Montag, 14. August 2017

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang


Preis: 17,99 [D, Broschiert]
Seitenanzahl: 320
Meine Wertung: 5/5
     
Verlag: Dressler Verlag 

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre 
erschienen am: August 2017
ISBN:
978-3-7915-0056-0

Kurzbeschreibung

Shalingar die Heimat von der 16- Jährigen Prinzessin Amrita. 
Ist nicht nur eine wundervolle Gegend, sondern wird auch von ihrem Vater, einem gütigen und gerechten Herrscher regiert.
Er ist Weise und besitzt Güte und so hat Amrita eine glückliche Kindheit, auch wenn ihre Mutter nicht bei ihr weilt.
Leider ändert sich dieses beschauliche Leben schlagartig, nachdem der Herrscher und Eroberer Sikander  vor den Toren steht und seinem guten alten Freund einen Besuch abstattet um die Handelsbeziehungen zu besprechen.
Amrita weiß, das sie einer Heirat mit ihm zustimmen sollte, aber nachdem Sikander ihr eine Sklavin als Geschenk präsentiert, in Form der Seherin Thala ist es an Amrita ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.

Eine lange Reise beginnt ...



Cover

Das Cover ist einfach ein wundervoll gelungener Eyecatcher der durchweg wundervoll gestaltet ist mit der Farbvielfalt, die ineinander zu Fließen scheinrn und für mich ein Geheimnis darstellen das es zu finden gilt. 💖
Einbandgestaltung von von Frauke Schneider 


Schreibstil

Die Autorin Aditi Khorana hat eine wundervolle Geschichte hier erschaffen, in der es nicht nur um das Schicksal einer einzelnen Person geht, sondern welche Auswirkungen Entscheidungen auf die Schicksale aller haben kann. Wundervoll verknüpft mit der Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft.
Der Schreibstil dazu ist flüssig und bildhaft und nimmt einen mit auf eine Reise zu Amrita und ihrer Geschichte.
Absolut zauberhaft! 😍💖
Aus dem Amerikanischen von Peter Klöss



Meinung 

Wenn nur Du Deine Zukunft verändern kannst ...

Dann sind wir bei der 16- Jährige Amrita aus Shalingar, Tochter des Königs.
Denn die weiß das sie ihren Jugendfreund Arjun liebt und das sie noch so viel zu entdecken hat. Nur die Nachricht von Sikander versetzt das ganze Reich in Angst und Schrecken, ist er doch für seine brutale Vorgehensweise bekannt und das er sich nimmt was er will.

Zu Beispiel Shalingar, auch wenn er mit dem König gut befreundet war hindert es ihn nicht, ausgerechnet ihn umzubringen vor den Augen seiner Tochter, denn Sie will er als Frau.
Zum Glück kann Amrita mit der Seherin Tahla fliehen und kommt laut  Mala nicht nur an einen Dolch der Ihnen den Weg zeigt, sondern sie werden auch noch zu einer Kartenmacherin gesendet.
Mit den Häschern im Nacken macht sie sich auf den Weg zu der Göttin Maya um zu ihr zu beten und danach zu den Sybillinen, denn laut der Kartenmacherin wartet auf Amrita der Hüter der Bibliothek auf sie.
Laut der Seherin Tahla kann man das Gefüge der Vergangenheit verändern und den Mord an Amritas Vater verhindern. Nur ist es das, was Amritas Schicksal beeinflussen wird oder doch die Liebe.

Eine wundervolle Geschichte von einer jungen Frau, die nicht nur lernt was sie selbst im Leben ausmacht, sondern dass es mehr gibt als das erwünschte Schicksal mit all seinen Facetten.


Fazit 

Absolut empfehlenswert!!!
Eine Reise in die Vergangenheit und in die Zukunft erwarten Amrita.

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen