Samstag, 20. Mai 2017

Rat der Neun


Preis: 15,99€ [D, GB] & 19,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 608
Meine Wertung: 5/5
     
Verlag: cbt
 
erschienen am: Januar 2017
ISBN: 
978-3570164983


Kurzbeschreibung

In den Wirren des Krieges der auf dem Planeten Thuvhe stattfindet, Kämpfen die Shotet gegen die Thuvhesi.
Die Thuvesi wollen eigentlich ihre Ruhe und vor allem Frieden.
Nur leider sehen das die Machtgierigen vom Volk der Shotet genau anders. Denn die Shotet wollen anerkannt und vor allem angesehen werden.

Was keiner weiß außer Sifo, eines der Orakel der Thuvhe ist, das die Anführer aus dem Tyrannischen Hause Noavek einen Weg einschlagen wird, der alle Schicksale beeinträchtigen kann.
In genau diesem Schicksal mit der einzigartigen Gabe gesegnet sind die Brüder Akos und Eijeh Kereseth. Die Kinder von dem Orakel Sifo und die junge Schwester Cyra Noavek die bei ihrem Bruder Ryzek nicht nur im Schloss lebt seit dem Tod ihrer Eltern, sondern zu einer kostbaren Waffe geworden ist, scheinen ein gemeinsames Schicksal zu teilen.

Denn Cyra beherrscht eine Gabe die Angst und Schrecken in jedem ausübt der ihr begegnet.




Cover

Das Cover macht Neugierig, es hat etwas Düsteres an sich. Mit den wie es scheint Schlitzen, von denen etwas heraus fließt.  Dazu noch der Titel von dem man erfahren will was dahinter steckt. Ein absolut gelungener Eycatcher daher. 😍💖


Schreibstil

Die Autorin Veronica Roth hat einen bildhaften Schreibstil der mich sehr schnell in die Geschichte mitnahm. Sei es jetzt zu dem friedlichen Völkchen der Thuvhesi oder der Familie Kereseth. Es war bezaubernd über das Blütenfest zu erfahren und auch wie Sifo die Mutter und auch gleichzeitig das Orakel, ihrem Sohn so manch Einweisung in Tränke zeigte, die von großem Nutzen sein können. Aber nicht nur die Protagonisten, sei es jetzt gut oder böse wurden hier sehr detailliert beschrieben und man konnte sie sich bildlich sehr gut vorstellen, wie auch den Schauplatz der Geschichte. Eine Geschichte die mich begeistern konnte.
Aus dem Amerikanischen von Petra Koob-Pawis, Michaela Link. 


Meinung

Wenn deine Gabe auch ein Fluch sein könnte...

Dann befinden wir uns auf dem Planeten Thuve. 
Denn dieser Planet wird von zwei unterschiedlichen Völkern bewohnt. Auf der einen Seite die Thuvianer und auf der anderen Seite die Shotet. Gemeinsamkeiten gibt es da keine und auch der Hass der Shotet die sehr Kriegerisch sind auf die Thuvianer macht vielen Angst.
So hoffend die Thuvianer auf Ruhe und Frieden.

Leider wird dieser Frieden gebrochen durch eine Auslösung verschiedener Reaktionen. 
Angefangen damit das der Hohe Rat die Bekanntgebung aller gesegneten Familien bekannt gab. Dies kommt einem Verbrechen fast gleich. Denn jeder hat es auf die Seher (Orakel) abgesehen und auch auf die Familienmitglieder in denen die Gabe erst noch schlummert und noch gar nicht erwacht ist. Dass es auf einmal sehr gefährlich wird in Thuve könnt ihr euch vorstellen. 
Vor allem da Ryzek unbedingt mit Hilfe eines Orakels an die vollkommene Macht will.
Dabei schreckt er auch vor Mord nicht zurück und die Brüder Akos und Eijeh werden kurzerhand in die Hauptstadt Voa mitgenommen.
Dabei müssen sie nicht nur miterleben getrennt zu sein, sondern machen ihre ganz  eigenen Erfahrungen. 

Cyra ist die Schwester des Tyranischen Herrschers Ryzek. Sie hat gelernt alles über jeden zu wissen der sich im Schloss aufhält um es als Waffe gegen ihn zu benutzen. Denn nachdem sie ihre Gabe in Form von Schmerzlinien ab dem 8 Zeitlauf übertragen bekam und mittlerweile 16 Zeitläufe misst weiß sie wie schmerzhaft es ist, andere und sich selbst zu verletzen.

Ihr Bruder liebt es seine Freunde und auch seine Gegner mit der Art des Schmerzes seiner Schwester vertraut zu machen, das absolut jeder Angst vor ihm hat, während es Cyra hast. Hat sie doch nach einem schrecklichen Zwischenfall in ihrer Kindheit diese Gabe.
Ryzek teilt ihr eines Tages Akos zu, der als einziger Cyra angreifen kann um ihr den Schmerz zu nehmen. Dabei zeigt er ihr auch eine Methode einen Saft herzustellen der ihr Hilft die Schmerzen erträglicher zu machen, wenn sie ihm im Gegenzug hilft ein besserer Kämpfer zu werden.

Was beide nicht ahnen ist das sich ihrer beide Schicksale verflechten. Denn eines haben sie nicht bedacht und zwar ihre Gefühle und das es schon sehr bald gefährlich werden könnte.
Denn Ryzek weiß viel...

Die Zeit läuft und beide müssen sich für eine Seite entscheiden.

Fazit 

Absolut gelungener und sehr spannender Auftakt!!!😍💖
Gaben die zu Werkzeugen werden können und die Aufgabe sich selbst zu finden.

Ich freu mich schon auf den nächsten Band.

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen