Donnerstag, 1. Februar 2018

Die Magie der Lüge

Preis: 16,00€ [D, GB] & 10,00€ [TB] &  12,99€ [D, E-Book]        
Seitenanzahl: 336
Meine Wertung: 5/5
     
Verlag:
ivi erschienen am: September 2017
ISBN:
978-3492704380


Kurzbeschreibung

Anderta könnte glücklich sein.
Den sie hat nicht nur einen Partner an ihrer Seite auf den sie sich verlassen kann, sondern macht auch das was ihr Freude bereitet in Form von Wahrsagen und die Leute des Nachts berauben.
Allerdings ändert sich das ganze Weltbild von Anderta, nachdem sich etwas Entscheidendes verändert im Leben fast aller.
Sie macht sich auf, um Antworten zu finden und kommt dabei einem viel größeren Geheimnis auf die Spur als sie jemals geanht hätte.



Cover

Das Cover gefällt mir wieder einmal sehr gut mit der Farbwahl und den Wörtern die sich hier aneinanderreihen und verbinden zu einem Ganzen großen. 💖


Schreibstil

Die Autorin Nicole Gozdek hat hier eine interessante Geschichte verfasst, die einen mitnimmt und einlädt sich wieder in die Welt der Passarios entführen zu lassen. 😉 Im ersten Band haben wir ja Tirasan kennengelernt und hier lernen wir Anderta kennen, die über die Magie verfügt Wahrheit und Lüge zu erkennen.
Die Protagonisten gefallen mir und auch ihre Entwicklung, obwohl ich sie gern in manchen Situationen geschüttelt hätte.



Meinung

Wenn sich alles verändert ...

Dann sind wir bei Anderta, die mit ihrer Art sich die Gunst der Leute sichert um sie am Tag als Wahrsagerin zu beraten und des nachts mit ihrem Partner Landur auszurauben.
Die beiden sind in diesem Punkt ein eingespieltes Team und auch sonst fühlt sich Anderta bei ihm wohl, auch wenn sie immer noch Narben auf ihrer Seele hat durch einen Verrat in Vergangenheit.

Deshalb denkt sie auch als erstes, das sie ausgerechnet Landur verraten hat, als sie eines Morgen ein fremdes Kind in ihrem Zimmer vorfindet. Doch Landur ist weder über alle Berge noch versteht er die geschockte Reaktion von Anderta. Den das Kind ist ihr Kind und sie kann sich nicht erinnern wieso sie ein Kind haben sollte, geschweige noch hier.
Außer Anderta kommt das niemand komisch vor und sie macht sich auf die Suche nach Antworten wer oder was für diesen seltsamen Zauber verantwortlich ist. Dabei stößt sie auf Tirasan und wie sie hat er dasselbe Problem.

Man reist mit Anderta und ihrem Partner erst einmal durch die Lande und erfährt welchem Brot Job beide nachgehen, was angesichts ihrer Vorgehensweise nicht gerade Edel ist. Dabei gerät Anderta so manches Mal in Interessenkonflikt was mit Landon zum Streit führt. Bei einem aktuellen Auftakt allerdings verändert sich etwas grundlegendes, und außer Anderta kann sich niemand mehr an die Vergangenheit erinnern wie es scheint. Sie macht sich auf Antworten zu suchen, denn bei ihrem Aufwachen steht auf einmal ein Kind in ihrem Zimmer, das behauptet ihr Kind zu sein. Fragen über Fragen die den Leser hier erwarten, aber auch mit jeder Menge Antworten und die Geschichte ist spannend bis zum Schluss.  😊💖


Fazit

Gelungener zweiter Band der mich begeistert hat! 💖
Veränderungen bergen Geheimnisse die ans Licht wollen.

Die Reihe

- Die Magie der Namen
- Die Magie der Lüge

5 von 5 Sternen 

 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen