Dienstag, 16. Februar 2016

1001 Kuss. Djinnfeuer

Impress

Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 300
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: Januar 2016
ISBN:
978-3-646-60190-9


Kurzbeschreibung

**Ein orientalisches Märchen der ganz anderen Art**

Rani wurden schon früh Geschichten über die Djinn, deren Grausamkeit und List ins Ohr geflüstert. Kein Wunder also, dass ihr Herz zu rasen beginnt, sobald sie irgendwo ein goldfarbenes Glühen wahrnimmt. Für eine Piratentochter ist sie extrem abergläubisch. Doch dann fällt ihr bei einem Beutezug ein verwunschenes Fläschchen in die Hände. Rani kann ihr Glück kaum fassen, schließlich muss der Djinn, der darin gefangen ist, ihr nun drei Wünsche erfüllen. Das klingt zu gut, um wahr zu sein – und das ist es auch. Denn der Geist ist nur an einem interessiert: seine Freiheit wiederzuerlangen. Und als Anführer der Djinn ist er es gewohnt, seinen Willen durchzusetzen...
(Auszug von Impress)



Cover

Das Cover ist ein richtiger Hingucker. Durch das Gesicht im Hintergrund wirkt es geheimnisvoll und das Ornament verleiht ihm einen orientalischen Touch. Farbe und Schriftzug machen es zu einem harmonischen Gesamtbild das mir sehr gut gefällt.


Schreibstil

Die Autorin Rebecca Wild hat einen wunderbaren leichten und flüssigen Schreibstil, der mich schon nach wenigen Seiten gefesselt und in Ranis Welt entführt hat.
Durch die detaillierten und bildhaften Beschreibungen, sah ich mich mit Rani durch die Straßen laufen.
Das typische und besondere Flair des Orients fand ich  gut übermittelt und dank der ausführlichen Beschreibungen hatte ich die Landschaften und Städte wie in einem Film vor meinen Augen.
Alle Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, ihre Gedankengänge und Handlungen konnte ich verstehen und nachvollziehen. Ihre vielen Facetten verleihen ihnen Tiefe und machen sie realistisch.    
Die Geschichte wird aus der Sicht verschiedener Protagonisten erzählt, so hat man einen guten Überblick über das Geschehene und ihre Denkweise.


Meinung

Wenn wir in einem märchenhaften Abenteuer landen... ;)
 
Die siebzehnjährige Rani ist sehr abergläubisch, denn sie ist mit Geschichten über Djinn, die ihre Mutter ihr immer erzählte groß geworden. 
Sie ist überzeugt sie weiß alles über ihre List und Grausamkeit, sie fürchtet sie und ist trotzdem äußerst fasziniert von ihnen. 
 
Als ihr eines Tages nach einem heftigen Sturm auf einem havarierten Schiff eine kleine Flasche in die Hände fällt, öffnet sie diese und wird kurz darauf von einer hohen Welle über Bord gespült und von ihrer Familie getrennt. Sie erwacht an einem Strand und vor ihr steht ein gutaussehender junger Mann, der sie finster und voller Hass anschaut. Sie hat erst Angst vor ihm und ist völlig überrascht und kann ihr Glück kaum fassen als sie bemerkt wer oder was dieser junge Mann ist und was das Fläschchen enthalten hat. 
Denn dieser  junge Mann ist ein äußerst wütender Djinn namens Jaal, der nur ein Ziel vor Augen hat: Seine Freiheit!
Und Jaal hat noch immer bekommen was er will!
 
Allerdings ist da Rani die jetzt drei Wünsche frei hat, die Jaal erst noch erfüllen muss. 
Rani stellt sehr schnell fest das es mit dem wünschen alles andere als einfach ist. Der zweite Wunsch den sie ausspricht erfüllt sich auf völlig unerwartete Art als sie sich das erhoffte. Und kurz darauf beginnt für sie ein großes spannendes und gefährliches Abenteuer mit einem finsteren Djinn, der sie vor große Herausforderungen stellt. Dieses Abenteuer hält viele Überraschungen für sie bereit und wird sie für immer verändern.
 
Rani ist ein toller Charakter den ich sehr schnell ins Herz geschlossen habe. Sie ist dickköpfig, handelt jedoch sehr überlegt und klug und lässt sich auch von einem gefährlichen Djinn der auf Rache sinnt nicht alles gefallen. Sie macht eine wunderbare Entwicklung durch, sie wird reifer und selbstbewusster, wagemutig und verantwortungsbewusst setzt sie sich auch für andere ein. Sie lässt sich auch von einer scheinbar aussichtslosen Situation nicht unterkriegen.
 
Jaal ist ein mächtiger Djinn der von einer Magierin gebannt und in die Flasche gesperrt wurde. Er ist daher alles andere als gut auf die Menschen zu sprechen, er ist hinterlistig und sinnt natürlich auf Rache. Er erfüllt die Wünsche von Rani zwar, aber er verdreht sie und erfüllt sie so wie er sich das vorstellt. Er ist ein vielschichtiger Charakter der oft anders reagiert hat als man erwartet hat und der mich überrascht hat. Auch er verändert sich und ist am Ende ihrer Reise ein anderer.
Die Dialoge zwischen Rani und Jaal haben mir gut gefallen und auch ein ums andere Mal zum Lachen gebracht.
Der mächtige Djinn und die junge Frau die es wagt ihm Befehle zu geben, ihm zu widersprechen und ihn immer wieder aufs Neue provoziert. Er ist jedoch auf sie angewiesen und sie braucht ihn um ihre Ziele zu erreichen.
 
Wir treffen auch auf andere tolle Charaktere wie den geheimnisvollen Shaitan Nidal und den Prinzen Amare die mir sehr gut gefallen haben. Es gibt noch viele andere die ihren Anteil an der fantastischen Geschichte hatten.   
Es macht Spaß sie auf ihrer gemeinsamen Reise zu begleiten und zu sehen wie sie sich miteinander arrangieren um Erfolg zu haben.
Eine tolle Geschichte die super umgesetzt wurde und bei der für mich alles stimmig war.


Fazit 

Ein fantastisches orientalisches Märchen in dem es um Magie, Liebe, Vertrauen und Freundschaft geht, das mich begeistert und mitgerissen hat.
 
Unbedingt lesen!
 

 

5 von 5 Sternen

1 Kommentar :

  1. Ich mochte das Buch auch sehr gerne :D Nidal und Amare waren einfach klasse ♥

    AntwortenLöschen