Freitag, 22. September 2017

Animas Academy – Die verschollene Prophezeiung


Preis: 14,95€ [D, GB] & 12,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 352
Meine Wertung: 4/5
     
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 13 Jahre 
erschienen am: März 2017
ISBN:
978-3423761673

Kurzbeschreibung

Die berühmte "Fairmount Academy" in Aldemar ist nicht nur die angesehenste Schule im Umkreis, sondern auch gleichzeitig die "Animas Academy", in deren heiligen Hallen die Ausbildung, all jener stattfindet die ihr Seelentier bei sich haben.
Allerdings hat Ben der 12- Jährige Schüler aus den Tieflanden leider noch gar kein Anima und ist deshalb ein Außenseiter auch in seiner jetzigen Schule. Denn man bekommt sein Animas im Alter zwischen 9 - 11 Jahren und das mit 11 Jahren war dabei schon die Älteste Schätzung.

Ben weiß das und fühlt sich deshalb auch sichtlich unwohl, nachdem er die Einladung bekommt ausgerechnet auf die berühmte Animas Academy zu gehen. Denn er stellt sich die Frage, weshalb sie ausgerechnet ihn wollen, denn nicht jeder wird dort aufgenommen. Der einzige aus seinem Dorf der wie Ben dabei ist, ist Hal, der ihm mit Rat und Tat zur Seite steht.

Denn kaum angekommen, passieren merkwürdige Vorfälle und das gesamte Reich ist in allergrößter Gefahr, denn das Böse schläft nicht.



Cover

Das Cover ist absolut passend zum Inhalt und gefällt mir sehr gut mit dem Fuchs im Vordergrund mitten in den Tiefen des Waldes und den Augen der Tiere die den Jungen zu verfolgen scheinen. Sehr passend zum Inhalt und für mich gut ungesetzt.


Schreibstil

Die Autorin C.R. Grey hat einen interessanten Schreibstil, der einen mitnimmt in die Welt der Menschen und ihren Animas. Denn hier geht es nicht nur um diese besondere Beziehung, sondern auch um das Gleichgewicht. Denn auch hier spielt Gut gegen Böse, und das Böse schläft nie oder gibt nie auf. Interessanter Einstieg schon am Anfang , wo man ein paar Jahre vorher auf ein Mädchen aufmerksam wird im Prolog, das die Tochter des damaligen Regenten war und eine große Rolle spielen wird mit ihrer weiteren Entwicklung. Aber auch Ben und seine Freunde und Verbündete sind gut ausgearbeitet und machen Neugierig, auch wenn mir leider immer noch etwas die Tiefe bei den Protas fehlt. Man liest es, aber ich kann leider kein Kopf Kino ablaufen sehen und die Geschichte bleibt etwas blass, wobei das nur meinem persönlichen Geschmack entspricht.


Meinung

Wenn Dein Anima auf Dich wartet ... 😉

Dann sind wir mitten in den Tieflanden wo sich der 12- Jährige Ben Walker gerade von seinen Adoptiveltern verabschiedet um sich nach Aldemar aufzumachen, wo ihn die "Faimount Academy"erwartet.
Denn dort aufgenommen zu werden ist eine besondere Ehre, die nur wenigen zuteil wird und Ben und Hal Quindley aus seiner alten Schule sind zwei davon, die aus derselben Gegend stammen.

Gemeinsam begeben sie sich mit der Rigimotiv auf die Reise an den Dunklen Wäldern vorbei in ein Abenteuer, das sie nicht nur zusammenschweißen wird, sondern ihnen auch zeigt, das in Aldemar einiges im verborgenen schlummert.
Denn ausgerechnet während der Fahrt, entdeckt Ben im Wald etwas großes weißes das ihnen zu folgen scheint, nur warum und zu welchen Zweck.

Aber der anstrengendste Teil liegt erst noch vor ihnen denn die "Animas Academy" und Aldemar erreicht man nur, wenn die Rigimotive eingehängt wird und einen absolut gruseligen steilen Abhang hinaufkommt. Dass da nicht nur die Animas, sondern auch die Menschen Angst haben kann ich verstehen. Wobei ich den Weg echt gruselig finde und die ganze Zeit den Gedanken abzustürzen so gar nicht mag. Aber die Schüler der Academy machen das jedes Jahr aufs Neue mit. 😱

Oben angekommen erhofft sich Ben Antworten von einem gewissen Lehrer und Meister der Anima Ausbildung, Tremelo Loren, der allerdings ziemlich Irre daher kommt und seine eigenen sehr unkonventionellen Unterrichtsmethoden hat.
Seltsam dabei ist nur das jeder mit Ben sehr behutsam umgeht von den Lehren. Außer den Schülern, wie Hals Bruder Taylor, der eine echte Nervensäge sein kann.

Aber Ben hat ja zum Glück eine andere Stufe und sieht Taylor nur ab und an. Dann treffen Hal und Ben auch noch auf Victoria Colubridgede deren Seelentier eine Schlange ist und sie selbst nicht viel von Regeln hält und auf Sophie Castling, die  einen Falken als Anima hat.
Sehr interessante Tiere und nicht gerade geläufig für ein Seelentier.

Was sie alle gemeinsam haben ist die Frage, was passiert in Aldemar und wer bedroht die Beziehung zwischen Mensch und Anima. Denn eine Macht die lange im Dunklen agierte, lechzt danach Rache zu nehmen.


Fazit 

Eine interessante Story mit tollen Protagonisten und einer Welt die einen mitnimmt auf eine geheimnisvolle Reise!!!

Die Reihe!
- Animas Academy – Die verschollene Prophezeiung
- Animas Academy – Der heimliche König von Aldemar Band 2

4 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen