Montag, 17. Juli 2017

Isle of Gods. Die Kinder von Atlantis


Preis: 3,99€ [E-Book]   
Seitenanzahl: 263
Meine Wertung: 5/5
       
Verlag: Impress
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
erschienen am: April 2017

ISBN:  
978-3-646-60309-5

Kurzbeschreibung

**Nur die Stärksten des Landes dürfen um deine Hand anhalten…**

Um sich selbst vor dem Aussterben zu bewahren, entsandten die griechischen Götter einst fünf direkte Nachkommen auf die versunkene Insel Atlantis. Dort sollten sie bis zu ihrem Erwachsenenalter ein behütetes Leben führen, um sich nach dem Eintreten ihrer göttlichen Fähigkeiten mit den Stärksten der Insel zu paaren und Kinder zu gebären. So lautet die Legende, die Isabel ein Leben lang begleitet hat. Sie ist eine der fünf Auserwählten, nun fast volljährig und immer noch ohne göttliche Eigenschaften. Sie lebt in Luxus und Überfluss, während die anderen Jugendlichen der Insel in Arenakämpfen ums Überleben und um die Hand eines der Götterkinder ringen. Darunter auch der momentane Champion Quinn, der nichts von der Legende hält…
(Auszug v. Impress)



Cover

Das Cover ist einfach Traumhaft mit der jungen Frau vorne drauf die über das Wasser zu laufen scheint.
Sehr gelungen mit dem Titel und für mich absolut passend zum Inhalt. 💖


Schreibstil

Die Autorin Alia Cruz hat einen wunderbar flüssigen und bildhaften Schreibstil, der mich hier in eine spannende und fantastische Geschichte um die Götter Kinder mitgenommen hat.
Ich bin begeistert und finde auch die perspektiv Wechsel aus den Sichtweisen Isabels und Quinns sehr gelungen.
Aber auch der Schluss der einen spannend auf Band zwei fiebern lässt begeistert mich und rundet diese wundervolle Geschichte gekonnt ab. 😍


Meinung

Wenn Deine Bestimmung tief in dir Verwurzelt liegt ... 😉

Dann sind wir bei der 17- Jährigen Isabel ,die mit ihren vier Geschwistern vor ungefähr siebzehn Jahren auf die Insel Atlantis kam.
Besser gesagt ein Mann brachte sie und wurde dann zu Stein.
Dabei hatten die Götter diesen Plan, denn laut Zeus musste solch ein Plan dringend her.

Aber erstmal zu Anfang. Vor ca. 15 Jahren entschieden Zeus und die anderen Göttern, damit sie nicht verblassen und vergehen da keiner mehr an sie glaubt, fünf Götterkinder zu senden, dass diese sich mit den Stärksten der Insel Atlantis fortpflanzen wenn sie alt genug sind und daher göttlichen Kräfte erhalten.

Und somit sind wir in der Gegenwart und bei Isabel.
Denn diese findet es nicht in Ordnung und ist auch sehr traurig darüber, dass der Rest der Jugendlichen sich in brutalen Kämpfen in der Arena messen muss, um eines Tages eine der Göttlichen zu Heiraten.
Eine Schreckliche Vorstellung von der ihre Geschwister nichts wissen wollen.

Eines Tages als sich Isabel wieder einmal wegschleicht um an ihren Lieblingsplatz zu gehen, trifft sie auf einen jungen Mann, der mit Wunden und Narben nur so übersät ist. Der stellt sich als Quinn vor und ausgerechnet der hält nicht von den Götterkinder.
Aber als er Isabel erblickt und ihre Art kann er nicht anders als sie in seinen Gedanken zu haben. Si
e hat ihn mit ihrer Art verzaubert und die beiden versuchen sich heimlich zu treffen. Leider ist das nicht so einfach, denn das Training ist sehr hart für Quinn und auch mit vielen Folterungen durch seinen Vater verbunden. So das er unweigerlich einen Plan mithört von einer Gruppe Jugendlicher, die vorhaben am Tag von der geschätzten Volljährigkeit Lilianas die Götterkinder zu Töten.
Liliana ist die Schwester von Isabel und eines der Göttlichen.

Denn somit wären sie von den Lagern befreit und auch von den Kämpfen. Quinn macht sich Sorge um Isabel und versucht sich einen Plan auszudenken sie zu schützen, muss aber feststellen dass dies gar nicht so einfach ist.

Wenn sich die Schicksale vereinen ...


Fazit 

Absolut gelungenen und Klasse umgesetzt!!! 💖
Götter, Kräfte und jede Menge Wege die man erst finden muss.

5 von 5 Sternen

1 Kommentar :

  1. Hallo,

    das Buch klingt klasse und ich habe es mir mal gleich auf meine Wunschliste gesetzt. Danke für den Tipp :)

    Liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen