Freitag, 8. Januar 2016

Phantomliebe

Impress

Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 494
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: Dezember 2015
ISBN: 
978-3-646-60180-0

Kurzbeschreibung

**Düster-romantisch und voller Humor zugleich**

Was ist das Schlimmste, was einer 17-Jährigen passieren kann? Sich uneingeladen auf eine angesagte Halloween-Party schleichen und zum Alibi mit einem wildfremden Jungen rumknutschen, der zwar ziemlich gut aussieht, sich aber leider als Bruder des langjährigen Schwarms herausstellt. Zumindest hätte Fen das ganz oben auf ihre Not-To-Do-Liste gepackt, wenn sie nach der besagten Party nicht in den Bannkreis eines Exorzisten gestolpert und fast von einem blutigen Mädchenphantom umgebracht worden wäre. Ja, definitiv das Schlimmste von allem. Aber dann wird sie genau von diesen beiden Jungen gerettet und erfährt eine Wahrheit über sich selbst, die alles, was sie jemals als schlimm definiert hätte, noch mal toppt …
(Auszug von Impress)






Cover

Das Cover hat mich gleich in seinen Bann gezogen und ist Super gestaltet mit dem jungen Mädchen das man von der Seite sieht mit wie es scheint einem fragenden Blick.
Und die Grüntöne scheinen die Energie zu sein, die um Fen die Hauptprotagonistin herabfließt.
Ein Absoluter Eyecatcher!!!


Schreibstil

Die Autorin Tanja Voosen
hat ein flüssigen bildhaften Schreibstil, denn ich schon mehr als einmal bewundern durfte und der mich jedes Mal in eine Geschichte mitnimmt die ich begeistert verschlinge.

Genauso war es hier wieder und ich bin begeistert wie sich Fen im Laufe der Geschichte entwickelt und auch mit was sie sich auseinandersetzten muss.
Vertrauen ist eines der Dinge die sie in diesem Punkt brauchen kann. Sei es jetzt in sich selbst oder in die Situation, oder vor allem in Fremde die einmal Freunde waren oder Neuankömmlinge die vielleicht Freunde werden können.
Für mich auf alle Fälle sehr gut umgesetzt und ich bin begeistert.

 

Meinung

Wenn der Zufall es so will....

Dann sind wir bei Fairley Petaillon die mit ihren 17 Jahren eigentlich ein glückliches Leben führen könnte.

Eigentlich... den Fen wie Fairley mit Spitznamen heißt hat eine sehr besorgte beste Freundin namens Stella, die mit ihrem Ex- Freund Rory ein mächtiges Problem hat.
Denn sie hat ja nicht ohne Grund mit ihm Schluss gemacht und Rory ist davon so gar nicht begeistert und versucht Stella zu erpressen.

Fen beschließt daraufhin bei Rorys riesiger Halloween Party hinzugehen und ihm seinen Laptop zu entwenden wo das brisante Material vermutlich zu sein scheint. Mit wem aber Fen nicht gerechnet hat, ist das noch jemand hinter dem Laptop her ist.

Denn es taucht noch jemand auf und zwar ein junger Mann der Fen nicht nur die Sprache verschlägt, sondern sich auch noch als Bruder ihres heimlichen Schwarms Cliff herausstellt Namen Sage.
Sage ist nicht nur geheimnisvoll sondern die zwei liefern sich Wortduelle und Fen gewinnt und kann mit dem  Laptop fliehen um in eine Situation zu geraten die sie sich nie auch nicht in ihren schlimmmsten Alpträumen jemals erträumt hat.

Sie ist auf offener Straße und es ist totenstill, was an sich ja schon gruselig genug ist wenn man nichts hört...außer...

Genau hier mach ich mal halt, denn ich kann euch sagen, da geht es rund und hier spielen die Sanderson Brüder Cliff und Sage eine Elementare Rolle.

Jedenfalls wird Rory mehr sehen können als jemals zuvor und für mich einfach nur Klasse dargestellt. Sei es jetzt das es die Crusade gibt und was sich hinter den Phantomen verbirgt.


Fazit 

Absolut empfehlenswert und ich liebe diese Geschichte!!!

Bitte mehr!!!

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen