Donnerstag, 15. Juni 2017

Des Teufels Gebetbuch


Preis: 16,99 [D, Broschiert] & 14,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 672
Meine Wertung: 5/5
     
Verlag: Knaur HC
 
erschienen am: März 2017
ISBN:
978-3426654194

Kurzbeschreibung

In dieser unheimlichen Geschichte gelangt ein ehemaliger Spieler Namens Tadeus Boch in Baden Baden an eine Mysteriöse Spielkarte, die sein ganzes Leben auf einen Schlag verändert.

Dabei scheint es nicht nur, als sei diese Spielkarte einzigartig, sondern auch etwas ganz besonderes, die Frage ist nur in welche Richtung besonders.
Tadeus muss nämlich relativ schnell erkennen, dass es ein Fluch zu sein scheint diese Karte zu besitzen, so wie ihm seit dem Beistz,  nach dem Leben getrachtet wird.

Ein Spiel um sein Leben beginnt, in der die Zeit nur so rinnt.


Cover

Das Cover ist absolut passend und ein gelungener Eyecatcher mit Spielkarte vorne darauf. passend dazu das etwas Düstere und geheimnisvolle Cover das sich wie der Totenkopf so durch das Kartenblatt zu brennen scheint. Die Blutspritzer am Rand deuten darauf hin dass es hier blutig zur Sache gehen könnte und das Ganze mit dem Titel ist mysteriös Dunkel und voller Geheimnisse.

Schreibstil

Der Autor Markus Heitz hat einen bildhaften Schreibstil den ich hier bewundern konnte, kombiniert mit einer wirklich sehr gelungenen Geschichte über mysteriöse Vorgänge in Vergangenheit wie auch in der Gegenwart und unglaublichen Wendungen der Geschehnisse.
Denn immer wenn man denkt das genau das passieren wird, gibt es eine Wendung der Ereignisse und man liest das Buch von Anfang bis Ende mit einer Spannung das ich nur begeistert schwärmen kann. 😍💖
Holt es euch.
Ich liebe die Art wie er das Ganze zu Papier gebracht, mir Gänsehaut beschert und wiederum dafür gesorgt hat, dass ich das Buch nicht aus den Händen legen konnte.💖

Meinung

Was wäre wenn...

Genau diese Frage könnte sich Tadeus Boch stellen. Denn mit seinen fünfzig Jahren hat er schon eine Menge erlebt.
Er war Reich, verheiratet und auf Drogen und wegen seiner Sucht und dem extremen Lebensstil ist ihm nichts mehr geblieben, außer ihm selbst, maß angefertigte Schuhe, eine kleine Wohnung, und der Traum eines Tages Schuldenfrei zu sein und sein Leben wieder richtig zu leben. Denn im Moment versucht er mit Willensstärke und Disziplin nie wieder in Versuchung zu geraten. Zuviel hat ihn dieses leben damals gekostet unter anderem eine Scheidung und das allein sein. Seine Tochter hört er nur ab und zu da sie immer unterwegs ist mit ihren Freunden und ansonsten lebt er allein.

Sein Job versucht er mit den alten Fähigkeiten die er noch selbst vom Spielen kennt wett zu machen in dem er in einem Casino arbeitet als Sicherheitsbeauftragter. Er ist Super in seinem Job, allerdings begeht er an einem Abend einen Fehler, der alles verändern sollte.
Aber erstmal von vorne, denn bevor wir zu Tadeus wider kommen, gehen wir erstmal ins Jahr 1768 zurück wo ein gewisser Bastian Stock wunderbare Kupersticharbeiten erschaffen konnte, unter anderem auch ein ganz besonderes Kartenspiel das von einem sehr mysteriösen Mann in Auftrag gegeben wurde. 
Dieser Mann kann ich euch sagen heißt mit namen Dietrich und hat immer seinen noch seltsameren Hund dabei, beide strahlen etwas Böses aus und ich hatte beim Lesen immer das Gefühl wie Bastian oder sein Freund Goethe liebend gerne vor denen einfach wegzurennen. Einfach gruselig die zwei. Aber Bastian lässt sich mit Dietrich auf ein Geschäft ein und der Weg beginnt. Denn eben eine dieser besonderen Karten gelangt durch viele Umwege ins hier und Jetzt und dabei ist es das Spiel Supérieurdas dies erst ermöglicht und dem ganzen einen gewissen Reiz gibt.

Denn durch eine gewisse Spiel variante die nicht üblich ist, wird dem Spieler Enrico übel mitgespielt und so kommt seine Verlobte dem ganzen erst auf die Spur. Warum ich euch das erzähle?

Genau diese Verlobte namens Florence wird Teil eines Spieles sein, in dem nicht nur sie, sondern auch Tadeus und die mysteriösen Karten eine gewichtige Rolle spielen werden.
Denn jeder Sammler und begeisterter Spieler ist scharf auf die Karte, die aus Zufall in Tadeus Obhut gelang. Nun ist er erstmal auf der Flucht und versucht sich seinen nächsten Schritt auszudenken. Denn die Gefahren lauern überall. Und die Jagd auf die restlichen Karten und dem Geheimnis von des Teufels Gebetbuch nehmen seinen Lauf.

Ich liebe es wie der Autor die Personen erschaffen hat und man sich mitten drin vorkommt in der Welt der Spieler und des Kartenspiels selbst.


Fazit 

Absolut empfehlenswert und ein sehr gelungener Urban Mystery Thriller!!!
Mysteriöse Vorkommnisse die bis ins hier und jetzt reichen.


5 von 5 Sternen

Kommentare :

  1. Oh dieses Buch habe ich schon lange auf meiner Wunschliste. Ich mag Markus Heitz einfach. Er ist fast immer ein Garant für ein gutes Buch! Deine Bewertung bestärkt mich noch darin "Des Teufels Gebetsbuch" unbedingt bald zu lesen.

    Gruß
    Annett

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt wirklich spannend. Es liegt schon auf meinem SuB. Wird Zeit, dass es darunter kommt, scheint mir :)
    Tolle Rezi, vielen lieben Dank

    AntwortenLöschen