Sonntag, 7. August 2016

Warriors of Love: Nachtschatten


Preis: 12,99€ [D, Broschiert] & 4,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 208
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Feelings
erschienen am: Juni 2016
ISBN: 978-3426215708

Kurzbeschreibung


Statt einem erholsamen Spa Wochenende, erleben die Freundinnen Tessa, Cori, Beth und Josie das Abenteuer ihres Lebens. 
Sie treffen auf magische Wesen, stürmische Piraten und stolze Krieger. Der letzte Wächtergeist muss noch gefunden werden und nun ist Cori endlich an der Reihe. Sie müssen nach Felara reisen dem Reich der Fear. Die sind wiederum Verbündete der Schattenwesen, die dabei sind die ganze Welt zu vernichten. Dort in den dunklen Wäldern von Felara wartet er auf Cori und auch sie muss, wie ihre Freundinnen zuvor, erst eine Prüfungen bestehen um sich würdig zu erweisen. Die Stimmung unter den Freundinnen ist aufgeheizt, denn ihre Freundschaft hat unter den Erlebnissen der letzten Wochen sehr gelitten. Sie wissen noch nicht wie sie die Bedrohung abwenden können und haben Angst dass eine Heimkehr für sie unmöglich wird. 
Sie streiten sich ständig und ein Krieg zwischen den Fear, den Schattenwesen und den Menschen ist, wie es scheint unausweichlich. Werden die Frauen es schaffen ihre Streitereien beizulegen  um gemeinsam eine friedliche Lösung zu finden…   
 
 

Cover

Das Cover ist diesmal überwiegend in Schwarz gehalten und passt sehr gut zum Inhalt. Es ist wieder ein Blickfang und gefällt mir von den dreien am besten.  
 
 

Schreibstil

Die Autorin Cornelia Zogg hat mich auch hier wieder mit ihrem wunderbaren Schreibstil schnell in die Geschichte eintauchen lassen. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, sie sind vom Wesen her sehr unterschiedlich, jede hat ihre Eigenarten und  eine andere Methode wie sie bestimmte Probleme angeht und sie sind für mich authentisch. Ihre Gedanken und Emotionen werden sehr gut dargestellt, man fühlt mit ihnen mit und kann ihre Handlungen nachvollziehen und verstehen. 


Meinung

Von dem Mut zu seinen Überzeugungen zu stehen...
 
Die Freundinnen sind so zerstritten und uneins das es scheint als wäre es unmöglich eine Einigung zu finden oder eine gemeinsame Lösung. 
 
Cori ist Wächterin von Felara dem Land der Fear und der Schattenwesen die ganz Alhambra bedrohen. Sie kämpft für ihr Volk das die gleiche Berechtigung hat in dieser Welt zu leben wie die Menschen und die Elfen. Sie möchte herausfinden weshalb die Lichtfresser, wie die anderen Völker die Schattenwesen nennen, die anderen Länder in Gefahr bringen um das Problem beheben zu können damit alles wieder ins Gleichgewicht kommt. 
 
Josie dagegen ist für eine schnelle Lösung, sie würde die Lichtfresser gerne sofort vernichten damit sie endlich nach Hause gehen kann, zurück zu ihrer Familie und Corie steht ihr dabei im Weg. Sie hat absolut kein Verständnis für Coris Haltung, genauso wenig wie Cori für Josies Vorgehensweise. Das vertieft die Kluft zwischen ihnen und eine Einigung scheint unmöglich, jede kämpft für ihr Volk und somit gegeneinander. 
 
Man kann Josies Sichtweise verstehen und auch nachvollziehen, aber auch Coris Bedürfnis eine Lösung zu finden die allen gerecht wird und somit einen Krieg verhindert der viele Leben zerstören würde.
Cori hat eine tolle Wandlung durchgemacht, sie steht endlich zu dem was sie will und sie kämpft für ihre Überzeugungen auch wenn sie sich gegen ihre Freundinnen stellen muss.
Es gibt einige Überraschende Wendungen, die mich begeistert haben und die der Geschichte zusätzlich Spannung verleihen.
Auch das Ende der Geschichte überrascht, teils habe ich mit der Auflösung gerechnet, hatte aber gehofft für Beth und Tessa ergibt sich etwas mehr. Doch ich will jetzt nicht zu viel verraten, das ist nur meine Meinung. Ich liebe Happy Ends. Die Mädels haben viel erreicht und fantastische Abenteuer erlebt. 
 
Die Länder der Wächterinnen haben mich fasziniert, sie sind landschaftlich und klimatisch so unterschiedlich und wurden sehr detailliert und bildlich und in den unterschiedlichsten Farben gezeichnet. Auch die Gaben der Wächterinnen und ihrer Wächtergeister finde ich eine tolle Idee und sie sind in der Geschichte sehr gelungen umgesetzt.
 
 

Fazit

Ein gelungener Abschluss der Trilogie und eine wunderbare Fantasy Geschichte über Freundschaft, Liebe, Mut und Vertrauen, spannend und mit überraschenden Wendungen die mich begeistert hat.
 

 

5 von 5 Sternen   

 

 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen