Sonntag, 1. Mai 2016

Zerbrochene Seele

Impress

Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 308
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung:
Verlag: Impress
erschienen am: März 2016
ISBN:
978-3-646-60229-6

Kurzbeschreibung

**Ein Roman mit Gänsehautgarantie**

Als ihre Mutter bei einem Unfall ums Leben kommt, will die siebzehnjährige Ella nur noch eines: vergessen. Ihren Traum vom Tanzen, ihr altes Leben … einfach alles. Doch ihre Vergangenheit holt sie unerbittlich ein, lässt Ella an allem zweifeln, was sie ausmacht, und plötzlich weiß sie nicht einmal mehr, wer sie ist. Der einzige Farbklecks in ihrem grauen Leben ist Leo, der Junge, der immer wieder in Ellas Nähe auftaucht. Mit ihm versucht sie dem Geheimnis ihrer Vergangenheit auf die Spur zu kommen und Totgeschwiegenes ans Tageslicht zu bringen. Doch die Antworten, die Ella sucht, könnten sie das Leben kosten…
(Auszug von Impress)



Cover

Das Cover passt wie ich finde hervorragend zu dem Titel und ich kann nur sagen für mich stellt das junge Mädchen auf dem Cover die Hautprotagonistin Ella dar.


 

Schreibstil

Die Autorin Mirjam H. Hüberli hat einen Schreibstil der mich jedes Mal wieder flasht. Denn sie hat eine Art den Leser mitzunehmen in eine Gefühlsachterbahn was ich bis jetzt bei jedem ihrer Bücher schon bewundern durfte.
Auch dieses Mal war schon der Einstieg, berührend und gleichzeitig so gefühlsstark umgesetzt, das ich die Geschichte um die 17-Jährige Ella nicht mehr aus der Hand legen konnte und vor allem wollte. Denn hier war nicht nur Spannung nach der Suche der Wahrheit angesagt, sondern auch dunkle Geheimnisse aus der Vergangenheit.
Für mich absolut gelungen!

 

Meinung

Wenn dunkle Geheimnisse auf Dich lauern, aus deiner Vergangenheit...

Dann sind wir bei der 17-Jährigen Ella die ihren Tanzkurs mit ihre Mädels liebt und weiß das sie mal wieder viel zu spät dran ist. Denn ihre Mutter Annabelle macht sich dann immer Sorgen um sie und das weiß Ella nur zu gut. Allerdings ihr Tanzlehrer überzieht schon einmal gerne, und da geht es meistens schon um eine Stunde. Aber für Ella ist Tanzen ihr liebstes Hobby und es macht ihr sehr viel Spaß.
Allerdings was Ella auf dem Weg nachhause nicht ahnt, ist das nicht nur ein ungutes Gefühl sie zu übermannen droht, sondern auch warum ihr dieses die Wirbelsäule mit einem kalten Schauer entlang zu kriechen scheint.

Kenn ihr das wenn man ahnt das etwas schreckliches bevor steht und man weiß, dass man sich nicht abwenden kann und alles wie in Zeitlupe abzulaufen scheint und man trotz innerer Klarheit das offensichtliche nicht wahrhaben will....

Genau so ergeht es Ella beim Heimkommen, denn die Polizei und die Rettungskräfte haben ein niederschmetterndes Ergebniss. Und zwar dies, dass ihre Mutter Tod ist und deshalb auch nur der AB dran war, als Ella ihr Bescheid geben wollte das sie wieder einmal zu spät kommt.

Ella ist nicht nur entsetzt den einzigsten Menschen auf der Welt verloren zu haben, denn sie liebt, sondern auch noch unter den Umständen, dass ihre Mutter die Treppen hinuntergefallen sein soll. Einfach so...

Unter Schock stehend kommt Ella die darauffolgenden Monate erstmals bei der Nachbarin Frau Klein unter und muss dann trotz Trauer zu ihrem Alptraum ziehen. Und zwar ihren Großeltern, denn noch ist Ella nicht volljährig genug. Somit kommt sie aus ihrem gewohnten Umfeld weg und befindet sich bei Henry und Babette die sie zwar aufnehmen, aber seit dem Bruch mit ihrer Mutter ein Totgeschwiegenes Thema waren und Ella nicht weiß, was damals überhaupt vorgefallen war.

Einmal eingezogen versucht sich Ella abzugrenzen und einfach nur die Zeit auszusitzen. Aber weit gefehlt, denn die Schule und das leben muss weitergehen und somit lernt sie die Nachbarin Silvie kennen die ihre Tochter Lena die jetzt 16 Jahre alt wird Lena zur Seite stellt.
Lena wiederum ist eine ganz Liebe und außerdem sehr schlau, aber irgendwas scheint die Familie zu verbergen so kommt es Ella vor.
Dabei lernt sie nicht nur Leo kennen, der der Junge von Silvies älterer Schwester Julia ist, sondern merkt auch schnell das nicht alles echt ist. Denn vieles scheint sich  hinter einer Fassade aus Lügen und Intrigen zu verstecken, bis sie ans Licht kommen.

Ella gefällt mir, denn trotz ihres traumatischen Erlebnisses und den Schuldgefühlen versucht sie ihr Leben in den Griff zu bekommen und grundsätzliche Fragen wieso ihre Mutter damals die Flucht und den Abbruch mit ihren Eltern bevorzugte, ansttat zu bleiben kommen ans Tageslicht.
Genauso wie der Garfield ähnliche Kater Snap der ja ein goldiger ist und schon ihrer Mum ein treuer Begleiter war.
Denn Ella weiß dass es sehr seltsam ist und will wissen wer oder was damals dahinter steckte. Denn auch das Geheimnis um ihren Vater scheint sich darum zu ranken.
Dann auch noch mit dem Mobbing in ihrer neuen Schule in der Heimat ihrer Mutter umzugehen ist für Ella nicht leicht und hier gefällt mir das Lena sich auf ihre Seite schlägt und sich als helfende Schulter entpuppt.
Aber auch Leo ist einfach nur ein Retter in der Not wie ich es umschreiben würde. Denn hier geht es schon sehr bald um Leben und Tod...

 

Fazit

Absolut empfehlenswert!!
Hier erwartet den Leser eine Geschichte, die sich aus den Ereignissen der Vergangenheit bis ins heutige Leben der 17-Jährgen Ella einen Weg bahnen.

Achterbahn der Gefühle, Berührend und spannend zugleich erschaffen in einem Strudel der Lügen, Verrat und gleichzeitiger Freundschaft und Glück.

5 von 5 Sternen


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen