Dienstag, 21. März 2017

Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten


Preis: 3,99€ [E-Book]   
Seitenanzahl: 230
Meine Wertung: 5/5
       
Verlag: Impress
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
erschienen am: Oktober 2016

ISBN:
978-3-646-60269-2

Kurzbeschreibung

**Der Spin-off zur preisgekrönten Jahreszeiten-Reihe!**

Liora Vivian Götterkind ist eine direkte Nachfahrin der Jahreszeitengötter. Doch so schön es auch ist, einen Frühlingsgott zum Vater zu haben, der zur Aufmunterung Tausende Blumen um einen herum wachsen lässt, oder mit den Sommerkräften seiner Mutter den Wind und das Licht beeinflussen zu können, manchmal fühlt sich Liora als einziges Götterkind auf Erden ziemlich einsam. Dabei schließen sie die anderen Mädchen nicht nur aus Neid auf ihre Herkunft aus, sondern vor allem deswegen, weil sie mit Niklas Tagwind befreundet ist, dem absoluten Schulschwarm. Jeder denkt, dass die beiden über kurz oder lang ein Paar werden würden, doch Lioras Herz schlägt für jemand anderen. Jemanden, den gerade sie als Götterkind nicht lieben darf…
(Auszug v. Impress)



Cover

Ein sehr Frühlingshaftes Cover mit der jungen Protagonistin vorne drauf und dem zarten Ton der Farbvielfalt in Rose Tönen mit Blumen. Sehr passend zum Titel. 😍


Schreibstil

Die Autorin Jennifer Wolf hat einen flüssigen bildhaften Schreibstil, der mich bei dieser Reihe wieder mitgenommen hat zu altbekannten Protas und zu welchen über die ich mehr erfahren durfte, wie in diesem von Liora und Mercur.
Beider Sichtweisen wechseln ab, so dass man immer weiß, was in dem Kopf des jeweils anderen vorgeht.
Mit dem Zusammenspiel der Geschichte wunderbar gelungen ungesetzt.


Meinung

Ein Traum der nicht zur Realität werden darf...

Genau das sieht auch die 15- Jährige Liora Vivian Götterkind so.
Denn ausgerechnet der Bruder ihres Ziehvaters Yannis hat es ihr angetan. Und was am Anfang vielleicht noch Schwärmerei war, geht viel tiefer, wie sich Liora schon längst bewusst wird. Nur  Mercur gehört zur Familie und ist deshalb für sie Tabu, jedenfalls sagt sie sich das. dabei ist sie eine Göttertochter und auch nicht wirklich mit Mercur verwandt.

Aber auch Mercur verhält sich merkwürdiger gegenüber Liora als sonst, vor allem wenn er seinen jüngeren Bruder Niklas mit ihr sieht, dabei steht ausgerechnet der Schulschwarm schlechthin auf ein Mädchen das so gar nichts von ihm zu wollen scheint,

Eine verzwickte Situation in der Liora den Rat von Sol und Yannis braucht, den nicht nur das ihre Gefühle gegenüber Mercur verrückt spielen, hat sich dieser aus heiterem Himmel auch noch verlobt.

Eine tolle Reihe und in dieser erfährt man mehr von Liora und Mercur und trifft aber auch wieder auf die Alt bekannten Charaktere, die mich begeistern.
Sei es jetzt auf Nanny die leider schon älter ist und ihre Gebrechen ihr immer mehr zu schaffen machen, oder auch Sol, der es liebt sich mit den Menschen zu umgeben die ihm gut tun. Oder Niklas der merkt dass gutes Aussehen nicht alles ist oder Hannes, der bis jetzt nicht weiß warum sich seine Freundin Irma mit Liora nicht verstehen möchte.

Tolles Zusammenspiel vieler verschiedener Charaktere die man schon hat kennen lernen dürfen versetzten mich hier als Leser immer wieder in ein Gefühl des Ankommens von Zuhause.


Fazit

Absolut empfehlenswert!!!
Eine Liebe die von selbst erwacht 😃💖

Auch aus der Reihe sind erschienen.
- Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten 
- Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten 
- Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten
- Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten 
- Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten 

5 von 5 Sternen





Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen