger ist als sich in der Spiegelwelt zu beweisen denn ein Fehler hat immer Konsequenzen und so macht er sich auf, die Gefühle die er hegt zu verschließen, denn einzugestehen was schon da ist erinnert ihn an die Liebe die ihm fehlt.

Fuchs macht sich sehr viele Gedanken um Jacob, über sein Leben, seine Gedanken und möchte tief in seine Seele blicken denn es gibt noch so viele Facetten die sie nicht kennt.

Will ist manchmal ziemlich in sich gekehrt und lässt andere nicht gerne an seinen Gedanken teilhaben. Er hat Angst das sein Herz aus Stein ist denn er kann machmal seine Gefühle nicht zeigen.

Für Clara ist es schwierig nicht mehr über die Spiegelwelt erfahren zu können aus Rücksichtnahme auf Will, denn die Geschichten und Abenteuer gefallen ihr sehr gut und auch der Lebensstil von Jacob gefällt ihr



Schreibstil

Die Autorin Cornelia Funke hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil der einen mitnimmt in die Spiegelwelt  und ihren Bewohnern die teils sich mit Märchen die man aus seiner Kindheit und Jugend kennt bezaubern oder mit ihren Gefühlen der Charaktere umso lebendiger wirken.
Denn dieser Band hat eine düstere Ausstrahlung die in dieser Geschichte so fesselnd eingesetzt wurde das man das Buch nicht mehr aus der Hand legen will und erfahren möchte welchen Weg Jacob geht und welche Entscheidung die nächsten der beiden Brüder sein wird. Dabei wirken auch die Protagonisten den Jacob und Fuchs auf ihren Reisen begegnen sehr geheimnisvoll und man möchte mehr erfahren. 



Meinung

Wenn ein Versprechen dich in Deine inneren Grenzen bringt....

Dann sind wir bei Jacob der mit Fuchs auf der Suche ist wie er die Armbrust vernichten kann.

Aber auch zwischen Fuchs und Jacob bildet sich immer mehr ein tieferes Gefühl das Jacob von sich schiebt, denn er scheint an Clara zu denken. Aber was Jacob nicht weiß, ist es schon längst so dass Gefühle sich nicht unterdrücken lassen und noch ehe er sich versieht soll bei einem Besuch Fuchs in der Spiegelwelt mehr über die Erlelfen heraus finden und wie man sie erkennen kann und wie viele es gibt.

Denn Jacob denkt er wäre sicher und noch ehe er sich versieht ist er dem Spieler alias Johann Norebo Earlking ausgeliefert der ihn an sein Versprechen erinnert.

Und zwar das eine Schuld einzulösen  ist von Jacob und der Spieler weiß schon ganz genau was er von Jacob verlangt....

Aber auch John Reckless geht los um Rache zu üben, denn eine Allianz von Albion und Lothringen soll die Goyl zu Fall bringen und die Nachricht das sein Sohn Jacob noch lebt kann er unter seiner neuen Identität die er bei der Flucht angenommen hat sehr gut verstecken.

Denn die vier verlorenen Jahre sind tief in ihm Verankert und der Wunsch nach Verzeihung seines eigenen Kindes sind groß. Aber rechtfertigt das die Entscheidung dem König mit seinen grausamen Plänen zu helfen.

Aber auch Will und Clara sehen sich in ihrer Welt bedroht durch den Hass der Feen und befinden sich mitten in einem Märchen das Will versucht zu lösen.

Aber auch der Hass zwischen Amalie und der Dunklen Fee explodiert nachdem Kami'en nicht da ist und der Prinz verschwunden ist, so  bleibt der Dunklen Fee das Band der Liebe das viel zu dicht verknüpft ist mit Kami'en der ihr nicht zur Seite steht und der Hass der Puppenkönigin sich weiter verbreitet.

Werden die Rätsel gelöst und kann Fuchs nach Tagen der Abwesenheit Jacobs ihn retten mit der Hilfe von Sylvain der laut seiner Aussage denselben Feind hat....

Eine spannung die sich mit jedem Band steigert findet hier einen Atemberaubenden roten Faden der sich bis zum schluß die Athmosphäre liefert die ein gutes Buch ausmachen.




Fazit 

Sehr empfehlenswert und für mich ein gelungener dritter Teil der mit seiner Düsternis und seiner Geschichte mich in seinen Bann gezogen hat...


 5 von 5 Sternen

Rauklands Sohn: Raukland Trilogie

Verlagshaus el Gato

Preis: 3,99€ [E-Book] & 12,90€ [Print]
Seitenanzahl: 364 
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Verlagshaus el Gato
erschienen am: Februar 2013

Hier geht's zum E-Book bei Amazon
Hier geht's zum Buch bei Amazon

Kurzbeschreibung
Ronan Carinn der Sohn des Königs von Raukland fällt bei seinem Vater in Ungnade und wird nicht nur sehr hart bestraft sondern auch noch auf eine wie es scheint ausweglose Reise geschickt in der es für Ronan um alles geht....

Aber was kann ein Kampferprobter Krieger mitten auf einem Eiland machen wo Freundschaft das wichtigste bedeutet wenn er selbst sich nur darauf versteht einem guten Schlachtross zu vertrauen oder seinem Schwert....



Cover

Das Cover ist für mich sehr passend und zeigt für mich nicht nur eine Burg die Lannoch darstellen soll sondern auch ein Schwert das wie es scheint am Anfang Ronans treuer Gefährte ist auf seiner langen Reise.
Aber auch das es dunkel ist, ist in den Breitengraden oben in dem Nordwesten des Nordmeeres normal und harmoniert gut mit dem Inhalt. Für mich sehr passend gewählt. :D



Charaktere

Ronan Carinn ist ein stolzer Krieger der mit keiner Liebe zu rechnen hatte sondern schon in frühen Jahren lernen musste sich nur auf das Kämpfen zu konzentrieren. Sein Vater ist ein Machthungriger Mann und in diesem Punkt  nur auf Siege und Errungenschaften bedacht.

Merin Kendrick ist ein sehr weißer König der mit Rat und Tat zur List greift um die Raukländer von der Einnahme Lannochs fern zu halten.

Eila ist Merins Enkelin und hat sehr viel Feuer in sich. Sie kann den Raukländer nicht ausstehen nachdem sie erfährt weshalb er in Lannoch ist. Sie ist selbstbewusst und kann auch stur sein.

Liam hat eine Vergangenheit die ihn genau zu dem Punkt treibt wo er in Ronans Schuld steht, denn genau der hatte ihn aus den Fluten befreit bei Einsatz seines eigenen Lebens. Liam ist gebildet und wünscht sich nichts mehr als auch mit einem Schwert umgehen zu können.



Schreibstil

Die Autorin Jordis Lank hat einen tollen bildhaften Schreibstil bei dem ich mich vollkommen in Lannoch verlieren kann.
Eindruckvoll und aufregend sind die Erlebnisse die Ronan bevor stehen und er lernt mehr als nur eine weitere Eroberung in der Liste seines Vaters. Ich finde es toll geschildert wie er selbst eine menge Lebensweisheit aufnimmt und ohne es zu merken auch umsetzt und wie es ist hilfsbereit zu sein und anderen beizustehen.
Einfach toll und von mir aus könnten sie die Geschichte wenn es nach mir ginge gleich verfilmen... :D



Meinung

Wenn eine Verbannung Dir ein Neues Schicksal aufweist, solltest Du es annehmen...


Denn genau das macht Ronan...

Aber nun mal zum Anfang.
In diesem Auftakt geht es um Ronan Carinn den Sohn des Königs Von Raukland und Krieger durch und durch.
Denn Azel sein Vater ist Machthungrig und immer auf der Suche sich neue Länder untertan zu machen.
Ronan ist schon von frühester Kindheit mit Waffen bekannt gemacht worden und nichts anderes gewöhnt wie zu kämpfen.

Eines Tages allerdings erwacht er schlaftrunken und hat keinerlei Erinnerung mehr an den Abend bis auf das, das sein Vater vor Wut auf ihn losgeht. Denn die Mannen von Raukland sind in einen Hinterhalt von Bellinger geraten.

Anstatt seinem Sohn zuzuhören ist Azel blind vor Wut und bestraft seinen Sohn hart.
Um ihm eine Chance zu geben wirft sich Zhodan sein Lehrmeister schützend vor seinen Zögling und kann Azel dazu überreden Ronan eine Verbannung zu geben mit einer Aufgabe versehen.

Noch ehe Ronan weiß wie ihm geschieht ist er auf einem Schiff und wird über seine Aufgabe informiert die darin besteht ein Jahr auf Lannoch zu bleiben und die Aufgaben des Königs Merin zu erfüllen sodass dieses kleine Eiland Rauklands Thron angeeignet werden kann.

Da Ronan keine andere Chance hat jemals nach Raukland zurückzukehren nimmt er diese Aufgabe mit gemischten Gefühlen an. Aber auch Merin ist geschockt über das plötzliche Auftreten eines Kriegers mit schwarzen Harren der eines Tages bei ihnen am Land gefunden wird und er beschließt im die Aufgaben zu nennen.

Eine davon lautet einen Freund zu finden und das entpuppt sich im Feindes Land fast als unmöglich und doch hat Ronan Hilfe von der Schicksalsgöttin.

Aber auch Eila die Enkelin des Königs scheint seinen Blick immer wieder auf sich zu ziehen wobei sie alles andere als Freundlich ihm gegenüber ist.

Für Ronan beginnt eine Zeit in der alte Weisheiten und Gepflogenheiten immer mehr in den Hintergrund geraten und Platz machen für neue Erkenntnisse...



Fazit

Sehr empfehlenswert und ich freue mich schon auf die anderen beiden Teile und frage mich warum ich diese Reihe nicht schon vorher gelesen habe oder in dem Fall verschlungen...


5 von 5 Sternen

Samstag, 21. Februar 2015

Engelstrost




Von der Autorin zur Verfügung gestellt

Preis: 8,99€ [TB] & 3,40€ [E-Book]
Seitenanzahl: 262 
Meine Wertung: 5/5
erschienen am: Dezember 2014
ISBN: 978-1503122123



Kurzbeschreibung

Im kleinen Dorf von der jungen Journalistin Lieselotte Siebenschläfer geschehen seltsame Vorfälle.
 Dabei fällt unter anderem immer wieder der Name Luisa Breitner.

Wer ist diese Luisa und was hat es mit den Ereignissen auf sich.
Die Neugier von Lieselotte ist geweckt, da taucht unerwartet ein attraktiver Fremder im Ort auf.
Er heißt Adrian und sie findet heraus dass er Privatdetektiv ist und mit der Beschattung von Luisa beauftragt wurde.

Sie hängt sich an Adrians Fersen, sie kommen sich näher und sie verliebt sich. Dann entdeckt sie sein dunkles Geheimnis und ihr wird klar, dass es für sie  kein Zurück mehr gibt.



Cover

Das Cover hat mich gleich angesprochen, die Farben sind sehr harmonisch und der Titel des Buches hat mich neugierig auf die Geschichte gemacht. Lieselotte habe ich mir wie die junge Frau auf dem Cover vorgestellt. Auch der junge Mann entspricht dem Bild das ich mir von Adrian gemacht habe.



Charaktere

Lieselotte ist eine schöne junge Frau der kein Mann widerstehen kann. Sie ist sehr einsam und unsicher, was sie allerdings gut hinter einer Maske versteckt. Sie ist intelligent und zielstrebig,  Neugierde und Sturheit sind ihre großen Laster und wenn sie hinter einer Story her ist und die beiden zusammen treffen ist Vorsicht angesagt.

Adrian ist das was man einen Bad Boy nennt. Sexy, sehr gutaussehend, geheimnisvoll, verrucht. Also genau das worauf viele Frauen stehen. Er ist anfangs sehr abweisend, und zurückhaltend, lässt keine Gefühle zu.



Schreibstil

Der Schreibstil der Autorin Isabella Rameder ist flüssig, bildhaft und spannend.
Einige überraschende Wendungen  und actionreiche Handlungen ließen mich das Buch kaum aus der Hand legen. Die Charaktere sind gut beschrieben, Sie haben viele Facetten, das gibt ihnen Tiefe und macht sie authentisch.



Meinung

Beim Joggen wird Lieselotte von einem fremden jungen Mann vor zwei Männern gerettet.
Kühl und routiniert beherrscht er die Situation, Lieselotte ist fasziniert und will mehr über den Unbekannten erfahren. Doch er lässt sie gekonnt abblitzen und ihr fehlen die Worte.

Normalerweise ist das ihr Part, sie hat bis jetzt noch jeden bekommen den sie haben wollte. Das war das erste Mal das ihr das passierte und sie will mehr über ihn erfahren.

Sie fängt an nachzuforschen und erfährt dass er Privatdetektiv ist und jemanden überwachen soll der in mehrere dubiose Vorfälle die hier geschehen sind verwickelt ist. Sie heißen Luisa Breitner und Paul Schäfer.

Ihre Neugierde ist geweckt, sie hängt sich an Adrian dran, fordert ihn heraus. Wenn sie eine Story wittert ist sie nicht mehr aufzuhalten und ignoriert alles und jeden. So bringt sie sich ein ums andere Mal in gefährliche Situationen.
  
Er hält sie auf Abstand, ist abweisend, sucht aber andererseits immer wieder ihre Nähe. Sie verliebt sich in ihn, schlägt alle Vorsicht in den Wind und als sie sein Geheimnis lüftet bringt sie sich damit in größte Gefahr.

Lieselotte macht eine große Wandlung im Laufe der Geschichte durch. Anfangs noch oberflächlich, für die Gefühle anderer, außer denen ihrer Freundin Conny, hatte sie kein großes Interesse.
Conny war immer ihr Fels in der Brandung, die einzige auf die sich immer verlassen konnte.
Am Schluss mochte ich Lieselotte sehr gerne, sie wurde mutig, machte Fehler wieder gut und stand unbeirrt zu ihrer Entscheidung.

Sehr spannend und gefühlvoll wird die Geschichte von Adrian und Lieselotte erzählt. Man spürt das Prickeln und das Knistern zwischen ihnen als sie sich langsam annähern. Zwischen ihnen besteht eine Verbindung die viel tiefer geht, doch Adrian will anfangs keine Nähe zulassen.

Einige spannende Charaktere sorgen für eine actionreiche Handlung und für einige Überraschungen.
Die drastischen Handlungen von Luisas Freunden kann man auch gut nachvollziehen, vielleicht nicht gut heißen, aber verstehen kann ich es.

Das Ende hat mich überrascht und berührt, es hat die Geschichte für mich perfekt gemacht. :D



Fazit
Die Geschichte hat mich gefesselt und fasziniert. Überraschende Wendungen und fantastische Ideen die super umgesetzt wurden haben mich begeistert. Ich habe das Buch kaum aus der Hand gelegt weil ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht. So sollen Geschichten sein!


Absolute Leseempfehlung!!



5 von 5 Sternen