Mittwoch, 24. August 2016

Lady Midnight



Preis: 19,99€ [D, Broschiert] & 14,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 832
Meine Wertung: 5/5
Verlag:Goldmann Verlag
erschienen am: Mai 2016
ISBN: 978-3442314225


Kurzbeschreibung

Die 17- Jährige Emma Carstairs ist zwar mittlerweile schon groß, aber die schrecklichen Erinnerungen an ihre Kindheit lassen sie nicht los.
Sie weiß das der Rat ihr nicht alles über den Tod ihrer Eltern verrät und versucht auf eigene Faust mehr herauszufinden, auch über das Gesetz des Rates hinweg.
Was Emma dabei nicht ahnt ist das sie der Wahrheit sehr viel näher kommt, als sie vorher geahnt hätte.


Cover

Das Cover ist einfach nur Traumhaft und Hammer und ein absoluter Eyecatcher. Denn die junge Frau die ihn die dunkle Tiefe sinkt und im sinken das Schwert loslässt ist einfach nur Hammer mit der Kulisse und macht Neugierig was dahinter steckt.


Schreibstil

Die Autorin Cassandra Clare hat einen bildhaften Schreibstil der mich gleich wieder in die Welt der Schattenjäger mitgenommen hat. Für mich wieder absoluter Suchtfaktor und ich liebe diese Idee dahinter. Vor allem das manche Pfade auf die uns die Autorin hier führt, für mich so manch überraschende Wendung genommen hat und ich freu mich schon auf mehr aus ihrer Feder.

 

Meinung

Wenn die Frage nach der Vergangenheit dich ruft...

Dann sind wir bei der 17- Jährigen Emma Carstairs die seit dem Tod ihrer Eltern die Frage nach ihrem Mörder endlich aufklären will, denn an die Aussage des Rates glaubt sie nicht.

Emma ist ehrgeizig und hat ein sehr gutes Gespür dafür, wenn etwas nicht stimmt und stellt im punkto Tod ihre eigenen Nachforschungen an, was uns auch schon zum Ausgangspunkt des Buches bringt, der uns auf den Schattenmarkt entführt wo sich einer der Händler mit seinem Sohn aufhält. Dieser Händler mit Namen Johnny Rook's und sein Sohn Kit verdienen sich daran Informationen weiterzugeben, in dem Fall Kits Vater. Denn Kit hat das zweite Gesicht was nach der Zeit des Krieges oder in dem Fall nach dem Dunklen Krieg rar gesät ist.
Dir Schattenjäger suchen Nachwuchs und alles was noch nicht älter als 19 Jahre ist wird eingezogen. Kit weiß davon, doch trotz allem findet er die Schattenjäger interessant und noch interessanter Emma die sich über die Regel hinwegsetzt und eine wichtige Info von Kits Vater erhält.
Und zwar soll schon in einen paar Tagen eine neue Leiche auftauchen die vorher entführt wurde und er kann ihr auch den Ort nennen.

Ja und weiter...
Könnte man jetzt denken, aber hier wird es interessant, denn erstens ist es kein Mord unter Menschen, sondern es steckt etwas dahinter dass in der Welt der Sterblichen nichts zu suchen hat. Somit wird Emma hellhörig, denn die Opfer die immer häufiger auftauchen haben mit einer Dämonensprache am ganzen Körper und oder entweder verbrannt, ertränkt, oder mit abgetrennten Händen etwas an sich das sie aufhorchen lässt. Was an sich schon sehr seltsam ist. Denn genau mit denselben Zeichen wurden auch Emmas Eltern gefunden.

Emma weiß das sie sich lieber auf das hier und jetzt konzentrieren sollte, was ihr sichtlich schwer fällt solange ihr Parabatai Julian Blackthorne nicht bei ihr ist und ihr zur Seite steht. Allerdings nur in Freundschaftlicher Seelen Verwandtschaft, denn mehr ist laut der Gesetzte des Rates nicht erlaubt. Allerdings beim ersten Zusammentreffen nach langer Zeit merkt Emma dass sich ihre Gefühle sehr stark gegenüber Julian geändert haben und weiß dass dies verboten ist. Die Situation wird immer schwieriger und der Mörder treibt weiterhin sein Unwesen.

Denn auch Julian scheint sich verändert zu haben. Für Emma heißt es Nachforschungen anzustellen und in Christina hat sie eine sehr gute Freundin die ihr mit Rat und Tat hilft.

Für mich ein Hammer gelungener Auftakt den ich einfach nur wegsuchten konnte.
Ich liebe den Schreibstil der Autorin, der einen relativ schnell an die Story Line fesselt und man wieder auf alte Bekannte trifft.


Fazit

Absolut empfehlenswert und sehr gelungen umgesetzt mit einer spannungsgeladenen Atmosphäre!!!

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen