Dienstag, 28. Februar 2017

Digby #01

Preis: 14,99€ [D, GB] & 11,99€ [E-Book] 
Seitenanzahl: 368
Meine Wertung: 5/5
       
Verlag: Oetinger
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
erschienen am: Februar 2016

ISBN:
978-3789148095

Kurzbeschreibung

Die 16- Jährige Zoe Webster zog von Brooklyn nach River Heights, da ihre Eltern sich scheiden ließen.
Das ist allerdings nicht gerade nach Zoes Geschmack, weshalb sie gleich mal am ersten Tag blau macht, in dem sie sich zwar zur Schule bringen lässt, aber postwendend wieder umgekehrt.
Worauf sie allerdings nicht gefasst war, ist das ein junger Mann in der Tür steht, mit einem viel zu großen Anzug und sie nach Bildern frägt.
Ja da könnte man denken das wäre ein Spinner, aber es ist kein geringerer als Digby, um den es hier mitunter auch geht. Denn der ist nicht nur ein genialer Ermittler, sondern hat so seine ganz eigenen Methoden und Zoe, die es zwar noch nicht weiß, ist gerade als seine neue Partnerin auserkoren worden.
Denn geheimnisvolle Fälle wie dass Mädchen spurlos aus ihren Zimmern verschwinden machen die Runde und Digby ist auf der Suche nach des Rätsels Lösung... 😉



Cover

Das Cover ist gelungen und zeigt für mich Digby der grüblerisch, schon fast gelangweilt zu schauen scheint und Zoe, die manches Mal ihm den Hals umdrehen könnte. Ein Eyecatcher und mit der Einbandgestaltung von Carolin Liepins / Christiane Laura Schultz sehr gelungen.


Schreibstil

Die Autorin Stephanie Tromly hat hier eine Fantastische Geschichte erschaffen die einen mitnimmt in die Welt von Digby, dem man einfach nichts abschlagen kann. Denn nicht nur das er gewieft ist, hat er auch allerhand gut durchdachter Pläne parat. Da macht das lesen Spaß.
Sylke Hachmeister hat es aus dem Englischen übersetzt.



Meinung

Wenn ein Notfallplan nicht verkehrt wäre.. 😎💖

Dann sind wir bei der 16- Jährigen Zoe Webster die wir hier kennenlernen und die nach der Scheidung ihrer Eltern in River Heights wohnt.
Wobei sie mit der Situation nicht einverstanden ist, den die bringen ihre Pläne bezüglich der Prentiss Academy durcheinander die sie vielleicht nach Princeton führen würden.
Da aber ihre Mutter im Moment das Sorgerecht hat und versucht ihre Tochter ein gutes Leben zu ermöglichen, versucht diese das beste daraus zu machen.
Deshalb ist Zoe auch nicht begeistert auf die River Heights Highschool zu gehen die Fremde nicht wirklich gut aufnimmt. Der einzige der ihr wie ein Freund erscheint ist Digby. Und zwar genau der, den sie bei ihrem ersten Tag den sie schwänzt an ihrer Haustür kurz getroffen hat und danach im Sonderprogram für Schulschwänzer wiedersieht.

Denn Digby hat Zoe als seine neue Partnerin auserkoren die ihm helfen soll, das erst vor kurzem verschwundene Mädel Marina Miller ausfindig zu machen. Dabei gerät nicht nur ein dubioser Frauenarzt ins Visier, sondern auch noch ein Ehemaliger Schulleiter. Allerdings ist die Frage ob darunter wirklich ein Täter sich versteckt und dann mit welchen Motiv...

Wie ihr seht lässt Digby, Zoe keine Zeit zum bemitleiden oder zum Ausruhen, damit hat er Zoe schon viel zu sehr mit seinen Plänen angesteckt. Hilfe bekommen die zwei von einem alten Freund Digbys, der weiß das Digbys Pläne manches Mal einen Plan B zu wünschen übrig lassen. 😂

Eine tolle Geschichte über Freundschaften, eine Aufgabe und einen sehr sympathischen Detektiv der die Fußstapfen eines großen Detektivs ausfüllen könnten, den sein Spürsinn und seine Beobachtungsgabe sind hervorragend. 💖


Fazit

Absolut empfehlenswert!!!
Ich liebe den Auftakt und freu mich schon auf mehr. Denn ich will ja wissen wie es weitergeht.

Die Reihenfolge
- Digby #01: Band 1
- Digby #02. Zu cool zum Sterben
 

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen