Montag, 5. Juni 2017

Königsfreunde - Band 1


Preis: 10,95€ [D, TB] & 3,50€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 464
Meine Wertung: 5/5
     
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform  
erschienen am: Februar 2014
ISBN:
978-1494748357


Kurzbeschreibung

Was passiert, wenn man einen Königssohn der mal gerade 15- Jahre alt ist entmachten möchte ...
Am besten umbringen und das ganze aussehen lassen, als wäre er von Feinden entführt worden.
Nun genau das ist der Plan, denn es herrschen Intrigen und Verrat am Königshof und der junge 15- Jährige König muss um sein Leben fürchten, nachdem er erkennt das es welche darauf abgesehen haben.

Ausgerechnet Marquard soll dieses Vorhaben den König umzubringen durchführen und zum Glück entscheidet er sich dagegen und rettet ihn vor dem Schicksal. Allerdings so, dass niemand etwas davon mitbekommt.

Er bringt den König weit weg in das Kamm- Tal wo kein Anwohner etwas vom König hält, noch ihn kennt. Hier gelten des Königs Gesetze nicht. Dort hat Marquard noch von jemanden einen Gefallen zu gut, denn er jetzt einfordert.
Den im Kamm- Tal wäre der König sicher. Nur gestaltet sich das Zusammenleben mit der Gastfamilie die ihn bei sich aufnimmt etwas recht schwierig.

Denn ausgerechnet die Tochter Clara die im Alter des Königs ist, sieht es so gar nicht ein, ihn höflich und zuvorkommend zu behandeln.



Cover

Das Cover ist absolut passend und zeigt erstens, das es in früheren Zeiten spielt und zweitens, das der Weg zum Schloss weit sein kann. Für mich stellt es Clara dar, die hinauf sieht und ich verrate jetzt mal nicht mehr, außer sehr passend zum Inhalt gewählt.💖


Schreibstil

Die Autorin Isabell Schmitt-Egner hat einen wunderbar flüssigen Schreibstil, den ich schon mehr als einmal bewundern durfte. Dabei lässt sie ihren Protagonisten Zeit zur Entwicklung und zur Reife was mir gefällt. Denn man merkt wie sich alle verändert und zusammenfügt. Sei es jetzt das Verhalten von einem König der alles ablehnt was seine Gefühle berühren könnte, bis hin zur Erkenntnis das es auch anders geht.
Sehr schön und ich freu mich schon auf mehr von dieser Geschichte.😍💖


Meinung

Wenn sich alles verändert ... 😉

Dann sind wir bei dem König der gerade mal vor zwei Tagen die Krönungszeremonie hinter sich gebracht hatte. Denn der König ist gerade erst 15- Jahre alt und seine Eltern starben bei einem Jagdausflug.

Marquard weiß das alles und doch wurde er als rechte Hand des Königs und als sein Vertrauter gebeten ihn umzubringen. Denn zu Machtgierig ist der Beraterstab und zu Intrigant die Täter.
Marquard hat aber Mitleid mit ihm und anstatt ihn umzubringen, macht er sich mit dem gefesselten König auf in das Kamm- Tal wo nicht nur eine reine Abgeschiedenheit herrscht, sondern wo er Robin, wie der König heißt unterbringen kann.

Denn Jakob und seine Frau Nesa sind Johann Marquard noch einen gefallen schuldig. Widerstrebend nehmen sie an, nachdem sie wissen wer hier höchstpersönlich vor ihnen steht und es gelingt ihnen auch Robin beizubringen, dass es seiner Sicherheit nur dienlich wäre wenn er mitspielen würde. Gesagt getan, allerdings muss Robin erstmal lernen das er Gefühle zulassen kann und auch, das es Menschen gibt die keine Angst vor ihm haben und auch nichts Böses im Schilde führen.
Die einzige mit der er in der Familie immer wieder aneinandergerät ist Clara die Tochter des Paares und in seinem Alter. Beide geraten mehrmals verbal aneinander und keiner der beiden scheint nachgeben zu wollen.
Aber die Feinde schlafen nicht und so muss eine Entscheidung getroffen werden für Robin, denn sein Volk braucht ihn.

Eine tolle Geschichte über zwei total unterschiedliche Leben. Eines am Königshof, wo man als König auf keinerlei Entbehrungen verzichten muss und man lernt die Gefühle zu unterdrücken. Oder die der armen Bauersfamilie, die hart, aber zufrieden ist mit sich und weiß wie wichtig menschliche Wärme ist. Denn ohne sie ist das Herz einsam.

Wundervoll und ich freu mich auf mehr.💖😍



Fazit  

Absolut gelungen und macht Lust auf mehr!!!
Die Reihenfolge
- Königsfreunde - Band 1
- Königsfreunde - Band 2

5 von 5 Sternen 
 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen