Donnerstag, 14. Januar 2016

Leda & Silas, Band 1: Regenbogenzeit

Impress

Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 230
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: Januar 2016
ISBN: 
978-3-646-60192-3

Kurzbeschreibung

**Wenn sich hinter einem idyllischen Sommerflirt ein dunkles Geheimnis verbirgt…**

Maisfelder bis zum Horizont und kein Hochhaus weit und breit. Ihre Sommermonate bei einem Schlachthauspraktikum mitten im Nirgendwo Deutschlands zu verbringen, hätte die 17-jährige Leda unter normalen Umständen niemals in Erwägung gezogen. Doch genau hier ist ihre Mutter vor einem Jahr ums Leben gekommen und Leda ahnt, dass sich hinter der Idylle ein düsteres Geheimnis verbirgt. Erst als sie dem jungen Amerikaner Silas über den Weg läuft, bekommt der Sommer einen Hauch flirrender Romantik. Aber auch der attraktive Silas trägt ein Geheimnis mit sich und zwar ein nicht weniger dunkles als Ledas…
Impress




Cover

Das Cover sieht für mich nicht nur passend zum Inhalt aus. Sondern eigentlich recht friedlich. Das einzige das auf einen Sturm hindeutet ist das sich der Himmel dunkel färbt, als wolle ein Unwetter aufziehen über die beiden die sich an den Händen halten und gefunden haben.

 

Schreibstil

Die Autorin Julia K. Stein
hat einen sehr spannenden und flüssigen Schreibstil der mich in eine trostlose Einöde mitgenommen hat wo Leda sich hinbegeben muss um den Tod ihrer Mutter aufzuklären.
In diesem Jugendthriller hat es die Autorin geschafft Lust auf mehr zu machen und ich bin schon gespannt.

 

Meinung

Wenn ein Hinweis erst der Anfang ist...

Die 17 Jährige Leda könnte uhren Sommer in Deutschland genießen.
Aber der Tod ihrer Mutter vor einem Jahr geistert ihr immer wieder im Kopf rum und macht sie Neugierig und zwar auf die Frage.

War es wirklich ein Unfall wobei ihre Mutter verstarb oder wurde sie umgebracht?

Nun laut der Polizei handelt es sich hier um einen Unfall.
Aber laut Ledas Gefühl und der Tatsache einer Karte mit markierten Punkten die eingezeichnet auf die Kleine Farm führen, einer Schlachterei im Nirgendwo machen Leda Neugierig.

Denn Leda glaubt dass ihre Mutter bei ihrem Nebenjob als Verhaltensforscherin die Schlachthöfe auf das Einhalten der Tierschutzauflagen zu kontrollieren jemanden gehörig Angst gemacht hat und dies unweigerlich zu ihrem Todeurteil führte.

Kaum mitten im Nirgendwo angekommen um genauer zu ein in Wözen. Wird Leda zu mindestens was die Unterkunft angeht fündig beim Heimatheim des Färbers und kann das Zimmer der Wirtstochter ihr Eigen nennen für ein paar Wochen.
Mit was sie aber bei all ihren Nachforschungen nicht gerechnet hat ist der Umstand das sie außer vielleicht auf lug und Trug, auf einen jungen Mann namens Silas treffen könnte, der ihr Herz verdächtig durcheinander bringt.

Silas hat einen Sommerjob bei der kleinen Farm und scheint wie Leda etwas zu verbergen.
Leda hat sich für ein Tierarztpraktikum angemeldet und bereut es in dem Moment wo es zur Sache geht und Silas macht den Sommerjob im Merketingbereich des Vertriebes.
Während beide sich kennen lernen und versuchen mehr über den anderen zu erfahren.
Versucht Leda auch die Umstände in der kleinen Farm aufzudecken und gerät dabei immer mehr in ein Netz aus Intrigen...

Für mich ein sehr gelungert Jugendthriller der mich bis zur letzten Seite spannend mitgenommen hat in eine Geschichte die einen in Ihren Bann zieht.


 

Fazit 

Sehr gut umgesetzt und ich freu mich auf mehr!!!

 

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen