Donnerstag, 2. November 2017

Die Staubgeborene (Die Unbestimmten 1)

Preis: 3,99€ [E-Book]   
Seitenanzahl: 460
Meine Wertung: 5/5
       
Verlag: Dark Diamonds
Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
erschienen am: Mai 2017

ISBN:  
978-3-646-30033-8 

Kurzbeschreibung

**Wenn Magie in dir erwacht, ist die Dunkelheit ganz nah**

Die 19-jährige Zianth kann ihren Augen kaum trauen, als sie einen der wertvollsten Edelsteine in den Händen hält, die es gibt! Endlich scheint ein Leben außerhalb der staubigen Minen für sie in greifbarer Nähe – ein Leben in absoluter Freiheit. Doch mit dem Fund erwachen ungeahnte Fähigkeiten in ihr, die sie an einen neuen Ort binden, eine Stadt der Magie. Hier wird sie zur Schülerin des vermutlich dunkelsten Magiers des Landes. Der Winteralb gilt als hart und unbarmherzig und um seine Vergangenheit ranken sich viele düstere Geheimnisse. Immer wieder stellt er Zianth vor Aufgaben, an denen sie zu zerbrechen droht. Bis ihre wahre Gabe ans Licht kommt…  

(Auszug v. Dark Diamonds" 


Cover

Das Cover gefällt mir mit dem Dunklen Blauton und passt auch mit dem Berg sehr gut in die Geschichte, denn hier geht es auch darum sich selbst kennenzulernen und  einen Berg zu bezwingen, auch wenn es der Innere oder der Äußere ist.
Blau ist die Farbe der Kraft und der Inneren Stärke für mich und passt zu der Hauptprotagonistin Zianth. Denn die muss sich in sich selbst finden.



Schreibstil

Die Autorin Jo Schneider hat einen wundervoll bildhaften Schreibstil, der mich in die Geschichte mitgenommen hat. Sei es jetzt zu den Protagonisten die hier viel erleben müssen und wie Zianth eine schwere Zeit hinter sich haben und eine noch schwerere vor sich und die sich von der Charakteristik weiter entwickeln und sich selbst und ihr Schicksal anzunehmen lernen.
Ein toller Auftakt der mit sehr gut gefällt.
Ich freu mich schon auf den zweiten.😍💖



Meinung

Wenn ein Fund dein Leben verändert ...

Dann sind wir bei der 19- Jährigen Zianth, die in den staubigen Minen arbeitet auf der Suche nach Edelsteinen wie das von ihr gerade erst gefunde Drachenstein.
Denn der ist für Zianth ihr Weg nach draußen, denn jeder der was findet darf gehen und in Freiheit leben. Aber ein Schürfer wie sie, auch Pelor genannt, will ihr den Stein rauben und nach einem heftigen Kampf zeigt sich Zianths Magie die sich in einem Feuerstoß entfesselt.

Zianth wird daraufhin nach Andholme gebracht zu der Heilerin Vetsa, die sie pflegt und sie dann in die Kaserne sendet zu Hauptmann Thulfar wo sie sich ein Zimmer mit Ilie teilen soll.
Denn ihr Training in Magie mit Aster soll schon bald beginnen. Der soll die zwei und noch einen neuen Schüler Namens Norwed in Elementarmagie unterrichten und Zianth ist noch lange nicht genesen.

Aber Aster, wie Zianth und die anderen beiden feststellen müssen hat kein Erbarmen. Ob es wie man munkelt an seiner Herkunft als Winteralb liegt, kann kein Mensch sagen, aber er hat wie es scheint grausames erlebt und ausgerechnet von Zianth verlangt er Höchstleistungen.
Zianth ist eine Kämpferin, die war sie schon seit ihrer Geburt an, nachdem sie in Wiirte aufgewachsen war. Sie versucht dem Wunsch Aster zu entsprechen, obwohl sie ihn in Gedanken mehr als einmal am liebsten würgen möchte.  😉

Und hier gefällt mir das sich Zianth verteidigt und auch immer taffer wird. Sie entwickelt sich vom grauen unscheinbaren Mäuschen zu einer willensstarken jungen Frau die zum ersten Mal Freundschaften schließt wie mit Ilie und die lernt das sie mehr wert ist, als sie jemals geglaubt hat.


Fazit

Ein wundervoller Auftakt der Lust auf mehr macht!
Magie die aus deinem innersten kommt und sich ihren Weg sucht.

Die Reihe

- Die Staubgeborene (Die Unbestimmten 1)
- Der Namenlose (Die Unbestimmten 2)
- Die Lichtbringende (Die Unbestimmten 3)
- Der Chaosbote (Die Unbestimmten 4)
- Die Sterngefallene (Die Unbestimmten 5)

 

5 von 5 Sternen





Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen