Sonntag, 8. Januar 2017

Verzaubert


Preis: 8,99€ [D, GB] & 7,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 208
Meine Wertung: 3/5
 

Verlag: Heyne
erschienen am: Juni 2016
 
ISBN:
978-3453545861

Kurzbeschreibung

Der Jäger und Zauberer Max Westin ist es gewohnt im Auftrag des Hohen Rates der magischen Gemeinde unterwegs zu sein, allerdings sein neuester Auftrag scheint sich schwieriger zu gestalten als von den Infos her angenommen.
Denn  die Magierin und Gehilfin Victoria St. John, ist keine die sich herumkommandieren lässt und hat sich in den letzten Jahren ein Hotelkettenimperium  im Land aufgebaut. Deshalb ist es umso verwunderlicher das sie ihn und den Rat geradezu herauszufordern scheint.
Nur die Frage ist warum....



Cover

Das Cover ist ein Eyectacher mit dem Rot- Schwarz Ton und der Rose die eindeutig zu schwelen scheint obwohl ihre Blüte intakt ist. 



Schreibstil

Die Autorin Sylvia Day hat einen Schreibstil, der mich eigentlich immer mit den passenden Storys in den Bann zieht.
Eigentlich... leider in diesem Fall nicht.
Denn hier wird man mitten in die Szenerie geworfen, wo die beiden Hauptprotas sich begegnen und man erfährt stückweise weshalb und warum. Trotz allem ist mir die Geschichte nicht wirklich abgerundet erschienen und auch die Unterhaltungen der zwei. Vielleicht passend zur Szene, aber nicht passend zu dem, was ich von der Autorin gewöhnt bin, deshalb schafft sie das auch gerade noch weil der Ansatz nicht verkehrt ist, in der Geschichte auf drei Sterne.


Meinung

Wenn Unterwerfung nicht in Frage kommt...

Dann sind wir bei der taffen Victoria St. John ihres Zeichens eine Magierin und erfolgreiche Unternehmerin einer Hotelkette. Allerdings ist sie dafür im Bereich Magie und dem zuständigen Rat ein Dorn im Auge.
Denn Victoria wurde vor Jahren einem Zauberer zugeteilt als seine Gehilfin, und das, ohne freien Willen.
Zum Glück hatte Victoria damals den Zauberer Darius als Meister erhalten und die beiden verliebten sich ineinander, das wiederum war dem Rat ein Dorn im Auge und bei einem seiner neuesten und ziemlich kniffligen und gefährlichen Aufträge wurde er leider getötet.
Seitdem schwor sich Victoria Rache am Hohen Rat und hat sich mit dem Raub ihres Hals Bandes selbst ins Ziel gestellt, den der Rat sendet seinen besten Mann, in Form des Jägers und Zauberers Max Westin.

Und genau dort fängt die Geschichte der beiden an. Den beide fühlen sich sehr stark zueinander hingezogen und trotz allem will keiner seine Machtposition aufgeben.
Auch wenn Max die Zeit davon läuft, denn wenn er Victoria nicht unterwerfen kann, das sie einem neuen Meister zugeteilt wird, dann muss sie sterben.

Für mich eine Geschichte an deren Ausfeilung noch gearbeitet werden müsste und mich deshalb weder in den Bann ziehen konnte, noch für mich gelungen war.
Der Ansatz war nicht verkehrt, aber der Rest fehlt. Deshalb gut gemeinte 3 Sterne die ich noch vergeben kann, den man könnte mehr daraus machen.


Fazit

Für mich leider enttäuschend!
Ich lese sehr gerne die Geschichten der Autorin und diese gehört leider nicht dazu.

 

3 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen