Donnerstag, 26. Mai 2016

Darkmouth - Die Legenden schlagen zurück

Preis: 16,99€ [D, Broschiert] & 12,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 378
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Verlag Friedrich Oetinger
erschienen am: Mai  2016
ISBN: 978-3789137273

Kurzbeschreibung

SPOILERWARNUNG!!!
BITTE DARAN DENKEN DAS ES SICH HIER UM DEN DRITTEN TEIL HANDELT!!!

In diesem dritten Teil sind wir wieder bei Finn und seiner Familie die sich auf die Vollendungszeremonie vorbereiten in Darkmouth.
Denn an Finns dreizehntem Geburtstag ist es soweit und er wird offiziell zum Legendenjäger.

Finn versteht immer noch nicht warum solch ein aufheben um ihn gemacht wird und sich das Ganze zu einem riesen Spektakel ausartet. Aber was Finn nicht weiß, ist, das dies nicht das einzige Spektakel bleiben wird. Denn die Legenden sollten eigentlich weg sein. Eigentlich...

Was wäre aber wenn nicht....


 

Cover

Das Cover ist einfach nur WOW...
Erst einmal ein Eyecatcher nachdem ich jederzeit greifen würde und mit dem Blauton und dem Strudel sehr gut gelungen. Da freut man sich weiterzulesen.


Schreibstil

Der Autor Shane Hegarty hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil, der mich wieder mitnahm in die Welt von Finn und seinen Freunden. Ich bin begeistert von der Umsetzung und auch von der Idee wie es im dritten Band weitergeht. Denn eines wird es in Darkmouth nie, langweilig


Meinung

Wenn es anders kommt....

Theorie und Praxis liegen in Darkmouth ein bisschen auseinander.
Aber einen Moment, ich erkläre es euch.
Denn eigentlich im Parktischen und im Theoretischen ist der fast 13- Jährige Finn ein vollendeter Legendenjäger an seinem 13. Geburtstag.
Und man glaubt es kaum in Darkmouth wo vor kurzem noch ein Legendenjäger unabdingbar war, ist im Moment alle friedlich ...vielleicht zu friedlich.
Denn Finn erkennt seine Heimatstadt nicht wieder. Alles geht seinen geregelten Gang, bis auf sein bevorstehendes Fest. Wo sehr viele Legendenjäger anreisen um bei seiner Vollendungszeremonie anwesend zu sein.

Finn ist auf der einen Seite gar nicht begeistert und auf der anderen Seite sieht er da seine beste Freundin Emmie wieder, die mittlerweile wieder auf ihre Alte Schule geht und somit alles seinen geregelten Gang nimmt.

Ja ...man könnte meinen die aufregenden Zeiten wären vorbei, wo Finn nicht nur seinen Vater befreit hat und seltene Fähigkeiten die zuweilen sehr Explosiv sein können bei sich entdeckte.
Gleichzeitig seinen Großvater traf und einen Legendenaufstand verhinderte. Genau  eben dieser  wird jetzt erst mit seinem 13 Lebensjahr offiziell zum Legendenjäger.

Nun auf der einen Seite etwas wo Finn sich absolut verdient hat, auf der anderen Seite wenn es keine Legenden mehr gibt, wozu ein Legendenjäger.
Und genau da wird es praktisch. denn zur selben Zeit der Festvorbereitungen und dem eintreffen eines der Legendenjäger Namen Douglas, verschwindet eben dieser und das nicht auf normale Art was man an seinem zurückgelassenen Zimmer deutlich erkennen kann.
Denn dort sind mitten in der Luft schwebend Kratzspuren und die sind alles andere als normal.

Nun können nur drei Personen diese Aufgabe lösen. Finn, sein Vater Hugo und Emmie die das ganze mitbekommen hat.
Dabei kommen sie nicht nur hinter etwas was ihnen den Atem gefrieren lässt.

Für mich ein toller dritter Teil der einen gleich wieder zu Finn und seinen Freunden mitgenommen hat und ich muss sagen spannend.

 

Fazit

Sehr empfehlenswert und absolut gelungen wie ich finde.

Die Reihenfolge

- Darkmouth - Der Legendenjäger: Band 1
- Darkmouth - Die andere Seite: Band 2
- Darkmouth. Die Legenden schlagen zurück: Band 3

 


5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen